Die Cliffs Of Moher sind eine der bekanntesten Klippenlandschaften der Welt. Während unserer Irlandreise im Herbst letzten Jahres statteten wir dem Naturmonument im County Clare einen Besuch ab.

Die Klippen ziehen sich rund acht Kilometer die Küste entlang und bieten einen beeindruckenden Blick auf den Atlantik. Am O’Brians Tower, der sich am nördlichen Ende der Klippen befindet, sind sie stolze 214 Meter hoch, am Südende bei Mag’s Head immerhin 120 Meter.

Blick von den Cliffs Of Moher auf die Aran Islands

Bei gutem Wetter kann man, befindet man sich auf den Klippen zwischen Doolin und dem O’Brians Tower, bis auf die gegenüberliegenden Aran Islands schauen.

Besonders für Hobby-Ornithologen sind die Cliffs sehr interessant, denn sie beherbergen insgesamt mehr als 30 Vogelarten, darunter Papageientaucher, Falken, Trottellummen und natürlich Möwen. Das Besucherzentrum am O’Brians Tower zieht ganzjährig tausende von Touristen an.

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen