Werbung & Affiliate Links*

seit1832 stellt faire vegane Bettwäsche her. Die Produktion der Stoffe erfolgt in Zusammenarbeit mit einem traditionellen Familienunternehmen in Portugal. Genäht wird vor Ort in Deutschland.

Alle Stoffe, die seit1832 verarbeitet, haben OEKO TEX 100 Standard. Für die Baumwolle-Satin-Qualität gibt es außerdem eine GOTS-Zertifizierung.

Die in 180-jähriger Tradition in Bielefeld genähte Bettwäsche soll besonders langlebig sein. Darum verlässt sich seit1832 auf robuste Materialien wie Leinen, Hanf und Baumwolle.

Faire vegane Bettwäsche mit 180 Jahren Tradition

Faire vegane BettwäscheWas die Manufaktur von anderen unterscheidet, ist, dass bewusst darauf geachtet wird, Überproduktion zu vermeiden. Dafür sind Maßanfertigungen auf Anfrage in der Regel immer möglich.

Produziert wird auf Bestellung, damit es nicht zu vollen Lagern kommt. Wenn ein⋆e Kundin mal nicht mit der bestellten Bettwäsche zufrieden ist, besteht die Möglichkeit, die Stücke nachbessern zu lassen, bis sich alles gut anfühlt.

Wenn Ihr bestellt, werdet Ihr beim Auspacken freudig überrascht sein: Im Gegensatz zu den gängigen Bettwäsche-Labels verzichtet seit1832 bewusst auf Plastik. Unnötige Umverpackung gibt es nicht und auch die Verschlüsse der Decken- und Kissenhüllen kommen ohne Kunststoff aus: Statt Plastikknöpfen und Reißverschlüssen werden handgefertigte Zwirnknöpfe verwendet.

Wir verschlafen rund ein Drittel unseres Lebens

Faire vegane BettwäscheWusstet Ihr, dass wir rund ein Drittel unserer Lebenszeit im Bett verbringen? Ganz schön viel, oder? Ich finde, dann darf man es sich dort auch schön gemütlich machen.

Es ist zum Beispiel mehr Zeit, als die meisten von uns in ihr Hobby oder ihren Job stecken. Und dort kümmert man sich ja auch darum, dass man einen möglichst bequemen Schreibtischstuhl oder ein Sportgerät in der passenden Größe hat. Auf die Idee, sich mal richtig gemütliche und vor allem nachhaltige Bettwäsche zu gönnen, muss man aber erstmal kommen. Viele denken dabei ja doch eher praktisch.

Es ist ja schließlich ein Gebrauchsgegenstand. Ein Gebrauchsgegenstand, den wir jeden Tag nutzen. Daher ergibt es durchaus Sinn, sich auch über die Qualität Gedanken zu machen. Es stimmt ja schließlich auch: Je langlebiger ein Bezug ist, desto weniger schmeiße ich weg. Darum freut sich nicht nur die Haut, sondern auch die Umwelt. Und es ist doch auch ein schöner Gedanke, ein wirklich schönes Stück nach 50 Jahren immer noch benutzen zu können, oder?

Sparen durch Langlebigkeit

Faire vegane BettwäscheAuf lange Sicht schont es ja auch den Geldbeutel, wenn man sich nicht jedes Jahr neue Bettwäsche besorgt. Vergleichen lässt sich das zum Beispiel mit herkömmlichen Glühbirnen und LED-Leuchten. Auf den ersten Blick sind letztere auf jeden Fall auch erstmal teurer. Wenn man allerdings alle paar Wochen eine neue Glühbirne einschraubt, weil sie die Stromspannung nicht ausgehalten hat, geht das auch irgendwann ins Geld. Die meisten kennen das bestimmt noch von früher.

