Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Vegane Zero Waste und Upcycling Kosmetik von Nicama

    Nachhaltige Shampoos und Seifen ohne Plastik

    Werbung & Affiliate-Links *
    Produkttest von Anne
    12.01.2022 — Lesezeit: 3 min
    Vegane Zero Waste und Upcycling Kosmetik von Nicama

    Nicama steht für nachhaltige Produkte fürs Bad und den Haushalt. Ich habe jetzt die Shampoos und Seifen in Verwendung und möchte sie Euch heute gerne vorstellen und berichten, was mir daran besonders gut gefällt. Ein paar Anwendungstipps habe ich auch für Euch.

    Was gleich von Anfang an einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat, ist der Duft natürlicher Kräuter, der beim Auspacken aus dem Karton stieg – wunderbar frisch und angenehm. So richtig schön zum drin einkuscheln.

    Feste Shampoos und Seifen im Test

    Ausprobiert habe ich das feste Shampoo in den Sorten Rosmarin, Lavendel, Lemongras und Natur sowie die Upcycling-Seife mit Kaffeesatz und die Lemon-Eukalyptus-Duschseife. Außerdem kommen bei mir seit Kurzem der praktische, magnetische Seifenhalter aus Holz und eine Seifenablage aus Luffa zum Einsatz. Doch dazu später.

    Für jedes verkaufte Produkt werden 100 Gramm Plastik in Küstenregionen eingesammelt. Damit Ihr das auch nachvollziehen könnt, ist auf den Manschetten und Kartons aus Recycling-Papier, mit denen die Seifen und Shampoos eingepackt sind, QR-Codes angebracht. Wenn Ihr einen davon mit Eurem Mobiltelefon einscannt, könnt Ihr genau sehen, wo die Hilfe in diesem speziellen Fall ankommt. Nicama nennt das "1 plus 1".

    Das Gründerteam des Social Start-ups möchte der Plastikverschmutzung auf drei Arten etwas entgegensetzen. Die vier wollen ein Bewusstsein in Bezug auf den Pro-Kopf-Plastikverbrauch schaffen, direkte Einsparung durch die Entwicklung plastikfreier Alternativen betreiben und mit dem "1 plus 1" Programm und der transparenten, finanziellen Unterstützung Plastik-positiver Produkte pro Produktverkauf zusätzlichen Einfluss zu nehmen. Das klingt schon mal gut, oder?

    Hinzu kommen Produkte, wie die von mir getestete Upcycling-Seife mit Kaffeesatz, für die bereits genutzten Ressourcen ein zweites Leben geschenkt wird.

    Ein Social Start-up aus Überzeugung

    Gegründet wurde Nicama von Luca, Jannis, Leander und Zeno. Sie lernten sich 2015 bei der ehrenamtlichen Arbeit für einen gemeinnützigen Verein kennen. Während sie mit dem Organisieren von Veranstaltungen beschäftigt waren, kam ihnen die Idee, gemeinsam ein Projekt zu starten. Seit dieser Zeit verbindet die vier eine tiefe, innige Freundschaft – und Nicama. Ihre Mission ist es, die Entwicklung hin zu mehr Nachhaltigkeit innerhalb der Gesellschaft zu unterstützen und aktiv mitzugestalten.

    Aus diesem Grund bleiben sie mit ihren Produkten und Verpackungen auch konsequent plastikfrei. Die Shampoos werden zum Beispiel genau wie herkömmliche Shampoos hergestellt – lediglich auf das Wasser verzichtet Nicama. Für die Entwicklung der perfekten Rezeptur hat das Team über ein Jahr getüftelt und ausprobiert. Das Ziel war ein hautfreundliches festes Haarwaschmittel ohne bedenkliche Inhaltsstoffe, das die Haare pflegt und geschmeidig hält.

