IPLTahmina wurde mir von meiner Cousine vorgestellt. Wir haben uns gleich auf den ersten Blick verstanden und spätestens, als sie von ihrer eigenen Praxis und der von ihr angewendeten IPL-Technik erzählte, war meine Neugierde geweckt.

Tahmina lebt zusammen mit ihrem Mann im Hamburger Stadtteil Hasloh. Vor Kurzem ist sie mit sanshair by TAHMINA von Ellerbek nach Rellingen umgezogen und hat dort ihr Geschäft in größeren Räumlichkeiten als zuvor neu eröffnet. Hinzugekommen ist ein großer Make-up Bereich, in dem man sich zum Beispiel für die Hochzeit stylen lassen kann. Außerdem wollte Tahmina bei ihrer Vergrößerung auch Raum für Kooperationen mit anderen Profis aus dem Beauty-Bereich schaffen. Zudem bietet sie auch Make-up-Kurse an, die sich besonders auf Frauenabenden großer Beliebtheit erfreuen.

Ich habe mich jetzt mit ihr zum Interview verabredet. Dabei hat sie mir so einiges verraten.

Anne: Hallo Tahmina! Danke, dass Du Dir die Zeit für dieses Interview nimmst! Ich freue mich sehr! Wie ist denn Dein Tag bisher verlaufen?

„Klatsch und Tratsch gehört einfach dazu“

IPLTahmina: Hallo Anne! Vielen Dank! Ich freue mich auch sehr dass du heute da bist. Das Schöne ist, dass ein Arbeitstag nie dem anderen gleicht. Da ich ausschliesslich nach Terminvergabe arbeite, habe ich immer die Möglichkeit, meinen Kunden meine komplette Aufmerksamkeit zu schenken. Die Zeit vergeht dabei meistens wie im Fluge, da während den Behandlungen oft sehr interessante Gespräche entstehen und natürlich auch immer gern ein wenig Klatsch und Tratsch ausgetauscht wird. Das liebe ich sehr an meiner Arbeit.

Anne: Lass mich die Frage aller Fragen gleich zuerst stellen, Tahmina. Wie bist Du auf die Idee gekommen, ein Haarentfernungsstudio zu eröffnen? Woher kam der Impuls?

Tahmina: Ich bin zusammen mit drei Schwestern aufgewachsen. Da kann man sich schon denken, dass die Themen Beauty, Style und Trends immer eine sehr grosse Rolle in unserem Alltag eingenommen haben. Dabei habe ich schnell gemerkt, dass Haarentfernung im Schönheitsbereich einen großen Platz einnimmt. Außerdem habe ich, wie jeder das wahrscheinlich macht, immer davon geträumt, mein Hobby zum Beruf zu machen. Die eigentliche Haarentfernung spielt dabei gar nicht die Hauptrolle, es ist das Gesamtpaket. Für mich gibt es nichts Schöneres, als meinen Kunden dabei behilflich zu sein, ihr Selbstwertgefühl zu steigern und zufriedener durchs Leben zu gehen. Das erreiche ich mit meiner Arbeit tagtäglich.

Anne: Kommst Du aus dem Bereich? Hast Du zuvor eine Ausbildung als Kosmetikerin gemacht?

Tahmina: Nein, ich habe keine Ausbildung zur Kosmetikerin gemacht, sondern eine abgeschlossene Berufsausbildung im Hotelgewerbe. Auf den ersten Blick klingt das nach einem großen Unterschied, die Kernelemente sind jedoch die gleichen: Dienstleistung mit einem starken Fokus auf Kundenzufriedenheit, sowie Kommunikation und Austausch

Anne: Warum hast Du Dich dann für etwas Neues entschieden?

„Das Thema Beauty hat mich schon mein ganzes Leben lang begleitet“

IPLTahmina: Weil mich das Thema Beauty einfach wie gesagt schon meine ganzen Leben lang begleitet und beschäftigt hat. Für mich war es nur eine Frage derzeit, bis ich das auch auf meinem beruflichen Weg verwirkliche.

Anne: Wie lange gibt es sanshair by TAHMINA schon?

Tahmina: Angefangen habe ich 2013, zu Beginn in einem Gemeinschaftsstudio in Ellerbek. Das ist nicht weit von meiner jetzigen Praxis entfernt.

Anne: Wie wird man IPL- Experte?

