Schon seit ich denken kann, gibt es bei uns an Feiertagen, an denen die ganze Familie zusammenkommt, einen ganz besonderen Kuchen: Linzer Torte!

Meine Mutter bereitet die Linzer Torte mit viel Liebe zu. Vor ein paar Jahren hat sie das Familienrezept ein kleines bisschen überarbeitet. Es ist jetzt vegan und die Torte noch leckerer als früher.

linzer-torte-veganAls ich zwischen den Jahren endlich mal wieder bei meinen Eltern war, habe ich nicht nur Fotos von der Linzer Torte gemacht, sondern mir von meiner Mutter auch die Erlaubnis geholt, das Rezept mit Euch zu teilen. Das hier ist ein ganz besonderer Beitrag – ihr erfahrt heute unser Familienrezept für vegane Linzertorte!

Für die Zubereitungszeit solltet Ihr ca. 2,5 Stunden einplanen. 35 Minuten davon benötigt ihr für die Vorbereitung. Wenn die Torte fertig ist, sollte sie noch eine Nacht lang ruhen. Ursprünglich ist die Linzer Torte, wie man sich das bei Namen schon denken kann, eine Spezialität aus Österreich. Meine Mutter hat sie auf einer Reise in diese Gefilde kennen und lieben gelernt.

Zutaten für eine Springform (26 cm Durchmesser)

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 250 g Hagebuttenmus oder Rote Johannisbeergelee
  • 4 EL Kirschwasser
  • 6 EL Mandeldrink
  • 6 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Zimt (Pulver)
  • 125 g Alsan
  • 200 g Zucker
  • Abrieb von 1 ungespritzten Zitrone

Zubereitung

linzer-torte-veganLasst das Fett in einem Topf langsam zergehen und rührt es, bis es schön schaumig ist. Anschließend rührt ihr den Zitronenabrieb und den Zucker unter. Gebt das Mehl, die gemahlenen Nüsse, das Kirschwasser sowie vier Esslöffel von dem Mandeldrink, den Kakao und den Zimt hinzu. Stellt das Gemisch für eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank kalt.

Heizt Euren Backofen auf 170 Grad vor. Fettet die Springform und bestäubt sie mit Mehl. Nach Ablauf der Wartezeit rollt ihr den Teig etwa auf Fingerdicke aus und schneidet ihn rund aus. Legt die vorbereitete Form damit aus und drückt einen ungefähr drei Zentimeter hohen Rand hoch. Verstreicht die Marmelade gleichmäßig über den Kuchen. Aus dem restlichen Teig stecht ihr Plätzchen aus und belegt ihn damit.

Bestreicht die Oberseite Eurer Linzer Torte mit dem restlichen Mandeldrink. Schiebt sie in den Ofen und lasst sie für rund 50 Minuten backen, bis sie schön goldbraun ist. Lasst den Kuchen über Nacht ruhen. Am nächsten Tag gibt es dann zum Kaffee eine wunderbare vegane Linzer Torte.

Wenn Euch das Rezept gefällt, abonniert gerne meinen Newsletter. Dann halte ich Euch über weitere Spezialitäten auf meinem Blog auf dem Laufenden.