Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Das Hydrating Aloe Vera Gel von MICARAA

    Ein veganes Beauty Allround-Talent

    Werbung & Affiliate-Links *
    Produkttest von Anne
    12.09.2022 — Lesezeit: 3 min
    Das Hydrating Aloe Vera Gel von MICARAA

    Das Hydrating Aloe Vera Gel von MICARAA kam für mich gerade rechtzeitig, denn am Wochenende sollen wieder ein paar Tattoos aufgefrischt werden. Ich mag es besonders, meine Haut nach dem Abheilen damit zu pflegen. Es gibt natürlich noch jede Menge weitere Anwendungsfälle. Meinen Produkttest könnt Ihr dieses Mal gerne als Produktempfehlung werten. Was soll ich sagen? Es ist ein echtes Allround-Talent und – selbstverständlich vegan und frei von unnötigen Zusatzstoffen.

    hr

    Mit meinem Rabattcode bekommt Ihr das Hydrating Aloe Vera Gel und alle anderen Produkte im MICARAA Onlineshop 10 Prozent günstiger.⋆

    hr

    Was ich am Hydrating Aloe Vera Gel von MICARAA besonders mag: Es hinterlässt keine Rückstände auf der Haut. Dafür enthält es 1,5 Prozent Hyaluronsäure und sorgt dafür, dass Haut und Haare schön geschmeidig bleiben. Ja, Ihr habt richtig gelesen: Ihr könnte es auch für die Haare verwenden.

    Gestresste Haut mit Aloe Vera Gel pflegen

    Ich nutze es, wie schon beschrieben, sehr gerne für relativ frische Tattoos (wenn die oberste Hautschicht schon runter ist) sowie bei Sonnenbrand, Rötungen oder kleinen Unreinheiten. Wenn Ihr es als After Sun verwendet, hat es im Gegensatz zu vielen anderen Produkten dieser Gattung den Vorteil, dass es kein bisschen klebt. Es kühlt einfach nur angenehm, zieht ruckzuck in die Haut ein und erledigt dort seinen Job.

    Was außerdem ziemlich klasse ist: Ihr könnt es auch problemlos auf die Kopfhaut auftragen. Denn seien wir doch mal ehrlich: Besonders dort schafft es die Sonne immer wieder, Schäden anzurichten und eine gängige After-Sun-Creme möchte man aus den unterschiedlichsten Gründen nicht auf dem Kopf haben. Auf der Kopfhaut wirkt das Produkt übrigens auch gegen rissige oder trockene Stellen oder Schüppchen. Es hydriert und lässt auch die Haare schön geschmeidig zurück. Wenn Ihr es also mit dem Färben und dem Salzwasser diesen Sommer etwas übertrieben habt, könnte das Aloe Vera Gel von MICARAA Euch der gewünschten Lösung ein Stück näher bringen.

    Der pH-Wert liegt zwischen fünf und sechs, ist also auch für diese Körperregion bestens geeignet. Neben den Hauptinhaltsstoffen Bio Aloe Vera (91,4 Prozent) und Hyaluronsäure (1,5 Prozent) stecken ausschließlich weitere natürliche Inhaltsstoffe drin. Das Gel ist also, wie alles von MICARAA, sehr hautfreundlich. Die Vegan Society hat die Produkte des Herstellers zertifiziert – Ihr könnt Euch also darauf verlassen, dass sie frei von Tierversuchen sind.

    Ausschließlich vegane Inhaltsstoffe

    Das Hydrating Aloe Vera Gel ist auch für empfindliche Haut geeignet – sogar im Gesicht. Auf Palmöl, Mikroplastik, Silikone, Parabene, Mineralöle, synthetischen Konservierungsstoffe, Sulfate und Inhaltsstoffe tierischer Herkunft verzichtet MICARAA aus Prinzip. Solltet Ihr das Gel aus irgendwelchen Gründen dennoch nicht vertragen, verspricht MICARAA eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie (Produktproben sind ausgeschlossen).

    Die im Hydrating Aloe Vera Gel von MICARAA enthaltene Bio Aloe Vera wirkt Entzündungen entgegen und beruhigt die Haut. Zudem spendet sie Feuchtigkeit, die besonders leicht gespeichert werden kann. Die Aloe soll die Haut langfristig frisch und gepflegt erscheinen lassen.

    Wie Ihr sicher schon mal gehört habt, handelt es sich bei Hyaluron um einen körpereigenen Wasserspeicher. Dieser ist leider bei zu Trockenheit neigenden Hauttypen nicht sehr stark ausgeprägt. Bei reiferer Haut können sich die Hyaluronsäure und das Kollagen zudem nach und nach zurückbilden. Die Kombination aus hoch- und niedermolekularer Hyaluronsäure im Aloe Vera Gel soll die Haut versorgen. Die Flüssigkeit aus der Aloe Vera soll dabei lang anhaltend gespeichert werden – die Haut soll dadurch an Elastizität und Frische zunehmen, Falten und Rötungen entgegengewirkt werden.

    Ich finde, das funktioniert sogar ziemlich gut. Wenn sich meine Rosazea nach kleinen Naschsünden oder trockene Luft und andere Umwelteinwirkungen wieder meldet, trage ich das Gel auf meine Wangen auf und nach kurzer Zeit lässt die Wärme nach und die Röte geht zurück. Einen ähnlichen Effekt spüre ich bei der Anwendung auf sonnenverbrannter Haut.

    So wendet Ihr das Hydrating Aloe Vera Gel von MICARAA an

    Für die Anwendung hat mir Rashid von MICARAA wieder einen wertvollen Tipp gegeben: Bewahrt das Gel am besten im Kühlschrank auf. Das sorgt für einen wunderbaren Frische-Kick beim Auftragen, was besonders auf gereizter (Kopf-)Haut wahre Wunder wirkt.

    Wenn Ihr Euer Aloe Vera Gel zum Beispiel nach dem Sonnenbad auf den gesamten Körper auftragt, könnt ihr die Pflege anschließend mit einem Körperöl intensivieren.  Zwei bis drei Pumpstöße sollten reichen.

    Für die Anwendung auf dem Gesicht tragt Ihr je nach Bedarf ein bis zwei Pumpstöße auf und massiert das Gel sanft ein. Anschließend könnt Ihr auch ein Öl oder zum Beispiel ein pflegendes Gesichts-Serum verwenden. Für eine Haarkur lasst Ihr es zehn bis 15 Minuten einwirken und spült es anschließend aus.

    Umweltfreundliche Verpackung

    MICARAA hat sich auch um die Verpackung Gedanken gemacht. Sie besteht vor allem aus recycelbarem Braunglas und Graspapier. Den Spender könnt Ihr jederzeit mit einem praktischen, umweltschonenden Refill-Paket auffüllen. So fällt weniger Müll an.

    Um noch mehr für die Umwelt zu tun, unterstützt die Beauty Brand die Organisation OroVerde, die sich mit der Aufforstung von Regenwald-Gebieten beschäftigt. Für jede Bestellung werden Setzlinge gepflanzt.

    ⋆Wenn Ihr neugierig geworden seid und die MICARAA Produkte auch mal testen wollt, bekommt Ihr mit meinem persönlichen Gutschein zehn Prozent Rabatt. Gebt dafür bei Eurer Bestellung einfach den Gutscheincode anne10 ein.

    hr

    Dieser Beitrag enthält Werbung & Affiliate-Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

    © 2022 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.