Es ist soweit. Das Warten hat ein Ende: Das NORDEN Festival läuft seit dem 30. August. Am Wochenende haben wir uns die Zeit genommen, hinzufahren und uns das Event mal anzuschauen.

Gleich beim Reinkommen fiel uns eines besonders auf: Das NORDEN Festival ist entspannt. Und das auf allen Ebenen. Das Gelände, im Schleswiger Stadtpark direkt am Strand des Ostseefjords Schlei gelegen, ist weitläufig und vielseitig. Durch den angrenzenden Strandclub Luisenbad verfügt es über einige strukturelle Vorzüge, wie fest angelegte Wege, Umkleiden, Sitzgelegenheiten und Wassertoiletten.

Überall über das Festival verteilt sind typisch nordische in Schwedisch Rot gestrichene Häuschen verteilt, die als Bars, Theken und Shops fungieren. Die Hauptbühne liegt am Fuße einer natürlichen Tribüne direkt am Wasser.

Entspannung auf dem NORDEN Festival

Die Wiese wird hier und da von Schatten spendenden Laubbäumen unterbrochen. Die stärkeren darunter wurden mit Hängematten ausgestattet. Ein wunderbarer Ort, um den müde gewordenen Füßen zwischendurch auch mal eine Entspannung zu gönnen.

Insgesamt war das Angebot am bis jetzt vierten Tag noch nicht komplett vollständig. So gab es am Kaffeestand noch keine Soja-/Hafermilch und der Merch-Stand war noch nicht vollständig ausgestattet. Aber das sind Kleinigkeiten. Alles andere schien sehr gut organisiert zu sein.

Besonders gut gefiel mir die Wasserzapfstation und die interessante Kunstgalerie im Mittelteil des Areals. Ist man auf der Suche nach Zerstreuung zwischen den Konzerten und dem nächsten leckeren Bio-Bierchen, lohnt es sich, auch mal von den Wegen abzuweichen und querfeldein zu schlendern.

Workshops und Lesungen

Zu Entdecken gibt es nicht nur spannende Workshops, sondern unter anderem auch ein kleines Kino, in dem während unseres Besuchs berühmte Skandinavische Kurzfilme gezeigt wurden.

Auch die Zeltbühne, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kino befindet, hat es in sich. Hier finden während des Festivals unter anderem Poetry Slams und Lesungen statt. Für die Kleinen gibt es jede Menge Mitmachangebote. Insgesamt soll allen Ostsee-Anreinerländern eine Plattform geboten werden. Das macht das kulturelle Angebot sehr vielseitig.

Nach einem schönen Tag in der Schleswiger Sonne, einer gemütlichen Auszeit in der Hängematte direkt am Strand und vielen farbenfrohen und musikalischen Eindrücken, machten wir uns wieder auf den Weg nach Hamburg.

Gönnt Euch einen Spaziergang an der Schlei

Einen Tipp meinerseits möchte ich gerne an dieser Stelle loswerden: Es lohnt sich, entweder mit dem Fahrrad anzureisen, oder die 20 Minuten Fußweg vom Bahnhof auf sich zu nehmen. Er führt einen unter anderem an der Schlei entlang und ist alles andere als langweilig oder beschwerlich.

Die Fahrt mit dem Bus vom Bahnhof kostet für zwei Personen 4,40 EUR und es kann, gerade am Wochenende, schon mal sein, dass man ziemlich lange warten muss. Kauft man sein Festivalticket nicht an der Abendkasse und kann es somit im Bus bereits vorlegen, ist der Fahrtpreis inbegriffen.

Für ausbaufähig halten wir nach unserem Besuch das Angebot an veganem Essen (einzig gefüllte Kartoffeln wurden auf Anfrage hin auch vegan zubereitet) und Skandinavischer Kultur. Aber was nicht ist, kann ja noch werden und das NORDEN Festival steckt ja auch noch in den Kinderschuhen. Wir sind auf jeden Fall gespannt auf nächstes Jahr und werden bestimmt auch wieder hinfahren.

Nächstes Jahr wird gepaddelt!

Von Hamburg aus mit dem Schleswig-Holstein-Ticket ist es ein lohnenswerter Wochenend-Ausflug. Eins habe ich mir für nächstes Jahr auf jeden Fall schon fest vorgenommen: Badekleidung mitnehmen! Ein Highlight ist der SUP (Stand-Up-Paddeling)-Verleih, den ich unbedingt nutzen möchte.

Was wir leider auch verpasst haben, waren Finntango und Sauna. Ihr merkt also schon: Bringt am besten Zeit mit. Taucht ein und lernt den Norden rund um die Ostsee näher kennen.

Das NORDEN Festival findet noch bis einschließlich 16. September auf den Schleswiger Königswiesen statt. Tagestickets sind für rund 11 Euro, Festivalpässe für den kompletten Zeitraum für rund 38 Euro und Wochenendtickets für rund 21 Euro zu haben.

Wer mehr über das NORDEN Festival erfahren möchte, kann gerne mal hier klicken.

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen

Ihr interessiert Euch für Festivals? Und auch Nachhaltigkeit, veganes Leben, Musik und Hamburg sind voll Euer Ding? Dann empfehle ich Euch, meinen Newsletter zu abonnieren. Ich freue mich auf Euch!