Cardamonchai Logo

cardamonchai.com

    Lush Prize 2015

    SOKO Tierschutz erhält Auszeichnung

    Beitrag von Anne
    24.11.2015 — Lesezeit: 1 min
    Lush Prize 2015

    Letzte Woche wurde im Londoner Royal Institute of British Archtitects der Lush Prize 2015 verliehen. Mit einer Förderung von 450.000 britischen Pfund gilt er als die höchste, gezielte Förderung zur Abschaffung von Tierversuchen in der Wissenschaft.

    Lush Prize Gewinnerin Young Researcher Laura Bray. Bild: LushLush Prize Gewinnerin Young Researcher Laura Bray. Bild: Lush

    Wissenschaftler und Aktivisten aus neun Ländern erhielten den Preis am 20. November und teilten sich das Preisgeld. Die Gewinner wurden aus 51 zur Wahl stehenden Teams, Organisationen und Einzelpersonen ausgewählt.

    Prämiert wurden unter anderem Verdienste aus den Bereichen Wissenschaft, Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyarbeit. Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr außerdem der sogenannte Black Box Price an fünf Gewinner verliehen, die mit ihrer Arbeit die weltweit erste Methode zur Messung der Humantoxizität erforschen und erklären, wie toxische Chemikalien den menschlichen Körper durchdringen können und damit zu allergischen Reaktionen führen können.

    Drei Gewinner aus Deutschland

    Lush Prize Gewinnerin Young Researcher Ilka Maschmeyer. Bild: LushLush Prize Gewinnerin Young Researcher Ilka Maschmeyer. Bild: Lush

    Auch aus Deutschland wurden drei Gewinner gekürt. Die SOKO Tierschutz wurde für ihre Öffentlichkeitsarbeit ausgezeichnet, wobei besonders die Aufdeckung der Versuchssituation in der Hirnforschung an Primaten im Max- Planck-Institut gewürdigt wurde.

    In der Kategorie Nachwuchsforscherinnen wurden die 29-jährige Berlinerin Ilka Maschmeyer und die 27-jährige Dresdnerin Laura Bray geehrt. Ilka Maschmeyer von der TU Berlin beschäftigt sich dort mit Alternativenforschung, so hat sie unter anderem an der Entwicklung von Mini-Organ-Chips mitgewirkt. Laura Bray vom Leibnitz-Institut Dresden hat sich durch die Weiterentwicklung der In Vitro Testmethoden für die Auszeichnung qualifiziert.

    Tierversuche gehören abgelöst

    Die Jury des Lush Prize ist überzeugt, dass die Messmethoden mithilfe von Technologien des 21. Jahrhunderts, wie Genetik und IT, einen Durchbruch bedeuten und in der Molekular-Wissenschaft die veralteten Technologien mit der Durchführung von Tierversuchen ablösen werden.

    Der Lush Prize ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kosmetikfirma Lush und er wissenschaftlichen Gruppe Ethical Consumer, um den kompletten Wandel von Tierversuchen in Experimenten zu alternativen, Tierversuchs-freien Forschungsmethoden voranzutreiben.

    Der Kosmetikhersteller Lush wurde unter anderem durch die Kampagne "Fighting Animal Testing" bekannt, die fester Bestandteil der Firmenphilosophie ist.

    Bilder: Lush, Bild im Header: Lush Store in Bristol

    © 2021 · cardamonchai.com · Rock 'n' Roll vegan.