JubiläumWenn man keinen Grund hat zu feiern, sucht man sich einen. Heute habe ich gleich zwei gefunden.

Meine Seite hat gestern die 10.000 Besucher Marke geknackt. Außerdem gibt es inzwischen 200 Kommentare auf der Seite.

Vielen Dank dafür an alle Besucher und treuen Leser. Bleibt mir gewogen und besucht mich auch gerne jederzeit auf Facebook oder Twitter. Fragen und Musiktipps nehme ich natürlich auch gerne jederzeit per E-Mail entgegen.

Calexico spielen einen TuschIch stoße auf Euch an, es gibt Blumen und ein Freudenfeuer und Calexico spielen einen Tusch für Euch.

Weitere Einträge folgen in Kürze. Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit und einen sonnigen Tag.

Zur Feier des Tages gibt es wieder ein Lieblingslied/-Video: Calexico – „The Ballad Of  Cable Hogue“

I live out yonder where the snakes and scorpions run 
got myself a little goldmine to bank on 
one day my heart sank when I saw Madame in town 
I knew her love would be the death of mine

L’amour passé, l’amour obsolète. 
Pourquoi perdre sa vie à chercher l’or d’un coeur? 
Je ne me noierai pas dans ce désert mystique. 
Je ferme mes comptes et je repars.

(Love is passe and love is obsolete 
some spend their whole lives searching for a heart of gold 
I’m tired of treading water in this desert mystique 
I’m cashing in my chips before I ride)

Do me a favor while I’m hanging here 
Take this gold and go and hide 
ne gigote pas chéri sur ta corde pendue 
(Don’t twist too hard darlin‘ on your hangin‘ rope) 
Don’t worry I’ll be free in no time.

She promised me she would be there when I’d return 
she didn’t say she’d have a army there as well 
she whispered, „J’taime Baby,“ as she fired that gun at me. 
mais je n’ai plus de temps 
(It’s getting late and I’m running out of time)

I should’ve stayed way out yonder better off with the 
scorpions and snakes 
Every act which has no heart will be found out in the end 
Yes I’m a little late this time, 
cause her love would be the death of mine, 
mine, all mine

Fotos: Anne Reko 2008 – 2012
Songtext: Calexico