Werbung*

Häufiges Waschen und Desinfizieren der Hände schützt nicht nur vor Corona. Doch leider leidet die Haut schnell unter dieser Praktik. Was hilft, ist eine gute Handcreme. Ich habe jetzt die von Santaverde ausprobiert.

Die intensive Aufbaupflege kommt mit Aloe Vera Saft und reichhaltigen Ölen daher. Beim ersten Auftragen habe ich gleich festgestellt, wie wunderbar schnell sie einzieht. Es ist also kein Problem im Anschluss an die Handpflege die Computertastatur wieder anzufassen. Außerdem lässt sich die Handcreme von Santaverde sehr gut verteilen. Auch das ist für mich ein großer Pluspunkt.

handcreme-von-santaverde

Für mich ist bei einer Handcreme immer wichtig, dass sie meine empfindliche Haut nicht angreift. Bei zu vielen Zusatzstoffen reagiert sie nämlich gerne mal mit unschönen roten Stellen. Bei dieser Handcreme ist auch nach mehrtägigem intensiven Gebrauch keine Spur davon zu sehen. Ganz im Gegenteil: Meine Haut fühlt sich babyzart an.

Eine Intensivkur über Nacht

Caro von Santaverde hat mir übrigens noch den Tipp gegeben, die Creme als Kur über Nacht einwirken zu lassen. Dafür trage ich sie einfach etwas dicker auf meine Hände auf und ziehe ein paar dünne Baumwollhandschuhe über. Am nächsten Morgen fühlen sie sich wieder ganz weich und frisch an – echte Wellness für die Hände.

Auch, wenn ich die Creme tagsüber zwischendurch zum Auffrischen auftrage, ist sie unglaublich ergiebig. Beim ersten Testen reichte die Portion, die ich mir gönnen wollte, glatt auch noch für meinen Mann. Ihm gefällt übrigens der dezente Duft wieder sehr gut.

Die Produkte von Santaverde werden nach dem Prinzip „Aloe statt Aqua“ hergestellt. Das bedeutet, dass bei allen Produkten die Wasserphase durch reinen Aloe Vera Saft (Aloe Barbadensis Miller) ersetzt wird. Der Aloe Vera Pflanzensaft stammt vom hauseigenen, kontrolliert biologischen Anbau auf der Santaverde Finca in Andalusien.

Mehr über Santaverde

Alle Produkte sind Vegan Society zertifiziert und mit dem Siegel für strengste internationale Standards für echte Naturkosmetik NATRUE augezeichnet. Außerdem tragen sie das Tierschutzsiegel Leaping Bunny. Dieses schließt Tierversuche an einzelnen Rohstoffen und an Fertigprodukten auch in Nicht-EU-Ländern wirksam aus.

Mehr über Santaverde erfahrt Ihr hier. Die Handcreme könnt Ihr, wie alles von Santaverde, direkt beim Hersteller online oder in ausgesuchten Biosupermärkten, Reformhäusern und Apotheken erwerben.

Santaverde Handcreme Inhaltsstoffe (Volldeklaration)

Aloe Vera Saft⋆, Weingeist⋆, pflanzl. Emulgator, pflanzl. Fettalkohol,
Mandelöl⋆, Sheabutter⋆, pflanzl. Glycerin, Kokosöl⋆, pflanzl. Betain, Kakaobutter⋆, Sanddornextrakt⋆,
Zistrosenextrakt⋆, Xanthan, Vitamin E, Sonnenblumenöl⋆, pflanzl. Anissäure, Vitamin C Palmitat, pflanzl.
Levulinsäure, pflanzl. Natriumlevulinat, Natriumhydroxid, Lavendelöl*, ätherische Öle.
⋆Aus kontrolliert biologischem Anbau

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.