Die Banken lehnten die Kreditanträge der Besitzerin des Origine Non Animale ab, weil ihnen „die Aussichten für ein veganes Lokal zu unsicher“ waren. Jetzt wurde das Restaurant mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Claire Vallées Lokal ist damit das erste vegane Restaurant, das einen Michelin Stern bekommen hat.

Die Gründerin hatte einen Fundraiser gestartet und einen Kredit von einer grünen Bank genommen. Die traditionellen Banken in Frankreich hatten ihr einen Kredit verweigert. Eine Zusammenarbeit mit einem veganen Lokal war für sie nicht infrage gekommen.

Michelin Green Star

Claire gründete das „Origin Non Animale“ im Jahr 2016. Jetzt erhielt sie einen Michelin Star. Obendrauf gab es dann auch gleich noch eine Überraschung: Michelin verlieh dem ONA zusätzlich den grünen Michelin Stern. Diese „Auszeichnung für all diejenigen, die an vorderster Front für nachhaltigere Gastronomie-Praktiken arbeiten“ gibt es erst seit 2020.

Auf der Gourmet-Karte des ONA findet Ihr sieben pflanzliche Gerichte. Leider ist es im Moment aufgrund der Pandemie geschlossen.

Vor ein paar Tagen hatte Claire einen Anruf vom Guide Michelin erhalten. Nachdem man ihr im Vorfeld zur Grundsteinlegung so viele Hürden in den Weg gelegt hatte, konnte die Restaurantbetreiberin ihr Glück kaum fassen:

„Es fühlte sich im ersten Moment an, als wäre ich von einem Zug überrollt worden! Das zeigt mir, dass nichts unmöglich ist.“

Claire Vallée möchte mit ihrem Essen Menschen neue Geschmacksrichtungen zeigen – von knusprig bis cremig, von roh bis gekocht und von vollmundig bis leicht. Sie wünscht sich, dass ihre Besucher⋆innen voll und ganz in ihrer Mahlzeit im ONA aufgehen. Dabei möchte sie alle Sinne ansprechen und mit frischer, saisonaler, biologischer und leidenschaftlicher Küche überzeugen.

Frische vegane Lebensmittel aus der Region

Mittwochs bis sonntags abends und samstags und sonntags mittags kann man sich von ihr und ihrem Team verwöhnen lassen. Dabei hat man die Wahl zwischen monatlich wechselnden Menüs mit optional sieben Gängen für 59 Euro oder drei Gängen für 24 Euro.

Erst letztes Jahr hatte das britische 2-Sterne-Restaurant (das ansonsten eine sehr fleischhaltige Speisekarte hat) gemeldet, es sei das erste seiner Art mit einem veganen Menü im Angebot. Schon ein paar Monate später wendete sich das Blatt mit dem Origine Non Animale.

Ich freue mich sehr über diese Nachricht und wünsche Claire alles Gute. Hoffentlich kann sie ihr Restaurant bald wieder öffnen und mit ihren schmackhaften Gerichten viele Menschen für die vegane Idee begeistern.

Seid Ihr neugierig geworden? Hier findet Ihr die Speisekarte des Origine Non Animale.

Bild/picture: Origine Non Animale