Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Richtfest, Hebauf oder Firstbier

    Tradition auf dem Bau

    Meme von Anne
    08.05.2009 — Lesezeit: 1 min
    Richtfest, Hebauf oder Firstbier

    Das Richtfest wird auch als Firstbier, Hebefest, Weihefest, Bauheben, Fensterbeer oder Aufschlagfest bezeichnet.

    Regional ist das ganz unterschiedlich. Im Landkreis Aichach-Friedberg, wo mir diese Aufnahme gelungen ist, nennt man es Hebauf.

    Gefeiert wird es, wenn der Rohbau eines Gebäudes fertig gebauut ist. Es findet direkt auf der Baustelle statt. Alle, die am Bau des Hauses beteiligt sind, sind dabei. Je nachdem, wie bedeutend der Bau des Hauses für den jeweiligen Ort ist, werden auch Medienvertreter, Bürgermeister oder andere zur Feier eingeladen.

    Traditionsgemäß findet das Richtfest während der Arbeitszeit statt. Hat ein Haus keinen klassischen Dachstuhl, feiert man "Deckenfest".

    Das Richtfest hat Tradition

    Geschichtlichen Aufzeichnungen nach, wurde das Fest bereits im 14. Jahrhundert begangen. Der Braucht geht auf rituelle Formen der Zahlung von Zinsen zurück.  Im Mittelalter waren diese allgemein üblich.

    Bei der Zeremonie wird ein sogenannter Richtkranz oder Richtbaum auf dem Dach angebracht. Dabei hält der Polier oder einer der Zimmerleute eine kurze Ansprache, Richtspruch genannt. Darin werden dem Bauherrn sowie dem Architekten Dank ausgesprochen. Anschließend wirft er ein Glas vom Dach. Bleibt das Glas ganz, bedeutet dies ein schlechtes Omen, zerbricht es, wird alles gut. Scherben bringen Glück. Anschließend wird der Bauherr dazu aufgerufen, den letzten Nagel einzuschlagen. Dabei wird ihm gerne ein Streich gespielt. Im Anschluss wird ausgelassen gefeiert.

    RichtfestRichtfest

    © 2021 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.