Werbung*

Hazeva ist noch relativ neu auf dem Markt. Das Start-up bietet Zero Waste Kosmetik an. Ich habe einige der Produkte getestet und möchte sie Euch heute gerne vorstellen. Neben einem Körperöl und einem festen Conditioner habe ich auch die Zahnpflegeprodukte ausprobiert.

Einmal duften wie ein Zitronenkuchen – wäre das nicht ein Traum? Bisher war mir mein Bedürfnis danach nicht bewusst, aber seit ich das wunderbare Zitrus-Hautöl von Hazeva benutze, möchte ich das Gefühl nicht mehr missen.

Almond You! – Körper- und Gesichtsöl Lemon Tree

Das Öl ist für das Gesicht und den Körper geeignet. Ich trage es nach dem Duschen auf die noch leicht feuchte Haut auf und es zieht ganz schnell ein. Es wird von Hand hergestellt und enthält neben nativem Bio-Mandelöl auch ätherisches Bio-Orangenöl aus dem mallorquinischen Sóller.

Es ist natürlich vegan und zu 100 Prozent natürlich. Auf Konservierungsstoffe wird konsequent verzichtet. Es wurde durch den spanischen Verein für ökologische und natürliche Kosmetik ACENE als Bio-Kosmetik zertifiziert. Außerdem besitzt es eine Slow Cosmetique®-Zertifizierung.

Für mein empfindliche Haut ist es bestens geeignet. Sie war besonders an den Armen in letzter Zeit mal wieder ziemlich trocken. Jetzt strahlt sie wieder schön und spannt schon nach ein paar Anwendungen überhaupt nicht mehr.

Conditioner Chunk – Fester Conditioner

An festen Conditioner habe ich mich inzwischen, wie an festes Shampoo gewöhnt. Die Anwendung ist zwar etwas anders, als bei flüssigen Spülungen, geht aber mit etwas Übung genauso einfach. Meinen Haaren geht es damit auch sehr gut.

Der feste Conditioner von Hazeva kommt wie alle anderen Produkte ohne unnötige Umverpackungen aus. Lediglich eine einfache Papiertüte trennte ihn von den anderen Produkten in meinem Paket – und das reicht auch völlig aus, wie ich finde.

Genau wie das Körperöl duftet er einfach himmlisch und keinesfalls zu aufdringlich. Im Gegensatz zu anderen festen Condis ist er etwas weicher. Er gleitet ganz leicht durch die Haare und macht sie schön weich. Damit Ihr lange etwas davon habt, legt Ihr ihn am besten in der Dusche auf eine durchlässige Seifenschale, damit er schön trocknen kann.

Das Conditioner-Stück ist zu 100 Prozent natürlich und vegan. Die enthaltenen Tenside sind komplett natürlicher Herkunft. Nach Mikroplastik könnt Ihr lange suchen, es ist nämlich keins drin. Das ist schon mal eine ziemlich stabile Basis, würde ich sagen und die Spülung hält, was sie verspricht. Meine Haare sind insgesamt weicher geworden und duften nach dem Waschen angenehm nach Lemongras.

Trockenshampoo für blondes Haar

Das Trockenshampoo für blondes Haar wird auf jeden Fall zum festen Bestandteil meiner Festival-Packliste. Im Gegensatz zu herkömmlichem Trockenshampoo oder Babypuder kommt es ohne umweltschädliche Sprühdose oder Plastikverpackung aus. Die Dose besteht komplett aus Recycling-Karton und kann sogar kompostiert werden! Und nicht nur die Verpackung hat mich überzeugt. Ich kann es mindestens so präzise anwenden, wie mein altes Sprüh-Trockenshampoo. Es lässt sich ganz leicht verteilen und meine Haare fühlen sich danach weder kratzig noch beschwert an, sondern einfach nur frisch. Außerdem duftet es schön dezent. Wenn Euch auch ab und zu einfach die Zeit zum Haarewaschen fehlt, kann ich es Euch auf alle Fälle empfehlen. Neben dem für blonde Haare gibt es auch eines für schwarze und eines für braune Haare.

Zahnpflegeset

Ganz besonders angetan bin ich auch vom Hazeva Zahnpflegeset. Alle Bestandteile könnt Ihr auch einzeln kaufen. Sehr praktisch finde ich den Zahnbürstenhalter aus Bambus. Wenn man sich unterwegs auf Bahnhöfen, Campingplätzen oder mittags im Büro mal schnell die Zähne putzen muss, muss man seine Zahnbürste nicht mehr auf einer staubigen Ablage parken, sondern kann die Bürste hygienisch von der Oberfläche getrennt abstellen, während man sich die Haare kämmt oder die Hände wäscht. Auch die Zahnbürste ist wirklich klasse. Die Borsten sind sehr weich und der Stil reibt die Backen beim Putzen nicht auf. Diese Besonderheit habe ich ab und zu immer mal wieder bei Holz- oder Bambus-Zahnbürsten beobachtet.

Die Zahnputz-Tabs sind extrem erfrischend und kann es mit herkömmlichen Produkten großer Firmen locker aufnehmen. Ihnen gegenüber besitzt sie nicht nur den Vorteil, dass sie ohne Plastiktube auskommt: Sie sind komplett natürlich, vegan und pflegen die Zähne ganz schonend.

Kaut einfach eine Tablette und putzt mit der angefeuchteten Bürste Eure Zähne. In einem Glas sind 120 Drops. Ihr könnt damit also 60 Tage lang Eure Zähne putzen. Die Zahnputz-Tabs gibt es auch mit Erdbeere-Geschmack.

Das steckt hinter der Zero Waste Kosmetik von Hazeva

Hazeva wurde in Hannover gegründet. Einen weiteren Standort des neu gegründeten Unternehmens gibt es auf Mallorca. Ziel des Gründungsteams ist es, den Kund⋆innen ehrliche, kritische und transparente Informationen und Tipps mit allen verkauften Produkten an die Hand zu geben. Die angebotene Kosmetik ist natürlich, vegan und frei von umweltschädlichen Verpackungen.

Das Team legt großen Wert auf Ehrlichkeit und Fairness. Wer im Online-Shop einkauft, soll den Überblick behalten und alles Wissenswerte erfahren.

Getreu dem Motto „Unser Körper ist das Wertvollste, das wir haben“, bloggen die Hazevas neben dem Onlineshop zum Thema Gesundheit. Sie geben das Versprechen ab, alles, mit großer Sorgfalt auszuwählen und kritisch zu testen, ehe es in den Verkauf geht und ich finde, das merkt man auch.

Fazit zur Zero Waste Kosmetik von Hazeva

Insgesamt bin ich freudig überrascht, wie klasse die Hazeva Produkte sind. Ich hatte die Marke bis jetzt noch gar nicht auf dem Schirm. In Zukunft werde ich sie auf jeden Fall im Auge behalten. Alles, was ich ausprobiert habe, entspricht in meinen Augen zu 100 Prozent der Beschreibung im Shop. Der Versand ging unheimlich schnell und bei der Verpackung wurde sichtbar Wert auf Nachhaltigkeit gelegt – alles war so wenig wie möglich und trotzdem sicher verpackt.

Alle von mir getesteten Sachen findet Ihr online im Hazeva Shop. Plus jede Menge weitere Zero Waste Kosmetik Produkte.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.