Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Jomu ist Test

    Gerstengras für das Wohlbefinden

    Werbung *
    Produkttest von Anne
    24.05.2019 — Lesezeit: 3 min
    Jomu ist Test

    Ich habe die Gerstengras-Produkte von Jomu getestet und damit einen leckeren Smoothie zubereitet. Heute verrate ich Euch das Rezept und erzähle ein paar Sachen, die ich über den Hersteller erfahren habe.

    Jomu Gründer Johannes Roll wohnt in Steinhagen. Anfang 20 attestierte ihm sein Arzt 30 Kilo zu viel und es ging ihm gar nicht gut. Das Übergewicht und der Stress im Alltag lasteten so stark auf seiner Seele, dass er irgendwann sogar an Selbstmord dachte. Eine dramatische Geschichte.

    gerstengrasGerstengras von Jomu

    Eine Reihe glücklicher Umstände führten zum Glück dazu, dass es ihm heute mit Mitte 30 wieder besser geht. Sein Großvater war es, der ihm Kraft gab und ihm mit seiner Motivation half, sich neu zu fokussieren.

    "Was man nicht mit Freude macht, macht auch anderen keine Freude",

    sagte dieser eines Tages zu seinem Enkel und "Gewonnen oder verloren hast Du zwischen Deinen Ohren." Heute ist Johannes mehr als klar, was sein Opa damit meinte. Vor rund zehn Jahren fiel ihm das jedoch noch gar nicht so leicht und er suchte verzweifelt nach Hilfe gegen seine Depressionen, seine Migräne und das Übergewicht. Sieben Ärzte mit sieben verschiedenen Meinungen konnten ihm nicht helfen. Er fühlte sich immer bedrängter und beschloss schließlich, sich selbst auf die Suche nach einer Lösung zu machen.

    "Mein Freund Klaus hat mir Gerstengras empfohlen"

    gerstengrasGerstengras ist gesund

    Irgendwann stieß er beim Stöbern im Internet auf Gerstengras und begann sich immer weiter einzulesen. Im Laufe seiner Recherche wurde ihm bewusst, wie viele wertvolle Nährstoffe darin stecken und er beschloss, es künftig, in seine Ernährung zu integrieren. Schließlich berichtete ihm auch noch sein guter Bekannter Klaus von seinen positiven Erfahrungen, die er während einer schwierigen Lebensphase mit Gerstengras gemacht hatte.

    Spätestens in diesem Moment war der Funke übergesprungen. Johannes legte sich einen kleinen Vorrat zu und begann noch am nächsten Tag damit, dreimal am Tag Gerstengras zu konsumieren. Bereits zehn Tage später stellten sich die ersten positiven Effekte bei ihm ein - er fühlte sich besser und konnte endlich neuen Mut fassen. Auf Dauer ließen dann auch noch die Migräneschübe nach. Dadurch dass er regelmäßig Gerstengras konsumierte, aß er weniger und es gelang ihm, innerhalb von zwei Jahren 25 Kilo abzunehmen.

    "Das Gerstengras hat mir mein Leben gerettet. Es ist stark basisch. Ein Teelöffel davon entspricht der Anzahl an Vitaminen von bis zu 17 frischen Äpfeln und je nachdem, wie stark der Körper übersäuert ist, kann das am Anfang zu leichten Kopfschmerzen führen. Ich hatte leider fast zwei Wochen Kopfschmerzen, aber ich war wirklich extrem übersäuert, da ich mich zuvor mehr als drei Jahre fast ausschließlich von Fertiggerichten und Currywurst ernährt hatte",

    berichtet Johannes und rät jedem dazu, es mal auszuprobieren. Wer nach vier Wochen keinen Effekt spürt, bekommt sein Geld zurück. "Ich kann nichts versprechen", sagt er, "darum gebe ich diese Garantie".

    Was ein bisschen klingt, wie eine Geschichte aus einem Bilderbuch, macht Johannes heute sehr glücklich. Es ist ihm gelungen, neuen Lebensmut zu fassen und ganz nebenbei hat er auch noch seine Firma Jomu gegründet und beschäftigt inzwischen sogar einige Mitarbeiter*innen.

    Bio-Gerstengras

    gerstengrasGerstengras in Bio-Qualität

    Das Gerstengras aus dem Hause Jomu ist Bio-zertifiziert, wird in Deutschland produziert und ist nachgewiesenermaßen glutenfrei. Als Verzehrempfehlung hat Johannes bis zu dreimal täglich einen Teelöffel auf der Packung angegeben. Für meinen Test habe ich zusätzlich zum Pulver auch noch eine To-Go-Variante erhalten. Um sich unterwegs einen Vitaminschub abzuholen, nimmt man einfach 3-4 Presslinge mit ausreichend Flüssigkeit zu sich. Ich finde das sehr praktisch werde den kleinen Beutel auf das nächste Festival mitnehmen. Er ist schon eingepackt.

