Jutebeutel-Rucksack

Da war es noch ein Jutesack

Was haben Nerds, Hipster, Rocker, Hip Hopper, Althippies, Models, Kaffeetanten, Banker, Sportler und Schulkinder gemeinsam? Ganz genau, sie alle tragen alle einen Jutebeutel-Rucksack. Man könnte sagen, die Dinger sind im Moment richtig en vogue.

Gehört Ihr auch zu den Leuten, die ihren alten Jutesack leid sind und gerne unterwegs die Hände frei haben? Habt Ihr Euren Turnbeutel während der Schulzeit immer gehasst und jetzt plötzlich Bock drauf, aber das Ding ist weg? Dann habe ich heute was für Euch!

Der Jutesack ist tot, es lebe der Turnbeutel!

Ihr braucht

  • Jutebeutel
  • Trennhäkchen oder Nagelschere
  • Nähnadel
  • Garn
  • Nähmaschine
  • Sicherheitsnadel
  • Geodreieck
  • Bleistift oder Schneiderkreide
  • Zwei Kordeln (je 165 cm lang)

Jutebeutel-Rucksack So wird’s gemacht

Trennt die Träger mit dem Trennhäkchen oder der Nagelschere von Eurem Jutesack ab, die braucht Ihr für Euer nächstes DIY-Projekt. Trennt die Nähte, die den Tunnelzug links und rechts zusammenhalten, auf und vernäht die nun offenliegenden Nahtzugaben mit einer sauberen Steppnaht ringsherum mit Nadel und Faden. Jetzt habt Ihr einen zwei saubere Tunnelzüge, die braucht Ihr nachher.

Mit der Nähmaschine näht Ihr nun die Hauptnaht rund um den Tunnelzug noch mal nach, beim Abtrennen der Träger habt Ihr sie sehr wahrscheinlich beschädigt, sie muss nun wieder gesichert werden.

Verseht beide Kordeln vorne und hinten mit einem festen Knoten und zieht sie mit der Sicherheitsnadel durch beide Tunnelzüge. Eine von links und eine von rechts. Jetzt sollten an beiden Seiten zwei Kordelenden heraushängen.

Schnappt Euch das Geodreieck und zeichnet an den beiden unteren Ecken des Beutels je ein sauberes Dreieck ein. Messt dazu von der Spitze aus an jeder Seite 6 cm und verbindet die Punkte mit dem Bleistift. Näht mit der Nähmaschine im mittleren Steppstich genau an der eingezeichneten Linie entlang. In der Mitte der Dreiecke platziert Ihr nun je ein sauberes Knopfloch.

Zieht den Jutebeutel-Rucksack zusammen und achtet darauf, dass alle Schnüre gleich lang sind. Zieht links und rechts je beide Knoten durch das jeweilige Knopfloch, sodass die Knoten auf der Vorderseite des Turnbeutels liegen. Verknotet die Enden, auf beiden Seiten sollte jetzt je ein größer Knoten über zwei kleineren Knoten sitzen.

Voilá: Fertig ist der Jutebeutel-Rucksack. Überziehen und losrocken!

Fertig ist der Turnbeutel!

Und weil ich lustige Dinge liebe, an dieser Stelle noch ein tolles Video für Euch. Kuckt Euch das unbedingt an! Selbstironie und so. tongue