Werbung & Affiliate Links

Langsam aber sicher geht es ja ziemlich strack auf Weihnachten zu. Darum findet Ihr auch bei mir im Blog etwas derzeit sehr Beliebtes: Geschenktipps. Heute möchte ich Euch ein paar Köstlichkeiten aus dem Hause Keimling vorstellen, die ich gerade selbst getestet habe.

Wer Keimling Naturkost kennt, weiß dass dort gesunde Ernährung im Fokus steht. Der Geschmack soll dabei jedoch auch nicht zu kurz kommen. Keimling wurde vor 34 Jahren als kleiner Naturkostladen gegründet und zählt heute zu den größten Vegan- und Rohkosthändlern in ganz Europa. Neben veganen Bio-Lebensmitteln findet man dort auch jede Menge tolle Rezepte, Küchengeräte und andere nützliche Accessoires für die Küche.

Keimling

Roh rockt

Bei der Herstellung der Produkte wird auf Palmöl, tierische und synthetische Inhaltsstoffe aus Prinzip verzichtet. Alles stammt aus zertifiziertem und kontrolliertem biologischem Anbau und unterliegt strengen, unabhängigen Qualitätskontrollen.

Mich begleiten die Keimling-Produkte schon lange Zeit. Aus meiner Küche sind sie nicht mehr wegzudenken. Daher freue ich mich auch jedes Mal besonders, wenn ich wieder mal ein paar neue Produkte aus dem Sortiment kennenlernen darf. Ganz neu im Sortiment und auch bei mir im Küchenregal sind die Kurkuma Latte Mischung für Goldene Milch, die Schokocreme mit crunchigen Nuss-Stückchen und der Chufas-Zimt-Konfekt.

Vegane und Palmöl-freie Schokocreme mit knackigen Nuss-Stücken

Keimling

Vegane Schokocreme ohne Palmöl

„Hm, ist die lecker!“, das war mein erster Gedanke beim Probieren. Die Creme war dann auch ziemlich schnell leer. Meine Freundin, die früher gerne die bekannte unvegane Nuss-Nougat-Creme gegessen hat (die ja leider nicht ohne Palmöl auskommt), habe ich sie auch gleich empfohlen. Am nächsten Tag war ihr das eine dicke Umarmung wert: „Endlich habe ich einen Ersatz gefunden!“, meinte sie „Die hier ist tatsächlich aber sogar noch ein bisschen leckerer! Ich liebe die Stückchen!“

Na dann ist es ja gut, oder? Ich kann sie Euch auf jeden Fall sehr empfehlen. Sie eignet sich gut als Geschenk für alle Fans des weltbekannten Schoko-Aufstrichs. Den Segen meiner Freundin hat sie auf jeden Fall bekommen. Die unverbindliche Preisempfehlung für ein Glas mit 350 Gramm liegt bei 8,95. Bestellbar ist sie über den Keimling Onlineshop.

Kurkuma-Latte-Mischung für Goldene Milch

Keimling

Kurkuma Latte

Goldene Milch ist nicht nur gut für das Immunsystem, sie ist obendrein auch noch mehr als lecker. Mit der Mischung von Keimling kann man das aromatisch-süßliche ayurvedische Getränk ganz leicht zubereiten. Wenn man möchte kann man sie noch mit etwas Kokosblütenzucker, Agavendicksaft oder Sirup verfeinern. Die UVP liegt bei 8,95 Euro für 100 Gramm.

Mir schmeckt sie am besten mit Hafermilch, sie kann aber ohne Probleme auch mit Mandeldrink, Sojadrink oder Kokosmilch zubereitet werden. Ich bevorzuge die warme Variante, viele trinken sie auch gerne gekühlt. Bestellen könnt Ihr das leckere Pülverchen direkt bei Keimling.

Roh-veganer Chufas-Zimt-Konfekt

Keimling

Roh-veganer Chufas-Zimt-Konfekt

Bei Chufas, vielen auch unter dem Namen „Erdmandel“ bekannt, handelt es sich um Ballaststoff- und Eiweiß-haltige Wurzelknollen. Im schmackhaften Konfekt von Keimling wurden sie mit Datteln und Zimt vereint. Für mich sind die kleinen Bällchen ein ganz besonderer Genuss. die UVP liegt bei 5,95 für 200 Gramm.

Warum nicht mal was Anderes verschenken? Die rohköstliche Nascherei schmeckt sowieso viel feiner, als irgendwelche Schnapspralinen aus dem Süßigkeitenregal. Versprochen. Auf Zucker wurde bei der Herstellung genauso verzichtet, wie auf Konservierungsstoffe. Die himmlische Süße kommt rein von den Datteln. Bestellt werden können sie genau wie die Schokoladencreme und die Goldene Milch über den Keimling Onlineshop.

Das ist schon mal ein guter Anfang, aber Ihr braucht für Weihnachten noch ein paar weitere Geschenke? Dann bleibt am besten einfach dran. In Kürze findet Ihr hier im Blog noch ein paar weitere Tipps. Wenn Ihr nichts verpassen möchtet, abonniert am besten gleich mal meinen Newsletter. Ich freue mich auf Euch. Bis bald!

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.