Bild: 'Escape' Anne Reko Frühling in London 2009

Bild: ‚Escape‘ Anne Reko Frühling in London 2009

wie geht es Euch? Ich lese täglich Eure Tweets und Blogeinträge und stelle dabei fest: Je länger die inzwischen 7 Monate junge Eiszeit andauert, desto seltener schreibt Ihr über fröhlich bunte Einhörner, Zuckerwatte oder andere schöne Dinge. Immer häufiger scheinen sperrige Themen wie Pontifäxe, Diäten und verrostete Autos die Timelines dieser Welt zu blockieren.

Bild: 'Ronnies Flowers' Anne Reko Frühling in London 2009

Bild: ‚Ronnies Flowers‘ Anne Reko Frühling in London 2009

Noch weitere 14 Tage soll dieses dunkelgraue, eis-glänzende Desaster, welches nur noch besonders abgebrühte Metereologen als Wetter zu bezeichnen wagen, andauern. Dieser Herbst im April treibt schon die verrücktesten Spitzen. Einige träumen sogar schon davon, ihre mehrschichtigen Wollpullover-Outfits durch merkwürdige metallene Behältnisse zu ersetzen, um, ob der grausamer Ermangelung eines natürlichen solchen, sich nun einen künstlichen Sonnenbrand zuzuziehen. Andere wandern aus oder kauen sich die Nägel ab. Wieder andere legen sich eine kostengünstige Grippe zu und verlassen schon seit Wochen das heimische Bett nicht mehr.

Bild: Anne Reko 'Portobello' Frühling in London 2012

Bild: Anne Reko ‚Portobello‘ Frühling in London 2012

Eins dürfte jedem klar sein: So kann und DARF das nicht weitergehen! Wir müssen uns was überlegen! Leider fällt mir das im Moment etwas was schwer. Was könnte helfen? Wasserbomben mit Farbe füllen und im Büro rumwerfen? Taschenwärmer? Flug buchen? Flüchten? Im Keller heimlich Tulpen züchten? Habt Ihr Ideen? Ich bin für jeden Vorschlag dankbar. Wirklich für jeden.

Bild: 'Sheperds Bush' Anne Reko Frühling in London 2012

Bild: ‚Sheperds Bush‘ Anne Reko Frühling in London 2012

Weil ich mich, mehr als je zuvor auf den Sommer  freue, habe ich dieses Jahr die Veröffentlichung meiner allseits beliebten Festivalliste etwas vorgezogen. Ihr findet Sie unter diesem Link. Mattis war so lieb, mir dazu ein kleines HTML-Bannerchen zu bauen, das ich nun ganz einfach überall einbinden kann, um alle auf die Festivalliste zu leiten. Ich würde mich auch irrsinnig darüber freuen, wenn der/die ein oder andere von Euch diesen kleinen Schnipsel unter dem ein oder anderen Blogartikel veröffentlichen würde. Wenn Ihr mir eine E-Mail zukommen lasst, schicke ich Euch, sobald ich sie gelesen habe den Code und Ihr könnt ihn sofort verwenden. Das wäre großartig! Ihr findet das Banner unter diesem Beitrag.

Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit! Ich wünsche Euch ganz viel Sonne!

Winterliche Grüße