Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Vegane Bücher für britische Kids

    Architekt spendet PETA-Bücher an Schulkinder

    Beitrag von Anne
    08.12.2020 — Lesezeit: 2 min
    Vegane Bücher für britische Kids

    Im englischen Gloucestershire erhalten die Schulkinder in diesem Jahr ein besonderes Geschenk: Vegane Bücher sollen sie zu Mitgefühl gegenüber Tieren inspirieren.

    Zum Start in die stille Zeit kommt eine gute Nachricht aus England. Ein engagierter Vater setzt sich für die Rechte die Tiere und die Bildung der Jüngsten ein.

    Der ehemalige Architekt Hekmat Kaveh, selbst Veganer und Vater von drei Kindern, spendete mehr als 100 Ausgaben des Buchs "Animalkind: Remarkable Discoveries About Animals and Revolutionary New Ways to Show Them Compassion". Der Ratgeber wurde von PETA Gründerin Ingrid Newkirk geschrieben.

    Ein veganes Buch für viele Generationen

    Im Buch erfahren die Kids, wie unsere moderne Welt die Ausbeutung der Tiere verschleiert. Kaveh wünscht sich, dass die Kinder durch die Lektüre Mitgefühl gegenüber Tieren entwickeln.

    "Das Buch bietet den Leser⋆innen einfache Schritte, mit denen sie selbst dazu beitragen können, die Erde zu einem freundlicheren Ort zu machen",

    äußerte sich der Spender.

    "Die Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Die einzige Möglichkeit, ihnen langfristig zu helfen, ist unsere Kinder aufzuklären. Ich glaube, dass Bücher für nachhaltigere Eindrücke sorgen, als die sozialen Netzwerke und die Werbung. Sie bleiben für viele Jahre in den Büchereien der Schulen und auf den Kaffeetischen liegen und können so viele Generationen erreichen",

    so Kaveh weiter.

    "Ich habe meinen Kinder genau erklärt, was Grausamkeit gegenüber Tieren bedeutet. Sie haben in einem sehr jungen Alter erfahren, wie wir uns um sie kümmern und für sie einsetzen können. Das Resultat sind zwei aufmerksame und liebevolle junge Menschen."

    Die Kämpfe des Lebens verstehen lernen

    Kaveh glaubt, dass uns der Respekt vor dem Leben in all seinen möglichen Formen lehren wird, die Kämpfe des Lebens zu verstehen. Er ist überzeugt davon, dass wir in Folge davon mehr Einfühlungsvermögen und Verständnis denen gegenüber entwickeln werden, die unter allen Formen der Ungerechtigkeit leiden und uns das alle zu besseren Menschen machen wird.

    PETA-Direktorin Elisa Allen ergänzte Kavehs Worte:

    "Dank Hekmat Kavehs Großzügigkeit wird die Botschaft der Tierliebe ganz Gloucestershire erreichen. Tiere sind ernstzunehmende Mitglieder des großen Orchesters des Lebens. Sie verdienen es, genau wie wir, frei von Gewalt zu leben."

    Die Geschichte aus England ist ein schönes Beispiel dafür, wie man den Tierrechtsgedanken weiter verbreiten kann. Hoffen wir, dass er Schule macht und sich daran in Zukunft viele ein Beispiel nehmen.

    Vom Buch Animalkind: "Remarkable Discoveries About Animals and Revolutionary New Ways to Show Them Compassion" wird es 2021 unter dem Titel "Tiere: Wer sie sind und was das mit uns macht" auch eine deutsche Ausgabe geben. Sie wird ab Mai unter der ISBN-10 3946625339 verfügbar sein.

    Quelle/source: Plant Based News

    © 2021 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.