Bananenwaffeln mit heißen Erdbeeren

Bananenwaffeln mit heißen Erdbeeren

Ein absoluter Frühstücks-Alltime-Favorite von mir sind Waffeln. Waffeln in allen vorstellbaren Variationen, hergestellt aus den verschiedensten Kreationen. Vor kurzem hatte ich sonntags mal wieder Lust drauf und habe mir dieses Rezept hier ausgedacht. Mit Beilagen reicht die Menge gut für 2 – 3 Personen.

Natürlich könnt Ihr alle Zutaten bei Bedarf auch wieder verdoppeln/halbieren bzw. durch andere ersetzen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lediglich bei den Bananen sowie beim Backpulver handelt es sich um eine Grundzutaten, die nicht nur für den Geschmack, sondern auch für die Festigkeit der Waffeln verantwortlich ist, die solltet Ihr auf keinen Fall weglassen.

Zutaten

  • 2 Bananen
  • 200 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 1 Vanilleschote
  • 12 g Weinsteinbackpulver
  • 125 ml Wasser
  • 125 ml Kokosmilch (Bitte die trinkbare Kokosmilch aus dem Tetra-Pack verwenden, gibt’s inzwischen in den meisten Bioläden und Supermärkten im H-Milch-Regal)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • ca. 4 – 5 EL Apfelsüße je nach Gusto
  • Evtl. etwas Rum
  • Zimt und Zucker zum Bestäuben
  • Gefrorene Erdbeeren oder anderes Obst als Beilage
  • Kokosöl zum Backen

Benötigt wird

  • 1 Waffeleisen
  • 1 große Rührschüssel
  • Quirl oder Stabmixer
  • Löffel
  • Messer
  • Großer Teller

Zubereitung

Die Bananen mit dem Stabmixer pürieren und nach und nach die Apfelsüße, das Backpulver, das Wasser, das Mehl, die Kokosmilch, das Kokosöl, das Salz und den Rum zugeben. Die Vanilleschote mit dem Messer auskratzen und in den Teig mischen. Das Waffeleisen auf mittlerer Stufe vorheizen.

Etwas Kokosöl auf das Waffeleisen geben und erhitzen. Mit dem Löffel den Teig auf das Eisen träufeln und Waffeln ausbacken. Zwischendurch das gefrorene Obst in der Mikrowelle erwärmen.

Die fertigen Bananenwaffeln mit Zimt und Zucker bestäuben und zusammen mit dem Obst servieren.

Guten Appetit! heart