Tahmina: Leider ist es so, dass sich heutzutage sehr viele Menschen als IPL-Experten bezeichnen. Ich persönlich lege sehr viel Wert darauf, dass meine Kunden mit Ihren Ergebnissen zufrieden sind und ich in allen Fragen Rede und Antwort stehen kann. Um das zu ermöglichen, benötigt man sehr gutes Equipment mit Geräten namenhafter Hersteller. Was außerdem wichtig ist, sind regelmäßige Schulungen und Seminare sowie der Austausch mit Kollegen.

Anne: Was genau ist eigentlich IPL? Möchtest Du meinen Lesern das verraten?

Tahmina: IPL oder Intense Pulsed Light ist ein Verfahren, welches, bei regelmässiger und korrekter Anwendung, zu einer dauerhaften Haarentfernung führt. Innerhalb des Geräts wird das Licht einer sehr starken Lichtquelle ähnlich wie bei einem Autoscheinwerfer gebündelt und dann per Knopfdruck auf das Haar gelenkt.

Das Haar bzw. das darin enthaltene Melanin fungiert als natürlicher Leiter des Lichts und leitet es in die Haarwurzel, die durch die Hitze verödet wird, das Haarwachstum wird deaktiviert. Es werden keine neuen Haare mehr produziert.

Anne: Kann man IPL an jeder Körperstelle anwenden?

IPL kann man grundsätzlich überall anwenden

IPLTahmina: Grundsätzlich ja. Je nach der körperlichen Verfassung des Kunden kann es da allerdings Ausnahmen geben. Man kann sich das ungefähr so vorstellen, wie beim Tätowieren. Überall, wo man sich theoretisch tätowieren lassen könnte, kann man auch IPL anwenden.

Anne: Tut das denn weh?

Tahmina: Jeder Mensch hat ja ein anderes Schmerzempfinden. Je nach Körperstelle, kann es daher auch unterschiedlich weh tun. Vor Schmerz von der Liege gesprungen ist mir bislang aber noch niemand. In einigen Fällen oder an sehr empfindlichen Stellen verwende ich zusaetzlich auch auf Wunsch Emla-Salben, die eine leicht betäubende Wirkung haben.

Anne: Wie oft muss man sich denn behandeln lassen, bis man beispielsweise komplett glatte, haarlose Beine hat?

Tahmina: Dabei spielen verschiedene Faktoren wie die Anzahl der Haarwurzeln, die Struktur der Haare und der hormonelle Zustand der Person eine Rolle. Möchte man wirklich komplett haarlos werden, kann das in einigen Fällen bis zu 20 Behandlungen erfordern. Was allerdings bereits nach wenigen, nicht selten schon ab der ersten Behandlung zu erkennen ist, ist dass die Haare weicher werden und langsamer nachwachsen.

Anne: Was kostet eine IPL-Behandlung?

Tahmina: Wenn wir bei den Beinen bleiben, liegt der Preis für eine Sitzung zischen 148 Euro für die Oberschenkel und EUR 128 für die Unterschenkel. Viele meiner Kunden behandeln direkt mehrere Stellen zeitgleich. In diesen Fällen stellen wir auch gern ein individuelles Angebot zusammen und kommen unseren Kunden dann auch schon mal preislich entgegen. Grundsätzlich muss aber gesagt werden, dass professionelles IPL weiterhin Luxus ist. Man gönnt es sich, oder eben nicht. Von den zahlreichen unseriösen Dumping-Angeboten ist klar abzuraten.

Anne: Kann es sein, dass die Haare irgendwann wieder nachwachsen?

Tahmina: Nein, ein durch IPL deaktiv gesetztes Haar wird nicht wieder nachwachsen.

„Ich liebe es, die individuelle Schönheit, die in jeder Frau steckt, hervorzuheben!“

IPLAnne: Du bietest auch Schminkkurse an? Erzähl mir davon!

Tahmina: Wer mich kennt, weiss, dass ich es liebe, mich und andere zu schminken. Ich habe auch eine Ausbildung zu Make-up Artist gemacht. Ich freue mich immer sehr, Menschen zum Strahlen zu bringen und die individuelle Schönheit, die in jeder Frau steckt, professionell zum Ausdruck zu bringen und hervorzuheben.

Anne: Super finde ich, dass man seine eigenen Kosmetikprodukte mitbringen kann. Kommt es da auch schon mal vor, dass Du von Produkten abrätst, die Leute dabei haben?

