Werbung*


Hinweis: Die Aktion ist beendet. Bestimmt findet irgendwann wieder eine tolle Verlosung statt.


Die Tage werden wieder länger und die Festivalsaison rückt immer näher. Man darf sich durchaus schon Gedanken machen, was man dieses Jahr alles einpackt. Heute möchte ich Euch meine neuen Festivalbegleiter von Feuerwear vorstellen.

Mit etwas Glück könnt Ihr selbst einen schicken Hip Bag für Euer nächstes Festival gewinnen! Wie das geht, erfahrt Ihr weiter unten…**

Die Bauchtasche (Hip Bag) „Otis“ und der Geldbeutel „Fred“ sind nicht nur „red hot“, sondern auch noch wasserabweisend – genau das Richtige fürs Festival also. Auf meiner Festivalliste haben sie definitiv schon einen Platz gefunden.

Feuerwear produziert Einzelstücke

Feuerwear

Geldbörse in Hip Bag

Bei allen Produkten aus dem Hause Feuerwear handelt es sich um echte Einzelstücke. Sie können über den Feuerwear Onlineshop bestellt werden. Alle Produkte werden aus alten Feuerwehrschläuchen hergestellt, daher der klangvolle Name Feuerwear. Jedes Stück hat eine eigene Geschichte. Bevor aus den Schläuchen Taschen und Accessoires hergestellt werden, sind sie viele Jahre im Einsatz.

Der Stoff ist nahezu unverwüstlich. Feuerwehrschläuche werden über Jahre über Asphalt, Geröll und durch Schlamm gezogen, außerdem halten sie den Naturgewalten Feuer und Wasser stand. Dieses bewegte erste Leben hinterlässt Spuren, die das ausgefallene Design der Taschen und Börsen ausmachen.

Sie sind also nicht nur unglaublich robust und schützen Eure Schätze vor Regenschauern, sie sind auch noch besonders nachhaltig und selbstverständlich vegan. Farblich kann man zwischen schwarz, rot und weiß wählen. Es ist also auch noch für jeden Geschmack was dabei. Neben Bauchtaschen und Börsen gibt es unter anderem auch noch Umhängetaschen und Rucksäcke.

Mit leichtem Gepäck zum Konzert

Fürs Festival habe ich mich jedoch fürs Minimalformat entschieden. Das Mitführen von Taschen über Bauchtaschengröße auf dem Konzertgelände ist ja auf den meisten Open Air Vergnügungen seit einiger Zeit untersagt. Das hat der Bauchtasche zu einem neuen Hype verholfen. Getragen werden muss sie nicht klassisch um die Hüfte, auch schräg über die Schulter oder als Handtasche eingesetzt verfehlt sie ihre Wirkung nicht.

Feuerwear

Da geht einiges rein!

Außerdem, was braucht man denn schließlich viel, wenn man da vorne an der Bande steht und auf die Lieblingsband wartet? Doch wohl maximal ein paar Kleinigkeiten, oder? Ich liste mal auf, was ich probeweise schon mal reingepackt habe:

  • Taschentücher
  • Handy
  • Geld
  • Powerbank
  • kleine Flasche Desinfektionsgel
  • Pflaster

Diese Minimalausstattung passt komplett rein und bringt einen auf jeden Fall über den Tag. Passt auf mit Sachen wie dem Flachmann, den ich so schön in meine Fotos drapiert habe: Besonders auf den großen Festivals lasst Ihr den besser auf dem Zeltplatz. Auf kleineren wie zum Beispiel dem Dunk hat man damit keine Probleme.

Platz für alles, was wirklich wichtig ist

Feuerwear

Meine Feuerwear Börse

Neben dem Hauptfach gibt es noch ein kleines Nebenfach, in dem Ihr zum Beispiel Euren Schlüssel getrennt vom Handy einlagern könnt. Oder den Schutz für heiße Stunden getrennt vom Schlüssel. Oder whatever. Praktisch ist es allemal.

Richtig genial ist übrigens auch das Portemonnaie. Es gibt insgesamt zehn Fächer für Karten, zwei Geheimfächer, ein geräumiges Münzfach (was auf dem Festival wirklich super ist) und ein großes Fach für Scheine und Tickets. Letztere passen übrigens wirklich komplett rein, ohne, dass Eselsohren entstehen. Trotzdem passt die Börse noch schön in die Gesäßtasche eine handelsüblichen Jeans. Das habe ich beides für Euch getestet.

Besonders gewitzt finde ich die zusätzliche Reihe mit Kartenfächern, die sich durch Öffnen eines Klettverschlusses offenbart. Darin kann man Karten verstauen, die man nicht so oft braucht, aber besser dabei haben sollte, wie zum Beispiel den Führerschein, den Personalausweis und die Versicherungskarte.

Fairness und Nachhaltigkeit

Feuerwear

Auch Konzertkarten passen perfekt rein!

Gegründet wurde Feuerwear von den Brüdern Martin und Robert Klüsener. Die beiden sind begeistert davon, nachhaltige Mode zu erschaffen. Martin ist im Familienbetrieb für das Design und Robert für das smarte Wirtschaften verantwortlich. Hergestellt wird unter fairen Bedingungen in Polen und Serbien. Alle Schläuche werden vor der Weiterverarbeitung auf Schäden geprüft, vorsortiert und gereinigt. Gesammelt werden sie auf deutschen Feuerwachen. Die ausgewählten Schläuche werden in Stücke geschnitten und bilden die Basis der Feuerwear-Kollektionen.

Martin und Robert legen neben den Arbeitsbedingungen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Die CO2-Emissionen, die beim Transport des Materials und der Produkte entstehen, gleichen sie durch Klimaprojekte aus. Bei der Reinigung der Schläuche kommt Waschmittel aus nachwachsenden Rohstoffen zum Einsatz. Der Strom wird über Greenpeace Energy bezogen.

Hier findet Ihr die tollen Feuerwear Taschen

Im Feuerwear Onlineshop findet Ihr den Hip Bag Otis hier und das Portemonnaie Fred hier.

**Wie angekündigt, könnt Ihr mit etwas Glück selbst einen schicken Hip Bag für Euer nächstes Festival gewinnen! Schreibt dazu einfach eine E-Mail unter dem Betreff „Fire“ an info@cardamonchai.com und erzählt mir, warum genau Ihr das Teil abstauben müsst. Wer gewinnt, entscheidet das Los. Der Einsendeschluss ist der 30. März 2019. Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Hinweis: Diese Verlosung beendet. Die/der Gewinner*in wurde über Ihren Gewinn benachrichtigt.

Ihr liebt es, neue, nachhaltige Produkte zu entdecken und mit guter Musik und veganem Lifestyle könnt Ihr auch etwas anfangen? Dann freue ich mich sehr, wenn Ihr meinen Newsletter abonniert. Ich halte Euch damit über meine aktuellen Artikel auf dem Laufenden.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.