Werbung*

Mit Ina vom Vegan Beauty Basket hatte ich vereinbart, den März-Korb mal wieder hier im Blog vorzustellen. Die letzten Wochen war ich daher mehr als gespannt, was er wohl enthalten würde. Als dann das Paket bei mir eintraf, musste es selbstverständlich umgehend ausgepackt werden.

Heraus purzelten eine Handcreme, ein Toner, ein Nagellack, ein Shampoo sowie ein Eyeliner. Soviel in Kürze.

Ein Produkt zum Aussuchen

vegan beauty basketWas den Vegan Beauty Basket von allen anderen Beauty Boxen unterscheidet: Eines der Produkte, wird einem kurz vor dem Versand verraten und man kann sich eine Variante aussuchen. In diesem Fall war das der Nagellack von Glossworks 9free. Zur Wahl standen „Coming-Off-Beige“, „Blush“, „In The Pink“ und „Name Of The Rose“. Ich habe mich für „Blush“ entschieden und bin ganz verzückt von der schönen Farbe. Hoffentlich kann man schon bald wieder Flip Flops tragen!

Der Lack stammt aus England. Er lässt sich prima auftragen und trocknet sehr schnell. Ich kann mir gut vorstellen, ihn auch in andere Farben auszuprobieren.

vegan beauty basketDie Vorfreude auf den Frühling, der ja hoffentlich hinter der nächsten Straßenecke lauert und bald losgeht, wurde noch verstärkt, als ich das Hair Care Glanz Shampoo von I+M Berlin ausprobierte. Der zitronige Duft ist wirklich himmlisch. Was mir aufgefallen ist: Die Kopfhaut wird nicht gereizt und die Haare glänzen nach der Anwendung fast wie neu.

Inhaltsstoffe aus der Natur

Alle Inhaltsstoffe sind natürlichen Ursprungs. Das gilt natürlich auch für die Duftmischung. Es wurden natürliche ätherische Öle verarbeitet. Für die notwendige Pflege sorgen Kamille-Extrakt und Olivenöl.

vegan beauty basketNachdem mein Lieblingstoner gerade zur Neige geht und ich mir eigentlich gerade eine neue Flasche besorgen wollte, kam der Daily Defence Mist von Evolve Organic Beauty gerade recht. Was als Erstes auffällt: Es kühlt angenehm, brennt nicht und duftet sehr angenehm.

Zusammen mit einer guten Gesichtscreme bildet es für mich die perfekte Unterlage und dem täglichen Make-up. Extrakte aus Afrikanischen Moringa-Samen sollen die Poren vor Unreinheiten schützen, Auszüge aus Mexikanischen Kakteen gereizte Haut beruhigen. Hergestellt wird es im Englischen Herts. Meines wurde von Leanne gemacht. So steht es auf der kleinen Glasflasche. Was jetzt schon sicher ist: Ein Fläschchen davon wird mit mir auf das nächste Festival reisen. Es kann auch über dem Make-up aufgetragen werden und da es so angenehm kühlt, ist es ein willkommener Frischekick für zwischendurch.

vegan beauty basketEine Lobhudelei hat definitiv die Handcreme aus dem Hause Studio Botanic verdient. Wow, ist die klasse! Sieh pflegt die vom Winter strapazierte Haut richtig gut, zieht gut ein und duftet wunderbar. Ich trage sie jetzt immer mit mir herum und hoffe, dass sie nicht zu schnell leer ist. Sie pflegt mit Antioxidantien, Vitaminen und Avocadoöl. Für den frischen Frühlingsduft sorgen Pfefferminz- und Mandarinenöl.

Ein Eyeliner komplett ohne Plastik

Der Eyeliner ist der erste, den ich in Händen halte, der komplett ohne Plastik auskommt. Ich finde das klasse. So langsam merkt auch die Kosmetikbranche, wie lange es dauert, bis Kunststoff sich zersetzt und dass es auch gut ohne geht. Doch nicht nur dafür möchte ich den Boho Green Eyeliner positiv erwähnen. Er glänzt nicht zu stark, hält irre lange, lässt sich gut auftragen und bröckelt nicht. Ich würde ihn auf jeden Fall wieder kaufen.

vegan beauty basketNeben erwähnten Produkten lag noch eine Probe Hair Care Volumen Haarspülung von I+M Berlin nebst einem 5 Euro Rabattcode für den nächsten Einkauf bei I+M sowie die aktuelle Ausgabe der Vegan Wold bei.

Wieder ein gelungener Vegan Beauty Basket, Ina!

Insgesamt ein tolles Paket, mit dem ich beschwingt und toll gestylt und gepflegt in den Frühling starten kann. Das Unboxing war wieder mal irre spannend und hat großen Spaß gemacht.

Besonders klasse finde ich am Basket nach wie vor, dass sich Ina wirklich Mühe bei der Zusammenstellung der Produkte gibt und auch und vor allem darauf achtet, dass so wenig wie möglich Plastik im Karton landet. Ich freue mich schon auf die nächste Runde und wünsche Euch ganz viel Spaß mit Eurem Vegan Beauty Basket. Berichtet doch mal, wie  Euch die Produkte gefallen.

Wir lesen uns!

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen

Wegweiser Vegan Beauty Basket

  1. Der Basket im 3er-Abo 8/2016
  2. Im Test 9/2016
  3. Unboxing Weihnachtsedition 12/2016
  4. Interview mit Gründerin Ina 2/2017
  5. Unboxing März-Ausgabe 3/2018

Zum Vegan Beauty Basket geht es hier entlang.

*Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen