Mir ist aufgefallen, dass ich Euch schon länger nicht mehr mit einem Flarfgedicht beglückt habe. Zum neuen Jahr habe ich mal wieder eins.

Weil die Bildergalerie, die ich mit angefügt habe, schwarz-weiß und bunt gemischt ist, passen die Begriffe, aus denen es entstanden ist, besonders gut: Elbe, schwarz-weiß und bunt. Die Bilder habe ich an Weihnachten an der Elbe aufgenommen, als ich dort einen Genesungsspaziergang gemacht habe. Stimmungsvoll im Nebel.

Wer gerne wissen möchte, was ein Flarf-Gedicht ist und wie es entsteht, kann sich hier schlau machen. Mehr Flarf-Gedichte aus meiner Feder findet Ihr unter den Bildern. Und jetzt geht es los.

Elbe schwarz-weiß bunt

Schiffschraube im Gegenlicht
Autobiografische Aufzeichnungen

Richt- und Quermarkenfeuer
Rund um den Hamburger Hafen

Man hat sich für eine farbige Atmosphäre entschieden
Das ist nicht 08/15

Limitierte Fotografien Deiner Lieblingsstadt
Das Ergebnis auf bunten Straßenkarten war natürlich unbefriedigend

Hamburger Wahrzeichen
Lebenslinien, Fluchtlinien

Sonnenuntergang im Winter
Bunt ist die Welt viel schöner

Spaziergang an der Elbe
Das Weiß beinhaltet auch immer schwarz

Der robuste Klassiker mit neuer Technik
Knackige Schärfe

Buntes Treiben
Lotsenschoner im Nebel

Gegen Mittag