Anzeige & Affiliate Links*

Draußen wird es langsam kühler – Zeit ein paar Cookies zu backen. Die süße Küche ist nicht unbedingt Eure Stärke? Meine Schoko-Walnuss-Cookies gelingen ganz bestimmt!

Die Zutaten werdet Ihr zum größten Teil zu Hause haben. Für die Herstellung der leckeren Kekse braucht Ihr nicht mal eine Küchenwaage. Nur etwas Geduld und einen Backofen – schon kann es losgehen.

Zutaten für etwa 20 Cookies

  • 1 Tasse Schoko-Drops + ein paar für die Deko
  • 2 Tassen kernige Haferflocken
  • 1 Tasse frisch geschälte Walnüsse
  • 2 Tassen Dinkelmehl
  • 1 Beutel (5 g) Vanille
  • 2/3 Tasse Rapsöl
  • 1 Tasse Sojadrink
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Tasse Rohrohrzucker

Als Erstes heizt Ihr Euren Ofen auf 180 Grad vor. Dann gebt Ihr alle Zutaten bis auf die Schokotropfen in eine Rührschüssel. Mischt alles schön, bis sich eine homogene Masse ergibt. Zum Schluss kommen noch die Schokotropfen mit rein und Ihr rührt nochmal alles vorsichtig durch, damit sie sich gleichmäßig verteilen können.

Backzeit: 10 Minuten

Setzt die Cookies mit einem Esslöffel auf Euer mit Backpapier ausgelegtes Backblech und streut ein paar Schokotropfen darüber. Wenn Ihr wie ich nur ein Backblech habt, wird in zwei Runden gebacken. Die Backzeit beträgt zehn Minuten.

Legt die Cookies im Anschluss auf einen Rost und lasst sie gut auskühlen, bevor Ihr sie frisch genießt oder in eine Dose füllt. Das ist wichtig, denn: erst im kalten Zustand sind die Kekse fertig ausgehärtet.

Die Cookies passen hervorragend zu einem schönen Glas Kakao oder heißem Früchtetee. Viel Spaß beim Backen und Essen!

Infos zu den Zutaten

Anstelle von herkömmlichem braunem Zucker habe ich für meine Cookies Xucker Bronxe verwendet. Dabei handelt es sich um Tafelsüße aus Erythrit mit einer angenehmen Karamellnote. Das Süßungsmittel ist vegan, frei von Allergenen und besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Ressourcen (Mais aus Frankreich, Apfelextrakt). Seine Süßkraft entspricht ungefähr 70 Prozent der Süßkraft von Rohrohrzucker. Falls Ihr das auch tun möchtet: Gebt etwa einen Esslöffel normalen braunen Zucker zu Eurem Teig hinzu. Sonst kristallisiert Xucker Bronxe aus und der Geschmack kommt nicht richtig zur Geltung. Falls Ihr es etwas süßer mögt als ich, könnt Ihr einfach die oben angegebene Menge Rohrohrzucker verwenden.

Feine Schoko-Drops

Die von mir verwendeten Edel-Bitterschokoladen-Drops stammen ebenfalls von Xucker. Sie enthalten mindestens 75 Prozent Kakao, sind vegan und ohne Zuckerzusatz. Neben der Kakaomasse enthalten sie 23 Prozent zahnpflegendes Xylit als Süßungsmittel sowie Kakaobutter und Sonnenblumen-Lecithine als Emulgator. Als Aroma wird natürliche Bourbon Vanille zugesetzt.

Hat Euch mein Rezept gefallen? Das freut mich sehr! Abonniert gerne meinen Newsletter, um in Zukunft nichts mehr auf meiner Seite zu verpassen.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält eine Anzeige und Affiliate Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.