Tahmina: Natürlich gebe ich gern Empfehlungen ab und rate auch in einigen Fällen von Produkten ab. Allerdings muss man sagen, dass die Haut ein so komplexes Organ ist, dass man wirklich ganz selten pauschal sagen kann, dieses Produkt ist gut oder jenes ist schlecht. Es kommt auch vor, dass gleiche Produkte auf unterschiedlichen Hauttypen völlig anders wirken.

Anne: Du bist gegen Tierversuche in der Kosmetikindustrie. Klärst Du Deine Kunden dahingehend auch auf? Oder müssen die selbst auf die Idee kommen?

Tahmina: Gott sei Dank findet in der Kosmetikindustrie, ähnlich wie in der Textilbranche mittlerweile ein Umdenken statt, und die Konsumenten schauen wieder etwas mehr auf Qualität und Klasse als nur auf Preis und Masse. Ein Blick auf den Preis genügt hier oft schon. Kommt eine  ein Produkt zu günstig vor oder weicht der Preis extrem von gleichen Produkten anderer Hersteller ab, sollte man sich über den Hersteller informieren und schauen, woher der günstige Preis kommt. In der Herstellung ist die Analyse im Labor nämlich weitaus kostenintensiver als Versuche mit Tieren.

Analysen im Labor sind kostspieliger, als Tierversuche

Anne: Eine Frage brennt mir ja besonders auf den Nägeln: Du selbst bist ja immer perfekt geschminkt. Möchtest Du mir ein paar Deiner Lieblingsprodukte verraten?

Tahmina: Vielen Dank für das liebe Kompliment! Also meine absoluten Favoriten zur Zeit sind die Dipbrow Pomade von Anastasia Beverly Hills, der Highlighter Mary-Lou Manizer von the Balm cosmetics und der Löscher Auge Concealer.

Anne: Was sollte ein Tages Make-up von einem Abend Make-up unterscheiden?

Tahmina: Zu allererst sollte die Farbauswahl und -Intensität unterschiedlich sein. Grundsätzlich gilt es beim Tages Make-up die Natürlichkeit und Frische hervorzuheben, wobei es am Abend gern etwas mehr sein darf im Bereich der Augen und Lippen. Hierbei sollte man auch beachten, dass lange Nächte eine lange Haltbarkeit fordern.

Anne: Bei Dir lebt ein kleiner Chihuahua mit dem Namen Charly. Er begleitet Dich auch ab und zu in Dein Studio. Wie reagieren die Leute auf ihn?

Tahmina: Die meisten meiner Kunden lieben ihn! Er gehört ja fast zum Inventar und insgeheim sagen mein Mann und ich immer, dass Charly der wahre Inhaber von sanshair ist.

Anne: Charly wird ja jetzt berühmt! Vor ein paar Tagen habe ich sein Instagram-Profil entdeckt, auf dem Du sein Leben dokumentierst. Er bedeutet Dir sehr viel, oder?

Tahmina: Wir haben Charly vor knapp 2 Jahren zu uns geholt und ich muss sagen, dass er unser Leben seitdem mehr als bereichert hat. Es war sicherlich die beste Entscheidung meines Lebens, Charly in unsere Familie aufzunehmen.

Tahminas Hund Charly – Ein Star am Instagram-Himmel

IPLAnne: Könntest Du Dir vorstellen, eines Tages noch einen Hund zu adoptieren? Jetzt um die Weihnachtszeit landen ja leider wieder sehr viele von Charlys Kollegen im Tierheim. Würdest Du einen von ihnen aufnehmen, wenn man Dich darum bitten würde?

Tahmina: Ja, das macht mich sehr traurig. Grundsätzlich kann ich mir das auch vorstellen. Man muss sich aber immer im Klaren darüber sein, dass ein Tier auch immer eine sehr grosser Verantwortung mit sich bringt. Charly ist ein vollwertiges Familienmitglied. Er bekommt Geschenke an seinem Geburtstag und jetzt, in der Weihnachtszeit, hat er sogar einen Adventskalender. Wenn man sich sicher ist, dass man das auf Dauer kann, ein Hund wird ja im Durchschnitt 15 Jahre alt, dann sollte man das auch auf alle Fälle tun.

Anne: Wie würde Charly das gefallen? Würde er sich über einen Bruder oder eine Schwester freuen?

