elrojitoHeute möchte ich Euch eines meiner Lieblingscafés hier in Hamburg vorstellen. Es befindet sich sehr zentral in der Großen Brunnenstraße 68 in Ottensen.

Serviert wird dort solidarischer Kaffee aus eigener Röstung. Auf Wunsch mit verschiedenen (Pflanzen-)Milchsorten auch als Cappuccino, Latte Macchiato oder Iced Latte.

Das Café gibt es bereits seit über 10 Jahren. Neben tollen Kaffeespezialitäten gibt es dort auch leckeren Kuchen und Gebäck vom Biobäcker. Ich freue mich natürlich besonders über das vegane Angebot. Man findet dort immer ein leckeres belegtes Brötchen, Baguette oder sogar Torte.

Das elrojito ist unter anderem auch für die Kampagne „Refill it“ hier in Hamburg verantwortlich.  Dabei geht darum, weniger Müll durch Wegwerfbecher zu produzieren.  In den teilnehmenden Lokalen kann ein Mehrwegpfandbecher erworben werden, der bei jedem Kauf von „Coffee to go“ aufgefüllt werden kann. Das gilt auch für andere, selbstmitgebrachte Becher.

Der El Rojito e. V. ist ein Verein zur Förderung der deutsch-lateinamerikanischen Beziehungen. Er handelt seit 1987 solidarisch mit Kaffee. Die konsequent gelebte solidarische Ökonomie hat Vorteile für alle Beteiligten. Mit Hilfe von Mehrpreiszahlungen und Sonderprämien auf fair und solidarisch gehandelten Kaffee leistet sie ihren Beitrag im Kampf gegen ungerechte Welthandelsstrukturen.

Solidarität und Gerechtigkeit

elrojitoSolidarität und Gerechtigkeit stehen im Handel mit den ParterInnen immer im Vordergrund. Der El Rojito e. V. möchte seinen HandelspartnerInnen die Chance zur Selbstbestimmung gegen Grundeigentümer, Oligarchen und korrupte Regierungen geben.

Der El Rojito-Ansatz unterscheidet sich dabei klar vom Handel, der beispielsweise von Firmen, die unter dem Fairtrade-Siegel agieren, betrieben wird. So wird zum Beispiel ein höherer Mehrpreis gezahlt, der Aufbau von kooperativen Strukturen wird gezielt gefördert. Der Kaffee wird direkt importiert. Dafür wurde gemeinsam mit Partnern aus der solidarischen Ökonomie die MITKA gegründet. Diese verhindert die Gewinnabschöpfung durch Zwischenhändler, Handelskonzerne und Spekulanten. In den zuständigen Kooperativenverbänden verständigt man sich direkt über Preise und Lieferbedinungen. Die Produktionsbedigungen werden permanent überwacht.

Mitbestimmung wird großgeschrieben

Mitbestimmung wird bei El Rojito großgeschrieben. Die GenossenschaftlerInnen sollen ein Recht darauf haben. So werden wichtige Entscheidungen stets gemeinsam getroffen.

Der Einkauf erfolgt ausschließlich bei selbstverwalteten Kooperativen. Die meisten davon sind vom FLO (Fairtrade-Weltverband) anerkannt. Der Verein El Rojito e. V. arbeitet nicht profitorientiert und zum Teil sogar ehrenamtlich. Es geht dabei darum, dass ein möglichst großer Anteil des Endverkaufspreises auch bei den ProduzentInnen ankommt. Das funktioniert vor allem dadurch, dass ein stabiler Mindestpreis garantiert wird. Hinzu kommen noch die Fairhandelprämie, Strukturprämie und gegebenenfalls der Bioaufschlag und ein Qualitätsdifferential.

Die Ernte wird teilweise vorfinanziert. Beim Verkauf im elrojito in Ottensen und in allen anderen Verkaufsstellen wir dann um eine zusätzliche Spende gebeten. Damit kann man die Menschen beim Kampf um Ihr Land unterstützen.

Eigenröstungen aus Hamburg

elrojitoDie Kaffeekirschen für den elrojito Kaffee werden handverlesen. Bei allen Sorten handelt es sich um Hochlandkaffee. Er wird im Langzeitverfahren schonend geröstet, was ihm seinen charakteristischen Geschmack verleiht. In der Manufaktur-Röstung werden kleine Chargen bei maximal 224 Grad 13 bis 17 Minuten lang geröstet. Danach kühlen sie unter Luftzufuhr ab.

Alle zwei Wochen wird frisch geröstet. Verpackt wird der Kaffee mit einer neuartigen Aromaschutzverpackung, die komplett aus Papier besteht und in Deutschland hergestellt wird. Die Produktionsanlagen werden mit Solarstrom betrieben.

Verschiedene Kaffeesorten im elrojito

Jetzt seid Ihr sicher neugierig geworden und würdet gerne wissen, welche Kaffeesorten denn eigentlich serviert werden im elrojito in Ottensen.

Besonders gerne trinke ich zum Beispiel den Amazilie Honey mit etwas aufgeschäumtem Mandel-Reisdrink. Dabei handelt es sich um eine mittlere Röstung. Die Arabica-Bohnen stammen aus Honduras. Er hat ein schönes nussige Nougataroma sowie leichte Fruchtnoten.

Wer es lieber kräftiger mag, greift zum Beispiel zum Flor de Café Oscuro. Dabei handelt es sich um eine erlesene Mischung von Arabica-Kaffees aus Nicaragua, Kolumbien und Bolivien.

Filterkaffee gefällig?

Filterkaffeetrinker greifen zum Mexico-Filterkaffee oder zum Café Marcala. Dabei handelt es sich um eine sehr helle Röstung mit Zitrus- und Pfirsichnoten. Er kann auch prima „ohne alles“ getrunken werden. Großer Beliebtheit erfreut sich außerdem die Hausmischung.

Alle Kaffeesorten können im Onlineshop von elrojito auch bestellt werden. Das elrojito ist Montags bis Freitags von 08:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Samstags von 10:00 – 18:30 und Sonntags von 11:00 bis 18:30 geöffnet. Infos für „Refill it“ findet Ihr hier.

Noch ein Artikel, in dem es um Kaffee geht: Grüner Kaffee – Gesund und gut für die Figur

Hinweis: Bei der Erstellung dieses Artikels wurde ich nicht beeinflusst. Es handelt sich nicht um Werbung. Ich wurde nicht dafür bezahlt oder auf andere Art vergütet. Ich mag das Café und den Kaffee gerne und wollte beides gerne in meinem Blog vorstellen und andere daran teilhaben lassen. Der Text spiegelt meine eigene Meinung wieder und erhebt somit keine Ansprüche auf Allgemeingültigkeit.