Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Recycling-Kaffeebecher aus Kaffee und Holzresten

    Kaffeeform möchte To-Go-Kaffee nachhaltiger machen

    Werbung & Affiliate-Links *
    Produkttest von Anne
    21.01.2022 — Lesezeit: 3 min
    Recycling-Kaffeebecher aus Kaffee und Holzresten

    Kaffeetassen aus recyceltem Kaffee und Holzresten – das klingt nach einer Utopie? Zu schön, um wahr zu sein? Ich habe eine gute Nachricht für Euch: Das ist es nicht! Die gibt es wirklich! Im Moment trinke ich gerade aus einer und ich muss sagen: Sie liegt wirklich super in der Hand!

    Kaffeeform stellt nachhaltiges Kaffeegeschirr her. Der Fokus liegt auf To-Go-Bechern und ähnlichen praktischen Alltagshelfern. Das Motto des Herstellers "Unwaste and Reshape" ("wiederverwenden und umgestalten") geht voll auf. Auf umweltschädliche Rohstoffe wird aus Prinzip verzichtet. Dafür wird wertvollen Materialien, die sonst in der Tonne landen würden, neues Leben eingehaucht. Anschließend starten sie dann eine neue Karriere als To-Go-Becher oder Cappuccino-Tasse.

    Vermeintlichem Abfall neues Leben einhauchen

    Am Anfang stand die Vision, aus vermeintlichem Abfall, neue, wertvolle und beständige Dinge herzustellen. 2015 wurde daraus das Nachhaltigkeit-Start-up Kaffeeform. Nach Jahren der Forschung und Entwicklung waren die tollen Tassen und Becher reif für den Markt.

    Eine echte Besonderheit, die es sonst noch nirgendwo gibt, ist das ikonische Coffee-Material. Durch ein eigens dafür entwickeltes Verfahren werden dafür aus recyceltem Kaffee und nachwachsenden Rohstoffen Dinge hergestellt. Das Konzept ist so erfolgreich, dass sich Kaffeeform inzwischen sogar neuen Produktgruppen zugewandt hat.

    Auf den Bildern könnt Ihr meinen formschönen neuen Weducer Essential To-Go-Becher in der Farbe "cardamon" (wie passend!) sehen. Passend dazu gibt es einen Deckel, mit dem ich ihn komplett verschließen kann. So kann ich meinen Kaffee morgens gefahrlos in der Seitentasche meines Rucksacks transportieren, ohne, dass etwas danebengeht. Anschließend kann ich meinen Kaffee dann in Ruhe genießen.

    Ein leichter To-Go-Becher für die Tasche

    Den Weducer Cup Essential gibt es in drei Farben. Er wird aus recycelten Buchenholzfasern hergestellt. Die Füllmenge beträgt 300 Milliliter – also eine gute Portion Kaffee für unterwegs. Mit gerade mal 130 Gramm ist er ein echtes Leichtgewicht – er macht Eure Handtasche oder Euren Rucksack also kaum schwerer. Im Gegensatz zu vielen anderen To-Go-Lösungen ist das ein echter Pluspunkt.

    Was mir aufgefallen ist: Der Kaffee bleibt darin viel länger warm, als in einem dieser Pappbecher, die man zum Beispiel in der Bäckerei hier nebenan bekommt. Übrigens wurde mir der Kaffeeform Becher dort bereitwillig aufgefüllt und gleich mal gelobt:

    "Der ist ja toll, da geht die Wärme gar nicht durch! Bei anderen Bechern verbrenne ich mich oft mit dem heißen Kaffee",

    meinte die Verkäuferin zu mir, als sie den gefühlt kochend heißen Kaffee in meinen Weducer Cup Essential füllte. Ein weiterer Vorteil ist natürlich die Langlebigkeit und Bruchsicherheit. BPA und Melaminharze werden dafür auch nicht verarbeitet.

    Robustes Material

    Die Basis für Produkte, wie meinen To-Go-Becher sind recycelte Abfälle und nachwachsende Rohstoffe, die mit Biopolymeren verhärtet werden. Das sorgt dafür, dass die Tassen und Becher ganz leicht und gleichzeitig sehr robust sind. Ihr könnt sie in der Spülmaschine reinigen und wenn sie mal irgendwo anstoßen, bekommen sie im Gegensatz zu Porzellan keine Macken. Ich kann mir daher sehr gut vorstellen, dass sie zum Beispiel auch für Kantinen und Mensen sehr gut geeignet sind. Auch dort gilt schließlich das Prinzip: Je robuster das Geschirr ist, desto seltener muss ich neues kaufen. Das bedeutet dann nicht nur weniger Ausgaben, sondern auch weniger Müll.

    Alle Produkte, die auf Holzfasern basieren, lässt Kaffeeform Ressourcen-schonend mit recycelten Buchenholz-Abfällen aus Süddeutschland und anderen nachwachsenden Rohstoffen herstellen. Sie werden in Berlin gestaltet und lokal und sozial innerhalb Deutschlands hergestellt.

    Die Kaffeeform-Teile sind übrigens alle vegan und Tierversuchs-frei. Erdöl-basierte Polymere kommen darin auch nicht vor. Das sorgt für einen umweltschonenden Herstellungsprozess.

    Vegan und frei von Erdöl

    Auch die Tasse (Latte Cup) auf meinen Bildern ist aus dem Hause Kaffeeform und aus Coffee-Material hergestellt. Genau, wie die Alphabet-Edition des Weducer Essential Bechers wurde sie aus Coffee-Material hergestellt – basierend auf dem gesammelten Kaffeesatz aus Berliner Cafés und Röstereien. Hinzu kommen noch ein paar andere nachwachsende Rohstoffe. Was das Material so besonders macht, ist der leichte Kaffeeduft, den es sogar ausströmt, wenn gerade kein Kaffee im Becher ist. Was mir außerdem sehr gut gefällt, ist die angenehm weiche Oberfläche des Materials – beim Trinken ist es ein echter Lippenschmeichler.

    Ihr könnt Eure Kaffeeform-Tassen wie ich ganz einfach online bestellen oder in einigen ausgewählten Fachgeschäften vor Ort kaufen. Verpackt wird natürlich alles Plastik-frei.

    Das Start-up arbeitet seit 2017 mit Cafés, Online, Shops, Stores und Firmen in ganz Europa zusammen. Im Mittelpunkt stehen bis heute sinnstiftende Entwicklungen und der Einsatz für den Planeten. Die Innovationen sind inzwischen weltweit gefragt – Kaffeeform war unter anderem sogar schon bei der Pariser Design Week zu Gast.

    hr

    Dieser Beitrag enthält Werbung & Affiliate-Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

    © 2022 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.