Tahmina: Als Spielpartner natürlich sehr! Aber er geniesst seinen Status als Einzel-Hund in manchen Situationen auch sehr. Man muss auch bedenken, Hunde sind Rudeltiere und ein neues Rudelmitglied kann auch Konkurrenz bedeuten.

Anne: Du planst, Kooperationspartner mit in Deine Schönheits-Praxis aufzunehmen. Gibt es schon Gespräche? In welche Richtung könnte das gehen?

Tahmina: Es gibt Überlegungen in viele Richtungen. Konkretes noch nicht, da hier die Auswahl sehr wohl durchdacht getroffen werden muss. Am Wahrscheinlichsten ist eine Erweiterung meines Angebotes mit Hyaluron-Behandlungen und Micro-Blading. Dann bräuchte ich definitiv Unterstützung.

Anne: Kannst Du Dir vorstellen, den Namen Deines Studios zu ändern?

Tahmina: Nein. Die Namensfindung war mit der schwierigste Teil, und ich bin mehr als zufrieden damit, da der Kern meiner Praxis weiterhin die dauerhafte Haarentfernung sein soll. Und sanshair (sans=franzoesich ohne / hair=englisch Haare) bringt das einfach perfekt zum Ausdruck.

Anne: Tahmina, was bedeutet für Dich wahre Schönheit?

„Die innere Schönheit ist die wahre Schönheit“

Tahmina: Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters und sollte nicht rein auf das Äusserliche beschränkt werden. Die innere Schönheit ist die wahre Schönheit. Meine Aufgabe und mein Ziel ist es, sie nach außen hin sichtbar zu machen. Sei es durch schöne glatte Haut, ein daraus resultierendes stärkeres Selbstbewusstsein oder ein Make-up welches die natürliche Schönheit besser betont.

Anne: Tahmina ist ein sehr schöner Name. Verrätst Du mir, woher er stammt und was er bedeutet?

Tahmina: Vielen hier in Deutschland ist der Name aus Mozarts Zauberflöte ein Begriff. Ursprünglich stammt er aus meiner Heimat Afghanistan bzw. ist persischer Herkunft. Er bedeutet „mächtig“, „schön“ und  „prachtvoll“.

Anne: Wenn Du Dir drei Dinge wünschen dürftest, was wäre es?

Tahmina: Ich wünsche mir in erster Linie Gesundheit und Glück für meine Familie und mich. Das ist das Allerwichtigste. Dann gern beruflichen Erfolg und Zufriedenheit.

Anne: Gewährst Du uns einen Blick in die Zukunft? Wie geht es weiter mit sanshair by TAHMINA? Wird es Veränderungen geben? Was ist für 2017 geplant.

Tahmina: Durch den Umzug und die Eröffnung der neuen Praxis ergeben sich natürlich neue Möglichkeiten, allein schon platztechnisch. Es ist geplant,  diese neuen räumlichen Möglichkeiten perfekt auszunutzen und meinen Kunden weiterhin ein toller Dienstleister zu sein.

„Hamburg ist etwas besonderes, weil hier die Menschen sind, die ich liebe“

IPLAnne: Die Feiertage und Silvester stehen vor der Tür. Wie wirst Du den Jahreswechsel verbringen?

Tahmina: Ich werde die Feiertage zusammen mit meinem Mann und Charly bei meiner Schwiegerfamilie in Düsseldorf verbringen. Leckeres Essen und nettes Beisammensein. Was will man mehr?

Anne: Verrätst Du mir Dein Lieblingszitat?

Tahmina: „Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher sein wollen.“, das stammt von Theodor Fontane.

Anne: Vervollständige diesen Satz: „Hamburg ist etwas ganz Besonderes, weil…“

Tahmina: „…hier die Menschen sind, die ich liebe“

Anne: Vielen Dank für das tolle Interview! Es hat mir sehr großen Spaß gemacht! Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft!

Tahmina: Vielen Dank, liebe Anne! Mir hat es auch sehr viel Spass gemacht! Bis bald!

Wer jetzt auch neugierig geworden ist, kann sich gerne mal auf Tahminas Homepage informieren. Sie freut sich über jede Nachricht.

Hier entlang geht es übrigens zu Hund Charlys Instagram-Account. Auch er freut sich über liebe Kontakte.

Die Fotos in diesem Artikel hat Tahmina mir aus ihrer privaten Sammlung zur Verfügung gestellt.