Ich habe etwas Trauriges gelesen. Kennt Ihr die Rosen von Sarajevo? Die Bürger von Sarajevo haben die Stellen in Ihrer Stadt, an denen Menschen von Granaten getötet wurden mit rotem Harz gefüllt.

Die Form einer solchen Einschlagstelle ähnelt einer Rose. Das Ganze ist ein Mahnmal, dem man, geht man zu Fuß durch die Stadt, überall begegnet.

In der Hauptstadt von Bosnien Herzegowina schlugen im Schnitt täglich 300 Geschosse ein. Eine schlimme Zeit und ein schlimmer Krieg, der die Bevölkerung dort sehr mitgenommen hat. Die Journalistin Barbara Demik hat ein Buch über die Rosen von Sarajevo geschrieben.

Man sollte das Schlimmedas sich noch vor ein paar Jahren in unserer unmittelbaren Nähe abgespielt hat, nicht vergessen. Noch heute leiden besonders die Kinder unter den Folgen des Krieges.

Spenden helfen und auch Paten werden gesucht. Wer etwas tun möchte, kann sich an die SOS-Kinderdorf e.V. oder an die Bosnienhilfe wenden, die es in vielen deutschen Städten gibt.

Foto auf Ziegel Anne 6/2012

Merken