Kennt Ihr die Externsteine schon? Der Name steht für eine 40 Meter hohe Felsformation im Teutoburger Wald. Wir haben sie uns angeschaut.

Bei unserem Bielefeld-Kurzurlaub hatten wir eine Wanderung mit Ausgangspunkt bei den Externsteinen geplant. Sie ragen bei Horn-Bad Meinberg in Lippe am Rand eines Teichs empor.

externsteineIn den Stein sind Treppen eingelassen. Für einen Betrag von sechs Euro pro Person kann man sie erklimmen. Jährlich tun das rund eine halbe Million Menschen. Bevor wir zu unserer Tour aufbrachen, wollten auch wir uns das natürlich nicht nehmen lassen.

Externsteine – Rätsel und Geschichten

Was viele nicht wissen ist, dass die Externsteine im Mittelalter eine sakrale Stätte waren. Noch heutige pilgern einige der Besucher*innen genau aus diesem Grund dorthin.

Sie sind Bestandteil der mittleren Gebirgskette des Teutoburger Waldes. Diese hat sich innerhalb der Unterkreidezeit aufgebaut. Vor etwa 70 Millionen Jahren wurde der ursprünglich flache Sandstein senkrecht aufgepresst.

Unterhalb der Steine liegen von Menschenhand angelegte Grotten, um die sich viele Geschichten ranken. Auch ein offenes Felsengrab in einer Rundbogennische und das weltberühmte Kreuzabnahmerelief im Felsen werfen noch heute Rätsel auf.

Wandern rund um die Externsteine

Wandert Ihr wie wir gerne? Rund um die Externsteine findet Ihr zahlreiche interessante Routen. Höhenwege wechseln sich dort mit Heideland und Buchenwäldern ab. Die Fauna des Teutoburger Waldes hält so einiges bereit.

Hat Euch mein Artikel gefallen? Würdet in Zukunft gerne mehr von mir lesen? Dann abonniert gerne meinen Newsletter. Ich freue mich auf Euch!

Quelle: externsteine-info.de