Der Teutoburger Wald ist für viele ein beliebtes Ausflugsziel. Das Mittelgebirge ist nicht nur besonders geschichtsträchtig. Es ist Wanderparadies und Sehnsuchtsort zugleich.

teutoburger-waldWie ein paar von Euch wissen, war ich vor Kurzem endlich mal wieder in Bielefeld und habe mir ein paar Orte aus meiner Kindheit genauer angeschaut. Dabei habe ich auch dem schönen Teutoburger Wald einen Besuch abgestattet. Und was soll ich sagen? Er ist immer noch genauso wunderbar, wie ich ihn in Erinnerung hatte.

Teutoburger Wald – Geschichte und Natur

Der Wald liegt zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, zwischen dem Tecklenburger Land und Bielefeld. Viele kennen ihn vor allem aus dem Geschichtsunterricht: Die Römer und Germanen trugen hier einst die Hermannsschlacht oder Varusschlacht (Schlacht vom Teutoburger Wald) aus.

teutoburger-waldFast die komplette Fläche des Teutoburger Waldes gehört zu den Naturparks „Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge“ und „Natur- und Geopark TERRA.vita. Unter Wanderern sind vor allem der berühmte Hermannsweg mit dem Hermannsdenkmal, die Externsteine, der Hansaweg und das Heidebachtal beliebt. Neben dem Hermann findet man an Sehenswürdigkeiten unter anderem die Sparrenburg, das Römerlager Bielefeld-Sennestadt und die Burg Ravensberg in dem geschichtsträchtigen Wald zwischen zwei Bundesländern.

Leberblümchen und Lerchensporn

Der Teutoburger Wald verfügt über eine sehr reichhaltige Fauna. Naturliebhaber*innen können am Wegesrand neben Leberblümchen und Stechpalmen Galmeiveilchen und andere seltene Pflanzen bewundern.

teutoburger-waldDas Gebiet gilt als besonders abwechslungsreich, da dort zwei unterschiedliche Klimazonen aufeinandertreffen. Im Westen herrscht atlantisches Klima und im Osten Kontinentalklima.

Die Buchenwälder verfügen über stark kalkhaltige Böden, in denen sich Gewächse wie Lerchensporn und Buschwindröschen wohlfühlen. Auf den sauren Sandböden findet man diverse Beerensorten, Heidekraut und Sandglöckchen.

Wildkatzen und Eisvögel

Die große Vielfalt sorgt dafür, dass sich zahlreiche bedrohte Tierarten im Teutoburger Wald wohlfühlen. Mit etwas Glück kann man dort Eisvögel, Kiebitze, Feldlerchen, Feuersalamander und sogar Wildkatzen beobachten. Wir haben bei unserem Besuch immerhin einen Specht und zwei Eichelhäher gesehen und sind gespannt, was der Wald bei unserem nächsten Besuch für Überraschungen für uns bereithält.

Hat Euch mein Artikel gefallen? Dann lest gerne auch in Zukunft mit! Um nichts zu verpassen, könnt Ihr ganz einfach meinen Newsletter abonnieren. Ich freue mich auf Euch!

Quelle: naturpark-teutoburgerwald.de