Als wir ganz frisch in Hamburg angekommen sind, haben wir eine Zeitlang in Hamm an der Bille gewohnt. Ich bin dort regelmäßig in der Schrebergartensiedung joggen gegangen und dabei sind diese Bilder entstanden. 

Beim Sortieren meiner Fotokiste habe ich sie wiederentdeckt und dachte mir, sie würde eine schöne Galerie ergeben. Dazu gibt es mal wieder ein Flarf-Gedicht aus meiner Feder.

Jahreszeiten an der Brücke

Wasser- und Bootsvergnügen erfreuen sich großer Beliebtheit.
Lebendiger Wasserweg.
Die vielen Facetten der Jahreszeiten.

Schleusen, Brücken, Boote und das ganze Drumherum.
Brücke der vier Jahreszeiten.
Die Brücke ändert ihre Farben.

Darunter liegt das Sonnendeck.
Boote ranken sich um Ankerpfähle.
Die einen bewegt, die anderen verschlossen.

In den Sommermonaten blüht das Ufer.
Im Winter versinkt es im Nebel.

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen

Flarf-Gedichte Wegweiser

  1. Die Poesie der Vernetzung
  2. Straßenlaternen der Welt
  3. Sonne und Frieden
  4. Manieren der Boshaftigkeit
  5. Das übersetzte Wetter im Spiegel
  6. Die seltsame Stimmung der knalligen Blüten
  7. Elbe schwarz-weiß bunt
  8. Pizza und Backgammon
  9. Liebe Sternschanze
  10. Haters rest in poetry
  11. Die Sehnsucht der Postmoderne
  12. In den Straßen von St. Pauli
  13. Elblicht
  14. Möwe am Wasser
  15. Jahreszeiten an der Brücke
  16. Amsterdam – Grachten und Gassen
  17. Abschied von Dir – Tschüss, mach es gut
  18. Erster Mai – Gegensätze

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen