Werbung*

Sommerzeit ist Limozeit. Von der Naturkostsafterei Voelkel gibt es jetzt ein paar ganz neue Biolimonaden. Ich war neugierig und habe alle drei Sorten („Zitrone naturtrüb“, „Blutorange“ und „Himbeer-Cassis“) probiert. Ihr bekommt heute mein Fazit zu lesen

Das Motto, unter dem die Limos vertrieben werden, gefällt schon mal: „Gutes Trinken, Gutes tun“. Die neue Marke wurde speziell für den Lebensmitteleinzelhandel geschaffen und steht für Produkte in Bioqualität mit Rohstoffen aus nachhaltiger, fairer Landwirtschaft. So weit, so gut.

Dann mal ran an die Testgläser. Die Sorte „Zitrone naturtrüb“ erinnert mich stark an die Zitronenlimonade, die ich als Kind im Urlaub in Italien so gerne getrunken habe. Sie schmeckt herb, erfrischend und spritzig. Genau, wie die anderen Geschmacksrichtungen, ist sie sehr natürlich. Enthalten sind nur ein paar Zutaten.

  • VoelkelNatürliches Mineralwasser
  • Zitronenauszug (Natürliches Mineralwasser, Zitronen)
  • Rohrohrzucker*
  • Zitronensaft/small>
  • Zitronenfruchtmarkt
  • Traubensüße>
  • Kohlensäure

*Aus kontrolliert biologischem Anbau. Rohrohrzucker aus dem Fairtrade Zucker Programm.

Blutorange

Auch die Variante „Blutorange“ erinnert mich an die großen Limoflaschen 1995 in der Toscana. Einzig das künstliche Aroma glänzt durch Abwesenheit und das ist auch gut so. Sie erfrischt gut und eignet sich sicher auch gut als Grundlage zum Mixen sommerlicher Cocktails. Enthalten sind

  • VoelkelNatürliches Mineralwasser
  • Blutorangensaft
  • Zitronensaft
  • Rohrohrzucker*
  • Blutorangenfruchtmark
  • Traubensüße
  • Heidelbeersaft
  • Orangenöl
  • Kohlensäure

*Aus kontrolliert biologischem Anbau. Rohrohrzucker aus dem Fairtrade Zucker Programm.

Mit sogar noch etwas weniger Ingredienzien kommt die Sorte „Himbeer-Cassis“ aus. Auch sie sind zu 100 Prozent natürlicher Herkunft:

  • VoelkelNatürliches Mineralwasser
  • Himbeersaft
  • Rohrohrzucker*
  • Schwarzer Johannisbeersaft
  • Traubensüße
  • Zitronensaft
  • Kohlensäure

*Aus kontrolliert biologischem Anbau. Rohrohrzucker aus dem Fairtrade Zucker Programm.

Beerensammeln in Skandinavien

Der Geschmack bleibt dabei auf keinen Fall auf der Strecke. Zuerst kitzelt der Himbeersaft den Gaumen, dann rundet der Schwarze Johannisbeersaft (Cassis) die Nummer ab. Die Süße der Himbeeren wird angenehm abgefedert und tritt nicht zu stark in den Vordergrund. Erinnerungen kommen dabei eher ans Beerensammeln in Skandinavischen Wäldern hoch.

VoelkelFür meinen Geschmack enthalten die FÜR Limos genau die richtige Menge Kohlensäure. Sie prickeln schön, haben aber keinen zu starken „Auftrieb“. Ich bin schon gespannt, ob es vielleicht bald sogar noch mehr Sorten gibt.

FÜR von Voelkel steht für fairen Handel und Bioqualität

Das FÜR im Namen der neuen veganen Limonaden steht übrigens für natürliche Zutaten in Direktsaftqualität sowie fairen Handel mit ökologisch wirtschaftenden Landwirten und Kleinbauern.

So stammt zum Beispiel der Rohrohrzucker aus einer Fairtrade-Initiative in Paraquai. Alle Flaschen tragen das Vegan-Logo der European Vegetarian Union, sowie das Fairtrade- und das Bio-Siegel.

Neben Limonaden umfasst das Voelkel Sortiment Smoothies, Saftmahlzeiten, Direktsäfte, Infused Water und Switchel. Die FÜR Limonaden sollen schon bald flächendeckend im Einzelhandel verfügbar sein, derzeit können Sie erstmal nur bei DM käuflich erworben werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1,49 Euro. Abgefüllt wird in 0,43 Liter Flaschen. Was mich zum nächsten Punkt führt.

Kasten Limo auf den Gepäckträger und ab an den Baggersee

VoelkelDas Einzige, was mir aufgefallen ist, was ich an dieser Stelle loswerden möchte, ist: Es wäre wirklich super, wenn die FÜR Limo in Zukunft, wie die anderen Produkte von Voelkel, in Glasflaschen abgefüllt würde. PET muss echt nicht sein und bei meinen Lieblingsprodukten, der Matelimonade und dem Cold Brew Kaffee klappt es ja auch sehr gut.

Dann würde das FÜR auch noch für nachhaltige Verpackung stehen. Für mich wäre das ein klares Statement für mehr Nachhaltigkeit und würde der Marke gut zu Gesicht stehen. Auch wenn die Limo in Supermärkten und Drogeriemärkten verkauft wird: Ich denke, dass die breite Masse in Zukunft immer sensibler auf das Thema Plastikverpackungen reagieren wird und es dem Absatz mit Sicherheit nicht schaden würde.

Und es ist doch sowieso viel schöner, wenn man gleich einen ganzen Kasten Limo mit an den Baggersee nehmen kann, oder? Der passt perfekt auf einen Fahrrad-Gepäckträger und so hat die ganze Clique was davon. Außerdem klingt es gleich viel schöner, wenn man mit Glasflaschen anstößt. wink In diesem Sinne: Prost!

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

Vielen Dank an Voelkel für die freundliche Zurverfügungstellung der Produkte! Hier gehts zur Homepage der Naturkostsafterei.