Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Von Vitamin B12 bis D3

    Nahrungsergänzungsmittel für Veganer*innen

    Werbung & Affiliate-Links *
    Beitrag von Anne
    14.04.2021 — Lesezeit: 3 min
    Von Vitamin B12 bis D3

    Nahrungsergänzungsmittel nehmen in der heutigen Zeit die meisten in irgendeiner Form zu sich. Doch welche empfiehlt es sich zu nehmen? Besonders für Veganer⋆innen?

    Eines ist schon mal klar: Als Veganer⋆in solltet ihr auf jeden Fall dauerhaft Vitamin B12 einnehmen. Da es dem Futter der Tiere, die wir nicht essen, zugesetzt wird und wir es anders nicht aufnehmen können, ist das der einzige derzeit bekannte sichere Weg, den Vitamin-B12-Speicher stets gut gefüllt zu halten. Das bedeutet natürlich nicht, dass Nicht-Veganer⋆innen keinen B12-Mangel erleiden können. Weil damit nicht zu spaßen ist, lässt man am besten bei jedem Blutbild auch den Holotranscobalamin-Wert (Holo-TC) messen. Achtung: Das müsst Ihr auf alle Fälle vorher anmelden und meistens auch selbst bezahlen. Informiert Euch also am besten in der Praxis Eures Vertrauens.

    Vitamin B12 ist Pflicht

    NahrungsergänzungsmittelVitamin B12

    Vitamin B12 nehmt Ihr am besten in Form von Methylcobalamin-Präparaten zu Euch. Dabei handelt es sich um die aktivste Coenzym-Form von Vitamin B12. Ich nehme im Moment täglich eine Kautablette aus dem Feelgood Shop ein. Was schön ist: Sie deckt mit 500 µg nicht nur den Tagesbedarf, sondern schmeckt auch noch lecker nach Kirsche. Klasse, oder?

    Gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit greife ich auch gerne auf das B12 Pumpspray aus dem Feelgood Shop zurück. Ich finde es besonders für unterwegs richtig praktisch. Die Tagesverzehrmenge liegt hier bei einem Sprühstoß. Das liposomale Fluid besitzt eine bis zu 40 Mal höhere Bio-Verfügbarkeit als beispielsweise B12-Pulver. Genau wie bei den Kautabletten sind alle Inhaltsstoffe komplett natürlich und vegan. Das Spray ist einfach zu dosieren und schmeckt nach roten Früchten. Mehr über Vitamin B12 erfahrt Ihr hier.

    Vitamin D3 und Vitamin K2

    NahrungsergänzungsmittelLiposomales Vitamin B12

    Diese beiden Vitamine stehen bei mir in einer Kategorie, weil sie stets zusammen eingenommen werden sollten. Durch die Kombination mit Vitamin K2 – der biologisch aktiven Form des Vitamin K – wird das D3 noch wertvoller. Das liegt daran, dass D3 an der Bildung des Knochen-Proteins Osteocalcin beteiligt ist. Um dieses wiederum zu aktivieren, braucht der Körper K2.

    Für ältere Menschen kann ein Mangel an Vitamin D3 und K2 durchaus gefährlich werden. Ihr Risiko für Knochenbrüche steigt. Mediziner⋆innen haben herausgefunden, dass Personen mit Osteoporose auffallend häufig einen Mangel an Vitamin K2 aufweisen.

    Das Sonnenvitamin

    NahrungsergänzungsmittelVitamin D3 und K2

    Vitamin D3 gilt als das "Sonnenvitamin". Das liegt daran, dass der Körper ohne Sonnenlicht kein Vitamin D herstellen kann. Ganz genau: Wir können dieses Vitamin selbst bilden. Wenn man sich aber (wie jetzt während der Lockdowns) nur selten draußen aufhält, sollte man es in Form von Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­teln zu sich nehmen. Ein Mangel kann zu Krankheiten wie Osteoporose führen.

    Ich nehme zur Zeit die Vitamin D3 und K2 Tropfen aus dem Feelgood Shop. Die Bio-Verfügbarkeit ist bei diesem Produkt sehr hoch. Pro Tropfen sind 1.000 IU Vitamin D3 und 12 μg Vitamin K2 enthalten. Vitamin D3 und K2 sind wichtig für den gesunden Erhalt der Knochen. D3 ist zudem gut für Muskeln und unser Immunsystem. Besonders in der kalten Jahreszeit sollte man über die Einnahme nachdenken.

    Vitamin D3 zählt zu den fettlöslichen Vitaminen. Aus diesem Grund wird es häufig auf Ölbasis angeboten. Daher ist meines auch in Tropfenform. Ihr könnt Vitamin D im Feelgood Shop auch als liposomales Spray bestellen. Am besten informiert Ihr Euch vorab bei Eurem⋆r Arzt⋆Ärztin, welches Präparat für Euch am besten infrage kommt. So habe ich das auch gemacht.

    Kalzium, Magnesium und Zink

    NahrungsergänzungsmittelWelche Nahrungsergänzungsmittel sollte man nehmen?

    Für den Schutz der Knochen, Muskeln, des Nervensystems, gegen Müdigkeit und für gesunde Haut und Nägel könnt Ihr unter Absprache mit Eurem⋆r Doc den Konsum von Kalzium, Magnesium und Zink in Erwägung ziehen. Im Feelgood Shop gibt es ein kombiniertes Präparat, das ich an dieser Stelle empfehlen kann. Es ist zu 100 Prozent natürlich und vegan.

    Alle drei Stoffe zählen zu den Mineralstoffen. Es ist immer gut, Magnesium mit Kalzium zu kombinieren, da eine hohe Zuführung von Magnesium allein zu Störungen des Kalzium-Haushalts führen kann. Zink ist optional, empfiehlt sich aber unter anderem für das Immunsystem – besonders in der Erkältungszeit. Bei der Einnahme von Kalzium und Magnesium gilt das Verhältnis 2:1. Zwei Teile Kalzium und 1 Teil Magnesium. Je mehr Magnesium der Körper aufnimmt, desto weniger Kalzium kann er wiederum resorbieren. Daher solltet Ihr immer die doppelte Menge Kalzium wie Magnesium zu Euch nehmen. Ihr scheidet durch das Schwitzen beide Mineralstoffe auch in diesem Verhältnis wieder aus. Im Übrigen hilft Magnesium bei mir auch hervorragend gegen Krämpfe – dazu gibt es an dieser Stelle bald einen weiteren Artikel.

    Im Feelgood Shop erhaltet Ihr neben dem von mir vorgeschlagenen Dreifach-Präparat auch eines ohne Zink. Sprecht Euch hier einfach mit Eurem⋆r Arzt⋆Ärztin ab.

    Soll ich Nahrungsergänzungsmittel zu mir nehmen?

    Ob und welche Vitamine und Mineralstoffe Ihr über Nahrungsergänzungsmittel zuführt, erfahrt Ihr am besten mit einem genauen Blutbild. Bevor Ihr supplementiert, unterhaltet Euch auf jeden Fall mit einem⋆r Fachmann⋆frau. Das kann Euch auch Aufschluss darüber geben, wie gut es im Allgemeinen um Eure Gesundheit steht. Den Vitamin B12 Spiegel sollte man auf jeden Fall immer im Auge behalten – egal ob Veganer⋆in oder nicht.

    Ich habe mich mit einem veganen Internisten unter anderem über Vitamin B12 unterhalten. Das Interview findet Ihr hier.

    hr

    Dieser Beitrag enthält Werbung & Affiliate-Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

    © 2021 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.