🇬🇧 Click here for English version

Baulta haben ihr neues Album „Another Second Chance“ veröffentlicht. Mit der Platte schaffen es die Finnen, alles, was wir in den letzten Monaten erlebt haben, zum Ausdruck zu bringen – auf höchst musikalische Art und Weise.

Für die insgesamt fünf Songs haben sich die Baulta Mitglieder von individuellen Erfahrungen der Orientierungslosigkeit und des Verlustes des eigenen Ichs inspirieren lassen. Für die Band ist das Album laut eigener Aussage eine Reise der Schönheit – von der Geburt bis zum Kampf der Selbsterkenntnis. Auf ihrer Bandcamp Seite schreiben Baulta:

„Auch die längste Nacht wird enden und die Sonne wird aufgehen.“

Sie halten es mit Mahatma Gandhi:

„Finde Dich selbst, indem Du Dich für andere verlierst.“

In der Musik von Baulta habe ich mich schon früher verloren. „Another Second Chance“ bietet mir eine weitere Chance, dies zu tun und es geht gleich mit dem ersten Stück los.

Von zart bis kraftvoll

Baulta – "Another Second Chance"„Third“ kennt Ihr schon aus der Musikliste für den März. Es lässt mich die eisige Kälte und die Einsamkeit eines finnischen Wintermorgens spüren. Der Song trägt mich davon und lässt mich in einer anderen Ära wieder aufwachen. Das starke und nachdenkliche Klavierspiel lädt mich zum Träumen ein.

„While The World Sleeps“ berichtet erst mit leisen dann mit lauten Tönen von dieser Zeit, in der die Menschen einfach nicht aufwachen und dabei zusehen, was vor dem Fenster passiert. Mit auf dem Rücken verbundenen Händen und verschlossenen Mündern. Neben finsteren Bildern schwingt im Song gleichzeitig auch Hoffnung mit, diesen Bann zu durchbrechen und in eine hellere Zukunft zu blicken, als wir es im Moment vielleicht erwarten.

Das verspielte „My Golden Cage“ beginnt mit hauchigem Klavierspiel. Von fragil bis energiegeladen feuern Esa (Schlagzeug), Janne (Bass), Liro (Gitarre) und Matti (Gitarre) hier ein perfektes Zusammenspiel aus Klängen, Rhythmik und Feingefühl ab. Ich mag den Song besonders gerne. Er könnte vielleicht zu meinem Lieblingsstück auf der Platte werden. Besonders der griffige Mittelteil hat es wirklich in sich.

„Eine Reise der Schönheit“

Insgesamt ist „Another Second Chance“ eine Fahrt durch die Gefühlswelten einer unsicheren Gesellschaft. Baulta schaffen es wunderbar, ohne Worte Dinge zum Ausdruck zu bringen, die für uns alle unaussprechlich bleiben. Von ihnen berichtet auch das vierte Stück auf dem Album „Hardly Even Here“. Die Nadel in der Plattenrille löst eine Welle der Empathie aus.

„Long May Reign“ ist ein gelungenes Finale für ein spannendes Post-Rock Album, das hier noch sehr oft gehört wird. Futuristischen Gitarren umranken das präzise gespielte Schlagzeug. Auf der Genuss-Skala gibt es von mir jede Menge Punkte. Hört mal rein, es lohnt sich!

Baulta sind mit ihrem neuen Album dem Wunsch, nach innen zu schauen gefolgt. Dabei ist ihnen ein hoch inspirierendes Werk gelungen, das viele Momentaufnahmen des letzten Jahres perfekt in Noten fasst. „Another Second Chance“ ist auf DUNK!records erschienen.

Baulta – „While The World Sleeps“


[⋆] English version

„Another Second Chance“ by Baulta

Baulta have released their new album „Another Second Chance“. With this record, the Finns manage to express everything we have experienced in the last few months – in a highly musical way.

For the total of five songs, the Baulta members were inspired by individual experiences of disorientation and loss of self. The band says it is a journey of beauty – from birth to the struggle of self-knowledge. On their Bandcamp page, Baulta write:

„Even the longest night will end, and the sun will rise.“

They keep it with Mahatma Gandhi:

„Find yourself by losing yourself for others.“

I have lost myself in Baulta’s music before. „Another Second Chance“ offers me another chance to do so, and it starts right away with the first track.

From fragile to energetic

Baulta – "Another Second Chance"„Third“ makes me feel the icy cold and loneliness of a Finnish winter morning. The song carries me away and makes me wake up in another era. The strong and thoughtful piano playing invites me to dream.

„While The World Sleeps“ tells, first with soft then with louder sounds, about this time when people don’t wake up and watch what happens outside the window. With their hands tied behind their backs and their mouths shut. Alongside dark images, the song also resonates with the hope that we can break this spell and look forward to a brighter future than we might expect at the moment.

The playful „My Golden Cage“ begins with breathy piano playing. From fragile to energetic, Esa (drums), Janne (bass), Liro (guitar), and Matti (guitar) fire off a perfect interplay of sounds, rhythms and subtlety here. I particularly like this song. It might just become my favourite track on the record. Especially the catchy middle part is really something.

„A journey of beauty“

All in all, „Another Second Chance“ is a trip through the emotional worlds of an insecure society. Baulta are expressing things that remain inexpressible for all of us – without using any words. The fourth track on the album, „Hardly Even Here“, also tells of them. The needle in the record groove triggers a wave of empathy.

„Long May Reign“ is a successful finale for an exciting post-rock album that I will listen to repeatedly. Futuristic guitars surround the precisely played drums. I give it a lot of points on the enjoyment scale. Please have a listen; it’s worth it!

With their new album, Baulta have followed their desire to look inwards. The outcome is a highly inspiring record that perfectly captures many snapshots of the last year in notes. „Another Second Chance“ is released on DUNK!records.

Baulta – „While The World Sleeps“