BrautstraußVor genau vier Jahren, am 5. Juli 2013, gaben Matze und ich uns das Ja-Wort. Wundervoll romantisch in einem großen Garten. Den wundervollen Brautstrauß stiftete meine Mutter.

Den Strauß habe ich nicht geworfen, sondern seitdem in einer Schachtel aufbewahrt. Weil er inzwischen nicht mehr besonders schön aussieht und die große Schachtel ehrlich gesagt auch nur Platz wegnimmt und immer mehr Staub fängt, habe ich mir zur Feier unseres heutigen Hochzeitstages etwas Besonderes ausgedacht.

Ein besonderer Strauß – Eine besondere Bastelidee

Für diejenigen unter Euch, die auch verheiratet sind und nicht so recht wissen, was sie mit dem Brautstrauß machen sollen, zeige ich hier Schritt für Schritt, was ich damit gemacht habe.

Der Brautstrauß ist ja schließlich ein ganz besonderer Strauß und den sollte man auch mit einer ganz besonderen Bastelidee in Ehren halten. Oben im Titelbild seht Ihr übrigens, wie mein Brautstrauß am Tag der Hochzeit ausgesehen hat.

Das benötigt Ihr

  • Euren Brautstrauß
  • Eine Schere
  • Ein Feuerzeug oder Streichhölzer
  • Einen großen Kochtopf oder ein anderes feuerfestes Gefäß
  • Frische Luft
  • Ein kleines Glas mit Korkverschluss
  • Einen Löffel

So wird Euer Brautstrauß unsterblich

Zuerst schneidet Ihr mit der Schere ein Stück von der Schleife ab, das genau um Euer Glas passt. Legt sie beiseite und bindet sie erst zum Schluss um das Glas, nicht, dass sie beim Einfüllen etwas von der Asche abbekommt.

Entfernt alle Dekosachen wie Perlen etc. vom Strauß. Manche Brautsträuße sind mit Draht gebunden, auch der sollte nach Möglichkeit vorher abgenommen werden.

Dann kommt der magische Moment der Zeremonie. Ihr legt den Brautstrauß in den Topf und zündet ihn an. Sorgt für eine gute Luftzufuhr, damit auch alles schön verbrennt.

Lasst die Asche an einem trockenen, windgeschützten Ort abkühlen. Im Anschluss drückt ihr die Asche mit dem Löffel zusammen. Ihr werdet sehen, sie zerfällt noch etwas, zum Schluss ist nicht mehr viel von dem Strauß übrig.

Füllt die Asche vorsichtig in das Glas, bindet die Schleife darum und stellt sie an einen Ort, den Ihr immer im Blick habt. Mein Brautstrauß ziert ab heute die Ablage über meinem Schreibtisch und immer, wenn ich kurz den Blick vom Bildschirm löse, erfreue ich mich an seinem Anblick.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln! Genießt Euren nächsten Hochzeitstag! heart

Unser Hochzeitsblog

Die Sprache der Blumen

 

Merken