Werbung*

Der Frühling ist da. Frische Blüten knospen auf, es duftet, die Sonne scheint und es gibt was Neues von Santaverde!

Die Pure-Serie hatte ich hier im Blog schon mal kurz vorgestellt. Neben den schon bekannten Produkten (Toner, Fluid und Serum) gibt es jetzt auch ein Anti-Pickel-Gel und ein Reinigungsgel. Beides habe ich selbstverständlich gleich mal getestet.

Das Reinigungsgel (auch „Cleanser“ genannt) ist ölfrei und soll die Haut besonders sanft pflegen. Es soll Reizen entgegenwirken und porentief reinigen. Ich benutze es abends, um mein Make-up zu entfernen. Dazu trage ich es auf das Gesicht auf und nehme es mit einem Waschlappen und lauwarmem Wasser ab. Das Make-up verschwindet so restlos. Was besonders schön ist: Die Haut trocknet nicht zu stark aus. Eine leichte Pflege, wie zum Beispiel das Serum aus der Pure-Reihe, reicht im Anschluss vollkommen aus. Zumindest ist das bei meiner Mischhaut so.

Zertifizierte Naturkosmetik ohne Duftstoffe

santaverdeDas Anti-Pickel-Gel (Anti-Spot Gel) wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Außerdem soll es die Narbenbildung minimieren. Es kann direkt auf Entzündungen und Pickel aufgetragen werden. Ich habe es erst einmal angewendet. Ich habe es abends aufgetragen, als ich bemerkt habe, dass ein Pickelchen im Anmarsch ist. Morgens war es dann soweit eingedämmt, dass ich mit meiner normalen Pflegeroutine fortfahren konnte. Der Untertitel „SOS-Pflege zur gezielten Bekämpfung von Unreinheiten und Entzündungen“ trifft, finde ich somit genau auf den Punkt.

Sabine Beer, die Gründerin von Santaverde, sagt nicht umsonst

„Mit ihrer feuchtigkeitsspendenden anti-entzündlichen und beruhigenden Wirkung ist die Heilpflanze Aloe Vera ideal zur Linderung von Hautproblemen geeignet.“

Das kann ich so unterschreiben, denn ich selbst spreche aus Erfahrung: Bei Rosacea-Schüben haben mir die Aloe Vera Produkte bisher wirklich immer sehr gut geholfen. Alle Pure Produkte sind, wie bei Santaverde üblich, NATRUE-zertifizierte Naturkosmetik. Außerdem sind sie frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen, zu 100 Prozent frei von Tierversuchen und natürlich vegan.

Das steckt drin in den Pure Produkten von Santaverde

santaverdeFür die Produkte aus der Pure-Linie von Santaverde werden neben der Grundzutat Aloe Vera außerdem Stiefmütterchenblütenextrakt und Salicylsäure aus Weidenrindenextrakt sowie pflanzliche Hyaluronsäure (enthalten im Fluid und im Serum), Thymianhydrolat, Rosmarinhydrolat, Nachtkerzenöl, Hagebuttenkernöl und Zink verwendet. Stiefmütterchen (auch „Viola tricolor“, enthalten in allen Pure Produkten) helfen gegen unreine Haut und Akne. Das Extrakt wird äußerlich und innerlich zur Therapierung von Hauterkrankungen eingesetzt. Es ist dazu in der Lage, eine Überproduktion der Talgdrüsen zu regulieren, reinigt und neutralisiert.

Salicylsäure (Enthalten in allen Pure Produkten) fördert die Ablösung abgestorbener Hautzellenschichten und wirkt verstopften Poren (Komedonen) entgegen. Durch ihre antibakterielle Wirkung hemmt sie außerdem die Hautbesiedelung durch unerwünschte Pilze und Bakterien.

Thyminahydrolat (enthalten im Pure Toner) klärt, vitalisiert und beugt verstopften Poren vor, Rosmarinhydrolat (enthalten im Pure Cleanser) reduziert Entzündungen, Zink hat eine intensive antibakterielle Wirkung, Nachtkerzenöl (enthalten im Fluid und im Serum) beruhigt gereizte Haut und sorgt für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Feuchtigkeit und Fett, Hagebuttenöl (enthalten im Fluid und im Anti-Pickel-Gel) hat einen natürlich hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure und reduziert Rötungen.

Insgesamt sollen die Produkte

  • Die Talgüberproduktion regulieren,
  • verstopften Poren entgegenwirken,
  • das Bakterienwachstum minimieren,
  • Entzündungsprozesse abklingen lassen,
  • die Haut vor dem Austrocknen schützen und
  • beruhigen und pflegen.

Für mich haben sie in allen sechs Punkten das gehalten, was sie versprochen haben. Meine Haut fühlt sich gut an, spannt nicht und die kleinen Unreinheiten haben nachgelassen. Die Santaverde Produkte werde ich ganz sicher auch in Zukunft regelmäßig verwenden und kann sie auf jeden Fall jedem mit einer empfindlichen Haut empfehlen.

Der Duft der Orangen

Mit meinem Testpaket habe ich dieses Mal noch etwas erhalten, über das ich mich ganz besonders gefreut habe: Das Buch „Der Duft der Orangen oder wie man lernt, Kosmetik herzustellen“ wurde von Santaverde herausgegeben. Sabine Beer erzählt darin die Geschichte ihres Unternehmens. Aufgeschrieben hat sie Detlev Scholz.

Es ist sehr liebevoll aufbereitet. Der Text wird immer wieder von Erinnerungsfotos abgelöst, was es sehr persönlich macht. Alles begann damit, dass Sabines Mann Kurt 1986 eine Finca in Südspanien kaufte. Der Duft der Orangenbäume, der sie auf ihrer ersten Reise dorthin empfing betörte sie. Sie lernte über einen Nachbarn die Heilkraft der Aloe kennen. Der Rest ist Geschichte.

Mehr über Santaverde

Übrigens: Die Pure Produkte von Santaverde haben mir beim Make-up-Fasten sehr geholfen. Meine Geschichte darüber könnt Ihr hier nachlesen. Als treue Urlaubsbegleiter haben sich das Pure Mattifying Serum und das Aloe Vera Hydro Repair Gel erwiesen. Ein tolles Age Perfekt Produkt ist der XINGU Toner. Mehr über Santaverde erfahrt Ihr hier.

Wer die Unterschiede zwischen Naturkosmetik, Biokosmetik und veganer Kosmetik genauer kennenlernen möchte, klickt am besten hier.

Herzlichen Dank an Caro von Santaverde, die mir die Produkte zur Verfügung gestellt hat und immer ein offenes Ohr für mich hat, wenn ich Fragen zum Thema Hautpflege habe. Hier geht es zur Homepage von Santaverde.

Wer gerne mehr von mir lesen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, meinen Newsletter zu abonnieren. Ich freue mich auf Euch!

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.