Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    "Save Ralph"

    Ricky Gervais und Zac Efron in Film über Tierversuche

    Filmtipp von Anne
    29.03.2021 — Lesezeit: 1 min
    "Save Ralph"

    "Save Ralph" ist ein Stop-Motion-Kurzfilm. Die Regie führte Spencer Susser, aus dessen Feder auch die Story stammt. Auch Ricky Gervais und Zac Efron sind im neuen Film zum Thema Tierversuche dabei.

    "Save Ralf" ist Teil einer Kampagne der Humane Society International, die sich für ein weltweites Verbot von Tierversuchen einsetzt. Die HSI ist auch für die Produktion des Films verantwortlich. Die beiden vegan lebenden Schauspieler Gervais und Efron sind, neben einigen anderen Stars, Teil des Filmteams.

    "Save Ralph" ist ein Trickfilm im Dokustil

    Save Ralph

    Die Story des Films im Dokustil handelt von einem Kaninchen namens Ralph, das durch Tierversuche auf einem Auge blind und fast taub ist. Ricky Gervais interviewt Ralph in seinem Zuhause – soviel ist im bereits verfügbaren Trailer schon zu sehen.

    Das Kaninchen Ralph erzählt die Geschichte eines Kaninchens, das zum Testobjekt eines Versuchslabors wurde. Die Vorschau des Films wurde erst vor wenigen Tagen auf Youtube veröffentlicht und Stand heute bereits über 47.338 mal angeklickt.

    Ricky Gervais kämpft für Tierrechte

    Auf seinem Twitter-Account schrieb Ricky Gervais:

    "Ich bin so stolz, Teil dieses Films zu sein und damit den Kampf gegen die Tierversuche zu unterstützen."

    Der Comedian macht immer wieder Schlagzeilen mit seinem Einsatz in Sachen Tierrechte. Zuletzt setzte er sich in seinem Heimatland England für das Pelzverbot und gegen Massentierhaltung ein.

    Das Kaninchen Ralph wird im Film von Oscar Gewinner Taika Waititi gespielt. Er schrieb auf Twitter:

    "Wenn Ihr Euch den Film nicht anschaut oder ihn nicht mögt, hasst Ihr Tiere und seid nicht mehr meine Freund⋆innen."

    Tierversuche – die ersten Erfolge

    Noch heute leiden nach wie vor Millionen von Tieren weltweit in Versuchslaboren – auch hierzulande. Auch wenn bereits Fortschritte zu verzeichnen sind, ist es noch ein langer weg, bis zu einem kompletten Verbot. Einen weiteren beachtlichen Schritt machte diesen Monat China. Das Land kündigte das Ende der obligatorischen Tierversuche für Kosmetika an. Das machte es Unternehmen in Zukunft möglich, ihre Produkte zu verkaufen, ohne dafür qualvolle Tests an Tieren durchzuführen.

    Alles, was die Aufmerksamkeit der Menschen auf die Grausamkeit von Tierversuchen lenkt, trägt zur Lösung des Problems bei. "Save Ralph" ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Die Vorschau verspricht einiges. Schaut Euch also unbedingt den Film an. Er erscheint am 6. April.

    "Save Ralph" - Trailer

    Quelle & Bilder/Source & pictures: Humane Society International

    © 2021 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.