Heute habe ich mal wieder ein Rezept für Euch vorbereitet. Glasnudelsalat mit Mango gehört zu meinen absoluten Lieblingsgerichten.

Er schmeckt einfach zu jeder Tages- und Nachtzeit und ist schnell und einfach zubereitet. Man kann außerdem auch noch ohne schlechtes Gewissen viel davon essen, denn: Er ist richtig schön Kalorien-arm. Leicht und frühlingshaft eben.

Zutaten für vier Portionen

  • 250 g Glasnudeln
  • 1 Mango
  • 250 g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Cashew-Kerne
  • 1 Limette
  • Frischer Koriander
  • 1/2 Eisbergsalat
  • Sojasauce
  • 1 – 2 große frische Chilischoten
  • Gemalener Ingwer
  • Kokosöl

Zubereitung

Die Glasnudeln wie auf der Packung beschrieben zubereiten. Meist müssen sie nur kurz in heißem Wasser ziehen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Dann einen Esslöffel von dem Kokosöl zu den noch warmen Nudeln hinzugeben. Gut durchrühren, damit es sich schön verteilt.

Die Limette ordentlich kneten, aufschneiden und auspressen. Den Limettensaft zusammen mit der Sojasauce (abschmecken!) hinzugeben. Den Salat waschen und die Blätter in Stücke schneiden.

Glasnudelsalat macht glücklich

Die Chilischote(n) und die Zwiebel in feine Ringe schneiden, die Mango würfeln und den Koriander hacken. Die Chili- und Zwiebelscheiben, die Mangowürfel und den Koriander unterheben und den Salat beiseite stellen, damit er etwas durchziehen kann.

Jetzt die Cashew-Kerne in einer Pfanne ohne Öl bei starker Hitze anbraten. Wenn sie schön braun sind, werden sie über den Salat gegeben. Das Tofu fein würfeln und in etwas Kokosöl kross braten. Mit dem gemalenen Ingwer würzen und zusammen mit den vorbereiteten Eisberg-Blättern ebenfalls über den Salat geben.

Jetzt wird alles noch mal schön vermischt und kann serviert werden. Glasnudelsalat macht glücklich!

Guten Appetit!

Das Rezept für die wunderbarste vegane Torte der Welt findet Ihr hier.