    Das Nicama Starterset

    Das Lavendel-Shampoo (mein heimlicher Favorit) und die Lemon-Eukalyptus-Seife sind Teil des praktischen Nicama Startersets mit Zubehör. Dazu gehört auch mein wundervoller neuer Magnet-Seifenhalter aus Olivenholz sowie ein Stück Luffa und eine Reisedose für das Shampoo. Im Nicama Shop könnt Ihr Euch je nach Wunsch auch andere Kombinationen aussuchen. Die Dose, die Luffa-Scheibe und der Seifenhalter sind immer dabei.

    Der Clou am Set ist: Ihr bekommt damit eine schöne Übersicht über die Produkte und spart im Vergleich zum Einzelkauf satte 20 Prozent. Es lohnt sich also. Natürlich eignet es sich auch ziemlich gut als Geschenk. Die meisten freuen sich doch über ein paar duftige neue Schaumstückchen fürs Badezimmer.

    Auf der Rückseite des Seifenhalters findet Ihr einen vorinstallierten, wasserfesten Klebestreifen. Damit könnt Ihr das Schmuckstück ganz einfach an Euren Badezimmerfliesen oder am Waschbecken anbringen. Anschließend braucht Ihr nur noch das beiliegende Magnetplättchen mit den Zähnchen voran in das gewünschte Seifenstück oder Shampoo zu stecken und schon könnt ihr die Seife aufhängen und wieder abnehmen.

    Ich habe meinen Seifenhalter in der Dusche über der Wassergrenze angebracht. So bleibt mein Shampoostück immer schön trocken. Die Luffa-Scheibe könnt Ihr in klassischen Seifenschalen als Unterlage verwenden. Dann bildet sich unter der Seife keine Pfütze. Nach ein paar Tagen könnt Ihr sie dann einfach auswaschen und damit die Seifenschale reinigen. Übrigens macht es sich auch in der Reisedose ziemlich gut.

    Nachhaltige Shampoos von Nicama

    Die Shampoos gefallen mir sehr gut. Alle drei Sorten sind sehr cremig und das Haar fühlt sich nach dem Waschen nicht nur sauber, sondern wirklich gepflegt an. Trotzdem wird es nicht beschwert. Es bilden sich auch keine erkennbaren Ablagerungen auf der Kopfhaut. Der leichte Duft nach natürlichen Kräutern bleibt auch nach dem Trocknen noch eine Weile erhalten, ist aber keineswegs aufdringlich. Wenn Ihr dennoch darauf verzichten wollt, greift Ihr am besten zur Natur-Version – sie kommt ohne Duft aus.

    Upcycling Kaffeeseife und Lemon-Eukalyptus-Duschseife

    Von den Seifen gefällt mir besonders die Upcycling-Kaffeeseife sehr gut. Raue Hautstellen kann ich damit ganz einfach direkt bearbeiten oder ich schäume etwas Seife mit einem Schwamm auf und gönne meiner Haut so ein schönes Peeling.

    Die Lemon-Eukalyptus-Duschseife duftet super frisch und weckt mich morgens beim Einschäumen. Mit meiner empfindlichen Haut vertrage ich sie bis jetzt sehr gut. Sie hinterlässt ein angenehmes Gefühl und ist eine gute Basis für den Rest meiner Pflegeroutine.

    Von Nicama bekommt Ihr die Garantie, dass alles frei von Mikroplastik, Plastikverpackungen, künstlichen Konservierungsstoffen, Silikonen, Parabenen und Tierversuchen ist – und natürlich vegan. Mit den praktischen Größen sind die Produkte besonders auf Reisen sehr praktisch. Ein weiterer Vorteil ist, dass ohne Flaschen natürlich auch nichts auslaufen kann.

    Im Shop findet Ihr auch weitere nachhaltige Lösungen wie Zero-Waste Rasiersets und jede Menge weiteres praktisches Zubehör wie zum Beispiel Seifenschalen. Stöbern lohnt sich!

    hr

    Dieser Beitrag enthält Werbung & Affiliate-Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

    © 2022 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.