Werbung & Affiliate Links*

Der Herbst ist da und mit ihm diese wunderbaren Spaziergänge mit Herbstlaub, Beeren, gebrochenem Licht und anschließendem Teetrinken – Zeit für ein gemütliches Outfit.

Genau bei diesen Gelegenheiten (und auch bei vielen anderen) darf ein bequemer Hoodie für mich auf gar keinen Fall fehlen. Am besten kombiniert mit einem kuscheligen Langarm-Shirt. Beides sollte auf jeden Fall vegan, fair und möglichst nachhaltig sein.

Auf der Suche nach schönen Basics, die diese Kriterien erfüllen, bin ich online auf Living Crafts gestoßen. Dort findet man alles, was man als Grundlage für tolle Outfits braucht – für alle Geschlechter und sogar für Kinder und Babys. Von Hosen und Shirts und Tops über Cardigans bis hin zu Unterwäsche, Socken und Strumpfhosen und sogar Accessoires ist so ziemlich alles dabei, was man sich vorstellen kann.

Hoodie und Shirt von Living Crafts

living-craftsNachdem mir gefiel, was ich im Onlineshop entdeckte, entschied ich mich zum Ausprobieren für zwei schöne Teile aus der neuen Herbst-Winter-Kollektion: den gemütlichen Nicki-Hoodie „Hilda“ und das schicke Langarm-Shirt „Hilla“ mit U-Boot-Ausschnitt und Waffeloptik. Beides habe ich in Größe M (40/42) bestellt, damit alles schön locker sitzt – normalerweise trage ich Größe 36, aber bei Kleidungsstücken dieser Art mag ich es schön luftig.

Was mir bei beiden Teilen sehr gut gefällt, ist die hochwertige Verarbeitung. Ich bin mir sicher, dass mich beide Stücke noch für lange Zeit begleiten werden – die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten werden die Zeit, die sie in meinem Kleiderschrank verbringen werden dabei bestimmt sehr gering halten.

Hoodie und Shirt sind zu 100 Prozent aus GOTS-zertifizierter Bio-Baumwolle gefertigt. Beim Hoodie handelt es sich um Baumwoll-Velours (230 g/Quadratmeter), beim Shirt um Single Jersey (155 g/Quadratmeter). Beim Anbau der Bio-Baumwolle werden soziale und ökologische Standards eingehalten.

Fairness und Nachhaltigkeit

Der Firmensitz von Living Crafts befindet sich in Selbitz, von dort erfolgt auch der Versand. Nicht nur im Rahmen der Standards (GOTS) wird auf faire Arbeitsbedingungen gesetzt. Zudem wird beim Anbau und der Verarbeitung der Rohstoffe auf Pestizide und chemische Zusätze  aus Prinzip verzichtet. Bei Etiketten, Knöpfen und andere Accessoires werden marktübliche Materialien wie PVC/PU und Nickel weggelassen. Neben Bio-Baumwolle wird zum Beispiel auch Bambus verarbeitet. Dabei handelt es sich um einen der am schnellsten nachwachsende Rohstoffe überhaupt. Auf der Homepage heißt es

„Nachhaltigkeit ist bei LIVING CRAFTS kein Modebegriff, sondern eine Selbstverständlichkeit mit Tradition – und darauf sind wir stolz. Denn seit über 30 Jahren produzieren wir erfolgreich hochwertige Naturtextilien unter ökologisch verträglichen und sozialökonomisch fairen Bedingungen. Glaubwürdigkeit, Beständigkeit und Vertrauen sind die Werte, die uns jeden Tag aufs Neue mit Freude und Begeisterung an unsere Arbeit gehen lassen. Wir glauben, dass nur unter dieser Maxime Transparenz und Nachhaltigkeit entstehen kann.“

living-craftsHerbstliches LieblingsoutfitDie Veredelung der Stoffe erfolgt statt mit Chemie mit mechanisch-thermischem Wege. Alle verwendeten Farben sind frei von Giftstoffen und auch beim Transport der Ware achtet man darauf, die Umweltbelastung möglichst gering zu halten.

Zeitlose Basics

Für ein Sortiment aus zeitlosen Designs und schlichten Basics hat man sich bewusst entschieden – die ökologische Überzeugung reicht bis zum Endkunden: unterwirft sich eine Kollektion keinen kurzfristigen Modeerscheinungen, werden die Stücke darin wesentlich länger getragen.

Schön finde ich, dass der Onlineshop genau wie die Living Crafts Kleidungsstücke schlicht und übersichtlich gehalten ist. Man findet alles, was man sucht, sofort. Auf den Infoseiten gibt es Wissenswertes über den Versand und die Verpackung, die Verarbeitung der Textilien sowie die ökologischen und sozialen Standards des Unternehmens.

Mein Fazit

Meine beiden Teile aus der aktuellen Herbst-Winterkollektion machen mir großen Spaß – sie sind zu meinem herbstlichen Lieblingsoutfit geworden. Ich denke, dass sich in Zukunft sicher noch das ein oder andere Living Crafts Stück dazugesellen wird.

Hat Euch mein Bericht gefallen? Dann abonniert gerne meinen Newsletter und ich halte Euch in Zukunft über neue Beiträge auf dem Laufenden.

Kaffeekasse

Wer mir gerne einen Kaffee spendieren möchte, kann das über meinen Paypal-Me-Link tun:

paypal.me/cardamonchai

Ich freue mich über jede kleine Aufmerksamkeit.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.