    Bestellt man bei Johannes, bekommt man mit dem Paket einen kleinen "Diamanten" zusammen mit einer Achtsamkeitsübung zugesendet, was ich eine schöne Idee finde.

    "Was war Dein heutiger Diamant? Was hast Du heute Schönes erlebt?"

    Und nun zum Rezept, dass ich mir auf der Basis von Gerstengras ausgedacht habe. Das Ergebnis ist wirklich sehr schmackhaft und die Farbe sticht auch ins Auge. Ihr könnt sie auf den Bildern bewundern.

    Gerstengras Smoothie

    • 1 Tasse Wasser
    • 2 Kiwis
    • 1 gefrorene Banane
    • 1 Teelöffel Gerstengras

    Zubereitung

    gerstengrasSmoothie mit Gerstengras

    Alles zusammen in den Mixer geben und auf höchster Stufe zwei Minuten mixen. Cheers!

    Fazit und Nährstoffanalyse

    Persönlich kann ich bis jetzt nicht von einem Effekt berichten, da ich es noch nicht so lange zu mir nehme. Ich mag den Geschmack aber sehr gerne und kann mir gut vorstellen, es häufiger in meine Smoothies zu geben und unterwegs für eine zusätzliche Vitamindosis zu mir zu nehmen. Gerade für die Festivalsaison finde ich die To-Go-Version sehr praktisch, da es bei mehrtägigen Open Airs ja durchaus schon mal dazu kommen kann, dass man nicht permanent frisches Obst isst.

    Die Menge an Nährstoffen in Gerstengras ist ganz nebenbei bemerkt wirklich beachtlich. Für alle, die es gerne genau wissen möchte, habe ich hier eine Liste.

    Nährstoffe Gerstengras (Pulver)

    MENGE AUF 3,5 GRAMM Gerstengras (entspricht einen gehäuften Teelöffel)

    Von der DGE empfohlene Tagesmenge

    Kalorien13*
    Kalorien aus Fett0*
    Cholesterin0*
    Kohlenhydrate1.6 g*
    Protein*
    Faseranteil1 g*
    Chlorophyll18.5 mg*
    ORAC **1326,5 µmol TE/g5000 µmol
    Ballaststoffe1,93 g
    PH-Wert7,9

    Vitamine

    Vitamin H (Biotin)4 mcg50 mcg
    Cholin>5 mg*
    Lutein>1 mg>*
    Lycopene29 mcg>*
    Pro-Vitamin A (Beta Carotin)1668 IE (entspricht 0,501 mg)0,800 mg
    Vitamin B1 (Thiamin)11 mcg1,1 mg
    Vitamin B2 (Riboflavin)260 mcg1,4 mg
    Vitamin B3 (Niacin)252 mcg16 mg
    Vitamin B5 (Pantothen Säure)36 mcg6 mg
    Vitamin B6 (Pyridoxin)39 mcg1,4 mg
    Vitamin B8 (Folsäure)39,6 mcg200 mcg
    Vitamin B12 (Cobalamin)>0,5 mcg2,5 mcg
    Vitamin C (Ascorbinsäure)7.5 mg80 mg
    Vitamin E (Tocopherol)320 mcg12 mg
    Vitamin K (Phyllochinon)35 mcg75 mcg
    Zeaxanthin279 mcg*

    Mineralien

    Calcium15 mg800 mg
    Kobalt1.7 mcg*
    Kupfer17 mcg1 mg
    Jod8 mcg150 mg
    Eisen870 mcg14 mg
    Magnesium3.9 mg300 mg
    Mangan240 mcg2 mg
    Phosphor14 mg700 mg
    Kalium137 mg2000 mg
    Selen3.5 mcg55 mg
    Natrium1 mg550 mg
    Schwefel10.5 mg*
    Zink62 mcg10 mg

    Aminosäuren

    Alanin69 mg*
    Arginin66 mg*
    Asparagin Säure50 mg*
    Cystin11 mg*
    Glutamin Säure76 mg*
    Glycin49 mg*
    Histidin18 mg*
    Isoleucin35 mg*
    Leucin72 mg*
    Lysin38 mg*
    Methionin18 mg*
    Phenylalanin36 mg*
    Prolin46 mg*
    Serin31 mg*
    Threonin42 mg*
    Tryptophan6 mg*
    Tyrosin33 mg*
    Valin48 mg*
    hr

    Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

    © 2021 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.