Und nachhaltige Bettwäsche hat noch mehr Vorteile gegenüber der gängigen. Die umweltfreundlichen Materialien schonen nicht nur unsere Haut, sondern auch die der Menschen, die sie herstellen. Chemisch produzierte Materialien billiger Marken haben nicht nur einen schlechten Ruf, sie können der Gesundheit wirklich schaden und schlimme Atemwegserkrankungen und Hautprobleme bis hin zu Verätzungen auslösen.

Und mal Hand aufs Herz: Ihr möchtet auch keine schädlichen Chemikalien auf der Haut haben, oder? Unsere Bettwäsche befindet sich nachts in der Regel ja in unmittelbarem Kontakt zur Haut und das für viele Stunden. Mit natürlichen Stoffen tut Ihr Euch selbst also auch einen Gefallen. Und ein gutes Gewissen kombiniert mit einem angenehmen Gefühl auf der Haut kann auch die Schlafqualität verbessern.

Faire vegane Bettwäsche aus Hanf, Leinen und Baumwolle

Faire vegane BettwäscheBei seit1832 kommen darum nur ausgewählte Rohstoffe zum Einsatz. Neben Baumwolle wird beispielsweise auch Halbleinen verarbeitet. Bei den Stoffen achtet das Unternehmen auf faire Produktion und entsprechende Zertifizierungen. Die Leinengarne werden in Belgien und Frankreich aus europäischem Flachs hergestellt. Die Transportwege werden möglichst kurz gehalten. Bei der Leinen-Verarbeitung werden 60 bis 70 Prozent weniger Wasser verbraucht, als bei ähnlichen Stoffen in der sonst üblichen Herstellungsweise.

Wie ihr wisst, wird Baumwolle vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten angebaut. seit1832 bezieht diesen Rohstoff vor allem aus Indien, Pakistan und den USA. Auch die Baumwolle-Garne sind OEKO TEX zertifiziert. Im Labor werden sie permanent auf ihre Qualität untersucht.

Hanf – der Stoff aus dem die Träume sind

Faire vegane BettwäscheNeben Leinen und Baumwolle spielt bei seit1832 noch ein dritter Stoff eine tragende Rolle: Hanf. Menschen verwenden die Faser seit Jahrtausenden für ihre Stoffe. Sie erfüllt alle Kriterien, die der Bettwäsche-Manufaktur wichtig sind: Sie ist, umweltfreundlich, robust, langlebig, reißfest und plastikfrei.

Die bis zu vier Meter hohen Pflanzen sind unempfindlich. Man kann sie daher nahezu auf jedem Boden anbauen. Die Transporte bleiben daher kurz. Die Landwirt⋆innen verzichten beim Anbau auf Pestizide – sie sind auch schlicht nicht nötig. Außerdem braucht man auch wesentlich weniger Wasser, als bei Anbau vieler anderer Rohstoffe.

Hanf ist ein wahrhaft traumhafter Stoff – nicht nur, was die Umweltverträglichkeit angeht. Kaum eine Faser lässt sich so wunderbar weich verarbeiten. Der Stoff ist angenehm kühl auf der Haut und wirkt Temperatur-ausgleichend. Für Bettwäsche ist das natürlich perfekt.

Tierversuche? Nein danke!

seit1832 positioniert sich, was das Thema Tierversuche angeht, sehr klar. Tierleid wird kategorisch ausgeschlossen. Alle Produkte sind komplett vegan und seit 2021 offiziell von PETA-zertifiziert.

Neben dem Umweltschutz und der Sorge um die Tiere schließt das Nachhaltigkeits-Versprechen der Wäschemanufaktur auch faire Arbeitsbedingungen mit ein. Das gilt für den Hauptstandort Bielefeld genauso, wie für das Partnerunternehmen in Portugal.

seit1832 sieht sich als zeitloses Unternehmen – auf modische Details und wird dennoch nicht verzichtet. Es wurde als Manufaktur Strunkmann & Meister vor 180 Jahren in Bielefeld gegründet. Seitdem fertigt man dort Bettwäsche nach individuellen Wünschen.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.