Kennt Ihr schon das Hermannsdenkmal? Es zählt zu den bekanntesten Denkmalen in ganz Europa und es lohnt sich sehr, es zu besuchen.

Bei unserem Kurzurlaub in Bielefeld planten wir auch eine kleine Wanderung rund um das Hermannsdenkmal mit ein. Jährlich kommen mehr als 500.000 Besucher hin – die können ja schließlich nicht alle schiefliegen.

hermannsdenkmalIm Vorfeld hatten wir natürlich gelesen, wie groß das Denkmal ist und waren schon mehr als gespannt, wann wir es wohl das erste Mal zu Gesicht bekommen würden. Wir dachten, dass wir den Hermann bestimmt schon aus der Ferne sehen würden. Doch es kam ein bisschen anders.

Wo ist denn nun der Hermann?

Mit unserem Mietauto fuhren wir raus aus Bielefeld in Richtung Detmold. Von dort aus ist es nicht mehr weit zum Hermannsdenkmal, das auf einer Anhöhe gelegen ist.

In Serpentinen ging es durch den Teutoburger Wald nach oben. Nach jeder Kurve wurden wir aufgeregter. Wann würde der Hermann wohl auftauchen? Erst ganz oben auf dem Parkplatz konnte man ihn durch das dichte Blätterdach endlich erahnen – so wunderbar verwunschen ist die Natur in seiner Umgebung.

Kolossal groß – das Hermannsdenkmal

hermannsdenkmalSein Anblick ließ uns dann schließlich staunen. Er sah tatsächlich noch viel größer aus, als wir ihn uns vorgestellt hatten. Die Kolossalstatue ist komplett mit Sockel ganze 53,46 Meter hoch, die Figur selbst stattliche 26,57 Meter. Das Hermannsdenkmal wurde im 19. Jahrhundert und soll an den Cheruskerfürsten Arminius erinnern.

1999 zogen die Veranstalter des Hermannslaufs, der einmal jährlich über den Hermannsweg führt, dem Hermannsdenkmal ein 130 Quadratmeter großes Arminia Bielefeld Trikot an. Dafür gab es einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde.

Wandern um den Hermann

Ein Blick in den Wanderführer lohnt sich: Rund um den Hermann findet Ihr zahlreiche Wanderrouten. Die anspruchsvolleren nehmen den Aufstieg, den wir im Auto zurückgelegt haben, gleich mit. Wir haben uns an diesem Tag für eine kleinere Tour entschieden, weil wir bereits die Sparrenburg besichtigt hatten, noch nach Bad Salzuflen wollten und am nächsten Tag eine größere Tour mit Start bei den Externsteinen anstand.

Hat Euch mein Artikel gefallen und Ihr würdet in Zukunft gerne mehr von mir lesen? Dann abonniert gerne meinen Newsletter. Ich freue mich auf Euch!

Kaffeekasse

Wer mir gerne einen Kaffee spendieren möchte, kann das über meinen Paypal-Me-Link tun:

paypal.me/cardamonchai

Ich freue mich über jede kleine Aufmerksamkeit.

Quellen: Hermannsdenkmal Wikipedia