Seitan - Hier als Braten mit Reis und Gemüse

Seitan – Hier als Braten mit Reis und Gemüse

Immer wieder bekomme ich Anfragen, wie wir unsere tollen Seitan-Gerichte herstellen, die wir ständig auf Instagram teilen.

Natürlich haben wir schon jede Menge Variationen ausprobiert, eine der besonders leckeren schafft es immer wieder auf unseren Teller. Heute werde ich das Geheimnis lüften, und Euch das Rezept verraten. Der Herzmann hat es sich ausgedacht, es ist wirklich schmackhaft und lässt Raum für zahlreiche Variationen.

Ihr braucht

  • 1 großen Kochtopf
  • 1 Teigschüssel
  • 1 Messbecher
  • 1 Löffel
  • 1 scharfes Messer
  • Herdplatte
  • Arbeitsbrett
  • 1 Vorratsdose mit Deckel (Falls Ihr nicht alle 4 Portionen gleich am ersten Tag verputzt)
Seitan mit schwarzem Reis und Gemüse

Seitan mit schwarzem Reis und Gemüse

Zutaten für 4 Portionen

  • 190 g Gluten (Auch unter dem Namen „Seitanfix“ im Handel)
  • 10 g Lupinenmehl
  • 1 Tl. Kurkuma
  • 1 El. Rote Bete Pulver
  • 1/2 Tl. Salz
  • 2 Liter milde Gemüsebrühe vom Vortag
  • 100 ml Sojasauce
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 Hand voll Vollkornmehl
  • Wasser

Zubereitung

Seitan mit scharfer Orangensauce, selbstgemachten Pommes und Salat

Seitan mit scharfer Orangensauce, selbstgemachten Pommes und Salat

Mischt das Gluten, das Lupinenmehl, das Salz und das Rote Bete Pulver mit dem Löffel in der Teigschüssel. Kleine Klümpchen zerdrückt Ihr dabei feinsäuberlich. Wenn Ihr damit fertig seid, drückt Ihr mit dem Löffel eine Kuhle in die Mitte der Mischung.

Gebt nun 50 ml von der Sojasauce in den Messbecher, fügt den Schuss Olivenöl hinzu, giesst die Flüssigkeit auf 220 ml auf und anschließend in die Mehlkuhle.

Vermischt den Teig zuerst vorsichtig mit dem Löffel und knetet ihn dann auf dem vorher mit dem Mehl bestreuten Arbeitsbrett. Sollte er etwas zu trocken sein, könnt Ihr vorsichtig noch ein Bisschen Flüssigkeit zugeben. Formt eine gleichmäßige Rolle und legt den Teig auf dem Brett ab. Er sollte jetzt bei Zimmertemperatur mindestens 20 Minuten gehen.

Setzt die Gemüsebrühe auf den Herd und lasst sie aufkochen. Wir vermischen sie immer noch ein Bisschen mit Wasser, der Topf sollte gut halbvoll sein.

Tipp: Gebt die restlichen 50 ml von der Sojasauce mit ins Kochwasser, dann verliert Euer Seitan beim Kochen nicht die Farbe!

Seitan auf GlasnudelsalatSchneidet Euer Vleisch auf dem Brett in gleichmäßige Scheiben und lasst sie in die kochende Flüssigkeit gleiten. Es sollte jetzt 20 Minuten sprudelnd kochen. Danach ist Euer Seitan fertig und kann weiterverarbeitet werden. Es eignet sich hervorragend als Braten, als Beilage z. B. im Glasnudelsalat, als Burger oder als Füllung für Wraps. Mit einer etwas variierten Würzung könnt Ihr auch hervorragendes Gyros oder tolle Currywurst (Ganz oben im Bild) zubereiten.

Die Flüssigkeit mit dem Seitan könnt Ihr nun vorsichtig in die Vorratsdose füllen. Das Vleisch könnt Ihr im Kühlschrank bis zu 2 Wochen aufbewahren. Wir braten meistens die erste Portion direkt am ersten Tag an, die zweite Portion dann am zweiten Tag. Rezepttechnisch sind der Kreativität da ja keine Grenzen gesetzt.

Tipp: Wälzt das Seitan vor dem Anbraten in dem Vollkornmehl, dann wird es noch etwas knuspriger

Seitan in allen Variationen

Ihr könnt das Seitan direkt nach dem Kochen weiterverarbeiten, am besten lasst Ihr es auf einem Küchenkrepp vor dem Braten erstmal gut abtropfen. Ich habe ein paar Serviervorschläge hier mit eingefügt, noch mehr Rezepte findet Ihr täglich frisch in meinem Instagram-Feed.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!