Hamburg – Mit einer leuchtenden Parade aus futuristischen Feen und Elfen fand am Samstag der ersten Tag des Stamp Festivals in Altona seinen Ausklang.

Am Samstag ging als Auftakt der diesjährigen Altonale hier in Altona das Stamp Festival los. Bei dem Event dreht sich alles um Straßenkunst. Dazu zählt natürlich auch, dass bestimmte Künste in Form von Paraden präsentiert werden.

Nach einem gelungenen ersten Festivaltag bei strahlendem Sonnenschein gab es am Abend entlang der Großen und Neuen Großen Bergstraße eine wunderschöne Lichterparade mit Stelzenläufern, Gauklern und Clowns.

Eine leuchtende Parade

Alle Nachbarn kamen auf die Straße, um das Spektakel zu bewundern. Und keiner wurde enttäuscht. Mit ihren futuristischen Kostümen zog die Gruppe Groß und Klein in einen magischen Bann. Auch wir waren begeistert. Wann hat man schon mal einen so schillernde, leuchtenden Feenumzug direkt vor der Haustür? Wir sind schon gespannt, wie es mit der Altonale weitergeht. So viel sei schon mal verraten: Am Sonntag gab es eine weitere Parade, von der ich auch ein paar Fotos gemacht habe.