Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Lightning Sharks – "Life Is A Hideous Thing"

    Noisecore für das Jahr 2021

    Review von Anne
    02.04.2021 — Lesezeit: 2 min
    🇬🇧 Read English Version
    Lightning Sharks – "Life Is A Hideous Thing"

    Könnt Ihr Euch noch an mein Interview mit Lightning Sharks erinnern? Ihr wisst schon, die Noisecore Leute, die gerne mal Bolsonaro ins Gesicht schreien würden. Jetzt hat die Combo aus Bristol ihre Debüt-EP fertig. Ich habe sie angehört.

    "Das Leben ist eine abscheuliches Ding. Aus dem Hintergrund, was wir von ihm wissen, schimmern dämonische Andeutungen der Wahrheit, die es manchmal noch tausendmal abscheulicher machen. Die Wissenschaft, die bereits mit ihren schockierenden Enthüllungen bedrückend ist, wird möglicherweise der Endgegner unserer menschlichen Spezies sein – falls wir eine eigene Spezies sind – denn ihr Vorrat an ungeahnten Schrecken könnte von sterblichen Gehirnen niemals ertragen werden, würde man ihn auf die Welt loslassen."

    H.P. Lovecraft, "The Transition of H. P. Lovecraft: The Road to Madness"

    Die EP besteht aus drei brandheißen Stücken, die dem Jahr 2021 definitiv gefehlt haben. Das Werk erscheint am morgigen 2. April auf Halfmeltedbrain Records.

    Lightning Sharks liefern Blast Beats und schräge Gitarren

    Lightning Sharks - "Life Is A Hideous Thing"Lightning Sharks - "Life Is A Hideous Thing"

    Als mir Bassist Sam schrieb, dass die Platte fertig ist, war ich aufgeregt. Ich wollte unbedingt sofort hören, was sich hinter dem Titel "Life Is A Hideous Thing" verbirgt. Drei Tage musste ich noch warten, bis die Tracks hörbereit in der Cloud lagen und was soll ich sagen: Ich wurde nicht enttäuscht! Die Platte ist wirklich cool.

    Ich freue mich schon unglaublich darauf, sie hoffentlich dieses Jahr auf dem ArcTanGent live vorgespielt zu bekommen. Ich weiß, das mit den Festivals ist im Moment eine wackelige Angelegenheit, aber es MUSS einfach klappen!

    Die Debüt-EP der Band aus dem Südwesten Englands haut richtig rein. Ein Meer aus Blast Beats, schrägen Gitarren und heftigen Vocals zeigen, wie die harte und finstere Seite der Post-Everything Musik aussieht: hart, finster und: genial. Dabei verzichten Lightning Sharks übrigens nicht darauf, auch mal melodiös zu werden.

    #1 "Below The Snakes"

    Die insgesamt drei Songs machen richtig Laune und vor allem Lust auf mehr. Track 1 "Below The Snakes" erzählt von den Obrigkeiten, die uns für ihre eigene erbärmliche Gier lenken. Um das Misstrauen gegenüber Autoritäten, die Tugend der Unentschlossenheit und die schmerzhafte Erkenntnis, dass wir selbst die größte Bedrohung sind. Genau wie bei Lovecraft.

    Roh und derbe aber zugleich auch melodiös und überlegt. Dieser Song ist der perfekte Aufmacher für einen neuen Festivalsommer. Eine jammernde Gitarre, verrücktes Tempo und schöne Bixler-Zavala-Andeutungen. Klasse!

    #2 "Nomads"

    Lightning Sharks

    Treibender Sound und angenehmer verstörendes Geschrei: Mag ich. Dieses Stück Musik transportiert genau, was seine Lyrics ausdrücken.

    In "Nomads" geht es um das Gefühl, fehl am Platz zu sein und zu spüren, dass es zu spät zum Umkehren ist. Der Song wirft Fragen auf: Sind wir stark genug, um die Ängste und Nöte der Welt auszuhalten? Schaffen wir es, unseren Weg zu finden im Angesicht der Angst? "Nomads" wühlt mich auf, wirbelt mich herum und lässt mich auf dem Boden der Tatsachen landen. Im Schlamm vor der Zeltbühne des ArcTanGent. Mit einem Becher Cider in der Hand und einem in den Haaren. Das irrsinnige Tempo zieht mich mitten in den Moshpit. Der Song prügelt die schreiende Ungerechtigkeit der Welt aus den Gehörgängen.

    #3 Best Dressed Sex Pest

    "Best Dressed Sex Pest" beginnt ruhiger, als seine beiden Vorgänger. Lightning Sharks schlagen nachdenkliche Töne an, um im nächsten Takt wieder loszulegen. Das Stück handelt von Macht, Missbrauch, Verachtung und Korruption. Rixons raue Lyrics hauen mich ein weiteres Mal um.

    Wirre Gitarren umschwirren die Band wie ein Schwarm Hornissen und heben den Sound auf ein stabiles Podest, von dem aus die Rhythmusgruppe angetrieben wird. Verkehrte Welt? Nicht auf dieser Platte! Hier sitzt alles genau da, wo es hinsoll. Kein unerwünschtes Schnarren hier und Klirren dort. Selbst über Hifi-Kopfhörer klingt das Ding rund.

    Mit "Life Is A Hideous Thing" haben Lightning Sharks abgeliefert. Ich freue mich wirklich sehr über dieses energiegeladene und spannende Debüt und hoffe auf ganz viel mehr von dieser Band. Und ich mag das Lovecraft Zitat. Hoffentlich sehen wir die Sharks bald alle live auf der Bühne!

    Lightning Sharks im Interview

    © 2021 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.