Veganer Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn mit frischem Obst

Heute habe ich mal wieder ein leckeres Frühstücksrezept für’s Wochenende für Euch vorbereitet. Auf den Tisch kommt ein echter Klassiker mal ein Bisschen anders. Es gibt: Kaiserschmarrn.

Er ist superleicht zuzubereiten, sehr schmackhaft und gibt Euch die nötige Power für Eure Wochenendaktivitäten.

Das braucht Ihr

  • Schneebesen
  • Schüssel
  • Pfanne
  • Kochlöffel
  • Schöpflöffel

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 100 g Süßlupinenmehl
  • 1 EL Sojamehl (falls Ihr das nicht mögt/vertragt, packt einfach einen weiteren Löffel Süßlupinenmehl rein)
  • 800 ml Reismilch (Ihr könnt auch Hafermilch nehmen)
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • Öl zum Braten

Zubereitung

Veganer Kaiserschmarrn

Gebt alle Zutaten in die Schüssel

Gebt alle Zutaten in die Schüssel, rührt sie mit dem Schneebesen gut durch und lasst den Teig im Anschluss ca. 20 min ruhen. Dann lasst Ihr eine Pfanne mit Öl warm werden und rührt die Masse noch mal ordentlich durch.

Gebt nun ca. 3 Schöpflöffel Teig (Menge je nach Größe des Schöpflöffels und der Pfanne) in die Pfanne und bratet ihn an. Sobald er auf einer Seite stichfest ist, fahrt Ihr mit dem Kochlöffel durch und „zerreißt“ ihn in Stücke, gart ihn fertig und packt ihn auf einen Teller. Dann ist die nächste Portion dran.

Das wiederholt Ihr so lange, bis Ihr keinen Teig mehr übrig habt. Bei größeren Mengen, könnt Ihr den fertigen Kaiserschmarrn im leicht angeheizten Ofen zwischenlagern, damit am Ende nicht die Hälfte kalt ist.

Fertig! Guten Appetit!

Dazu serviert Ihr am besten frisches Obst, Nüsse oder Rosinen. Ihr könnt den Kaiserschmarrn auch mit Puderzucker oder Mandelsplittern bestreuen.

Lust auf Chiapudding? Das ultimative Rezept findet Ihr hier.