Grundrezept

Chiapudding mit Blaubeeren

Chiapudding mit Blaubeeren

Ihr seid auf der Suche nach einem leckeren Frühstück, das lange vorhält? Ihr würdet gerne mal wieder einen Nachtisch zubereiten, bei dem Ihr so richtig hemmungslos schlemmen könnt?

Und dabei noch massenhaft Omega-3, Eisen, Proteine, Antioxidantien, Kalzium, Magnesium, Vitamine und Ballaststoffe zu Euch nehmen? Und was für die Figur tun? Geht nicht? Geht doch! Ich verrate Euch heute mein Grundrezept für Chia-Pudding.

Chia-Samen stammen von der Salvia Hispanica, dabei handelt es sich um eine Salbei-Pflanze, die ihren Ursprung in Mexico hat. Inzwischen wird Chia nachhaltig in vielen Ländern Südamerikas und in Australien angebaut. Die weißen und schwarzen Samen galten bei den Azteken als Grundnahrungsmittel, heute kommen sie vor allem auch als Hühnerfutter zum Einsatz, nachdem sie lange in Vergessenheit geraten waren. Zu kaufen gibt es sie in jedem Bioladen, Vegan-Onlinehandel, im Reformhaus und im gut sortierten Supermarkt.

Zutaten (für 2 Portionen):

  • Chiasamen

    Chiasamen

    2 Tassen Chiasamen

  • ca. 1/2 Liter Mandelmilch, Kokosmilch, Reismilch, kalter Kakao, Vanillemilch oder Fruchtsaft (je nach Gusto)
  • Früchte, Schokolade oder anderer Süßkram
  • Evtl. etwas Agavendicksaft oder Apfelsüße

Wie Ihr seht, sind meine Angaben hier sehr vage, ihr könnt die Zutaten wirklich ganz frei nach Eurem Geschmack wählen, wichtig sind nur die Chiasamen. Ihr könnt z. B. mit kalten Kakao einen herrlichen Schokoladenpudding zaubern oder mit verschiedenen Früchten einen tollen Fruchtspiegel zaubern.

Chiapudding Zubereitung

Ein Grundnahrungsmittel der Azteken

Ein Grundnahrungsmittel der Azteken

Die Chia-Samen zusammen mit der Pflanzenmilch oder dem Saft in eine verschließbare Plastikdose oder ein Glas mit Deckel geben und in den Kühlschrank stellen. Das Obst zum Auftauen aus dem Gefrierfach nehmen.

Die Chia-Samen am besten über Nacht in der Dose lassen und abends vor dem Zubettgehen zwei bis drei Mal umrühren.

Morgens die Dose aus dem Kühlschrank nehmen und die Samen erneut gut umrühren. Ihr könnt jetzt noch ein Bisschen Agavendicksaft oder Apfelsüße mit einrühren, wenn Ihr es besonders süß mögt.

Die Masse mit einem Löffel vorsichtig in Schälchen anrichten und mit dem Obst, der Schokolade, oder was Ihr sonst gerne als „Deko“ verwenden möchtet darüber geben. Ich esse am liebsten Blaubeeren dazu.

Voilà: Fertig ist der Chiapudding! Lasst es Euch schmecken!

Bis bald
Anne heart

Quellen: Wikipedia , CHIA SAMEN KAUFEN.dechiasamen.info