Werbung*

Mein Artikel über die veganen Pflegeprodukte von alkmene hier im Blog erfreut sich großer Beliebtheit. Doch nicht nur aus diesem Grund, habe ich mich entschlossen, noch weitere Produkte des Herstellers genauer unter die Lupe zu nehmen.

Ich bin ein großer Badefan. Gerade wenn es draußen so richtig schön eklig grau ist, sind kleine Wellness-Auszeiten mit Badewanne, reichhaltigen Lotions und viel Tee genau das Richtige.

alkmeneGerade bin ich sportlich wieder voll motiviert, daher habe ich auch ab und an mit Muskelkater zu tun. Das entspannende Muskel-Vitalbad Bio-Rosskastanie kam daher gerade recht. Damit habe ich auch meinen Test gestartet.

Ein wirklich entpannendes Bad nach dem Workout

Was mir als Erstes aufgefallen ist, ist der wirklich angenehme Duft. Ich habe schon verschiedene Entspannungs- und Rheumabäder ausprobiert und ganz oft riechen sie richtig chemisch. Auch auf das altbekannte Brennen auf der Haut, das derartige Produkte auf der Haut gerne mal auslösen, wartete ich vergebens.

Dafür machte sich etwas anderes breit: Wohlige Entspannung. Drei mal musste ich warmes Wasser nachlaufen lassen. Irgendwann hatte ich mein Buch zuende gelesen und verließ aus diesem Grund schlussendlich dann doch die Wanne. Vollkommen entspannt und glücklich. Der Muskelkater, den ich im letzten Bodypump Kurs eingefangen hatte, hatte wirklich etwas nachgelassen.

Eine dicke Portion Pflege

alkmeneIm Anschluss an das augedehnte Bad gönnte ich meiner Haut eine dicke Portion Pflege mit der Bio-Olive Intensiv Cremeöl Lotion. Positiv fiel mir dabei auf, dass sie sich, obwohl sie sehr reichhaltig ist, gut verteilen lässt und zudem auch noch gut einzieht. Man muss also nicht erstmal eine halbe Stunde warten, bevor man wieder eine Strumpfhose anziehen kann.

So entspannt in den Tag zu starten ist schon etwas Schönes. Mit einem Grinsen im Gesicht im Büro aufzulaufen, freut außerdem die Kollegen.

Zwei Tage später war es bei uns in Hamburg so richtig lausig kalt. Natürlich hatte ich mir morgens mal wieder die falschen Klamotten rausgelegt und war nach Büro und Workout so richtig schön fertig. Zeit für die Badewanne. Dieses Mal entschied ich mich für das Erkältungszeit Bad Bio-Fichtennadel.

Der Duft erinnert den Sommer im Wald

alkmeneDer Duft erinnerte mich sofort an den Badzusatz, den ich als Kind immer im Wasser haben wollte. Er lässt einen so richtig schön an den Wald im Sommer denken, an den Räuber Hotzenplotz und Beeren sammeln im Unterholz. Hach, wie schön.

Schön relaxt und aufgewärmt entstieg ich der Wanne und gönnte der Haut wieder eine Portion Olive. Der Kopf war wieder frei. Weiter ging es mit dem Tag – Zeit zum Bloggen!

Wer wie ich duftigen Lavendel liebt, wird wie ich das Bio-Lavendel Entspannungsbad zu seinem Favoriten wählen. Ich habe es mir extra für das Wochenende aufgehoben. Nach einem ausgedehnten Lauf entlang der Elbe war es mal wieder Zeit für ein Date mit der Badewanne.

alverde Bad, Tee und Schokolade

alkmeneDer Duft breitete sich sofort im ganzen Bad aus. Dazu eine schöne Tasse Lavendeltee und ein Stückchen Schokolade. Wellness pur. Der leichte Bio-Malve Körperbalsam war im Anschluss genau das Richtige. Sein leichter Duft ist frühlingshaft und nicht zu schwer. Auch diese Pflege lässt sich gut verteilen und zieht noch einen Tacken besser ein, als die Olivenlotion für hungrige Haut.

Generell würde ich sie eher in Phasen, in denen die Haut weniger Fett braucht, verwenden. Perfekt eignet sie sich zum Beispiel bestimmt im Sommer nach dem Schwimmen und Sonnenbaden. Sie ist angenehm kühl und zart, fast wie eine Softcreme.

Auch das Tattoo freut sich über die Pflege

Die Intensiv Cremeöl Lotion mit Bio-Olive ist verwende ich im Moment für meine gequälte Winterhaut, die ich mit häufigem Duschen leider auch noch zusätzlich ärgern muss. Ich kann sie außerdem jedem empfehlen, der wie ich auch gerne mal zu trockenen Stellen an den Schienbeinen oder Ellbogen neigt. Mein noch relativ frisches (aber schon abgeheiltes) Tattoo freut sich auch über die intensive Pflege.

Sowohl für das von mir vor kurzem getestete Set aus Shampoo, Spülung und Duschgel, als auch für das Badezusatz- und Lotion-Sortiment und für die komplette Produktpalette aus dem Hause alkemene gilt:

  • Alle Produkte sind komplett vegan.
  • Auf Tierversuche wird für die Produkte sowie die dafür benötigten Rohstoffe verzichtet.
  • Parabene, Natrium Lauryl Sulfate (SLS), Natrium Sulfate (SLES), PEGs, Silikone und Mineralöle kommen in den Produkten nicht vor.
  • Die Verpackungen sind aus Recycling-Material (Die Badzusätze werden in Glasflaschen geliefert, alles andere in Tuben oder Flaschen aus Kunststoff).
  • Alles wird in Deutschland hergestellt.
  • Die für die alkmene Produkte verwendeten Heilkräuter und Pflanzen stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Alkmene

alkmene gibt es schon bald 50 Jahre

alkmeneDas Unternehmen gibt es inzwischen seit fast 50 Jahren. Im Fokus stehen gut verträgliche Pflegeprodukte auf der Basis von Blüten und Heilpflanzen. Wer mehr über die Geschichte von alkmene sowie einige weitere von mir geteste Produkte erfahren möchte, kann sich diesen Artikel hier durchlesen.

Zur alkene Homepage geht es hier entlang. Übrigens findet Ihr die Intensiv Cremeöl Lotion mit Bio-Olive sowie die Bio-Malve Körperbalsam seit einiger Zeit auch bei DM im Regal.

Hinweis: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Infos zum Thema Werbekennzeichnung in meinem Blog findet Ihr auf meiner Transparenz-Seite.

💬 Jetzt einen Kommentar hinterlassen