Blankenese

„Unten am Fluss, die Füße im Sand und den Blick auf die gewaltigen Tiere…“

„Was macht Anne in Blankenese? Ist sie jetzt unter die Reichen und Schönen gegangen?“ – Ihr müsst mich jetzt nicht stalken, ich gehöre nach wie vor zum Pöbel. Nach Blankenese führte mich am Montag lediglich ein Arzttermin.

Blankenese – Los gehts im Treppenviertel

Weil das Wetter für diese Jahreszeit herrlich war und 12 Grad geradezu nach Freiluftaktivitäten riefen, nutzte ich die Gunst der Stunde. Ich kaufte mir ein One-Way-Ticket, stattete der Arztpraxis meinen Besuch ab und begab mich danach schnurstracks zum Treppenviertel.

Von dort aus startete ich meinen circa 11,8 Kilometer langen Spaziergang entlang der Elbe bis zurück in unser geliebtes, kleines dänisches Dorf Altona. smile

Ich wünsche Euch viel Spaß mit den Bildern.