Enno Bunger beim Backstage Open Festival in München 2009

Enno Bunger mit seiner Band beim Backstage Open Festival in München 2009

Enno Bunger begegnete mir zum ersten Mal auf dem Backstage Open Festival in München 2009. Seither habe ich den Musiker, das muss ich leider zugeben, ein Bisschen aus den Augen verloren.

Bis der Künstler vor kurzem meine Facebook-Seite mit „gefällt mir“ markierte und mir kurz danach bei Instagram folgte. Mein Interesse war geweckt. Ich musste mich mit seiner Musik beschäftigen und werde mir seine neue Platte auf jeden Fall anhören.

Bisher gibt es bereits eine Vorauskopplung aus „Flüssiges Glück“, das komplette Album erscheint am 9. Oktober. Natürlich habe ich den Song „Renn!“ schon mal unter die Lupe genommen und ich muss sagen: Ich bin sehr angetan davon!

„Renn!“ macht Lust auf mehr

Zarter Sprechgesang untermalt von melodiösem Synthiesound macht den Song aus. Der Text ist mächtig und aussagekräftig, ohne dabei sperrig zu wirken, am Puls der Zeit, eingängig und persönlich. Alles in allem macht das Stück Lust auf mehr. Ich freue mich auf das Album. Mein Tipp: Vorbestellen!

Der Singer, Songwriter, Pianist, Produzent und Komponist Enno Bunger stammt aus Leer in Ostfriesland. Bei seinem Projekt wird er am Schlagzeug von Nils Dietrich unterstützt. Er selbst ist für Gesang und Klavier verantwortlich. Zum Zeitpunkt, als ich Enno Bunger in München live gesehen habe, war außerdem noch Bernd Frikke am Schlagzeug dabei.

Als Support war Enno Bunger bereits mit Größen wie Gisbert zu Knyphausen, Travis und Jamie Cullum unterwegs. Das erste Album „Ein Bisschen Herz“ erschien 2010 und wurde von den Kritikern gelobt.  Das Konzeptalbum „Wir sind vorbei“ setzte 2012 noch eins drauf. Seitdem ist es ruhig um die Band geworden und Enno Bunger wieder ein Soloprojekt.

Weiterhin mit von der Partie ist Nils Dietrich, bei den Konzerten wechseln sich die Musiker ab. Ständig unterstützt wird Enno Bunger von der neu gegründeten Band Woods Of Birnam sowie einigen Mitgliedern von Polarkreis 18. Die neue Platte „Flüssiges Glück“ hat Enno gemeinsam mit Tobias Siebert in Berlin produziert, nachdem er ein Jahr lang hier in Hamburg vorgeschrieben hatte.

Einordnen lässt sich Enno Bungers Stil irgendwo zwischen Kante und den Sternen. Verspielt, nachdenklich, hochgradig musikalisch, kreativ und phantasievoll.

Hier ist für Euch Enno Bunger mit „Renn!“

Hier geht’s zur Homepage von Enno Bunger