Hallo liebe Freunde der gepflegten Online-Unterhaltung,

Flattr-Buttonnachdem ich lange hin und her überlegt habe, habe ich mich schließlich und endlich für einen Flattr-Account entschieden.

Ich halte das für eine interessante, nette Möglichkeit, anderen Bloggern, deren Beiträge einem gefallen, kleine Bonbons mitzugeben.

Wer Flattr nicht kennt: Es handelt sich dabei um eine Art Online-Bezahlsystem. Gefällt einem ein Beitrag, klickt man auf den Flattr-Button und kann direkt auf dem Flattr-Profil des Bloggers kleine Beträge an sein Flattr-Konto spenden. Diese Beträge kann der Blogger dann für seine Bewertungen sinnvoll weitergeben.

Erst mal in Google suchen

Flattr-ButtonWie jedes Mal, wenn ich etwas Neues in mein Blog einbinden möchte, folgte auf meinen Entschluss erst mal eine stundenlange Google-Suche. Denn leider gibt es auf WordPress noch keine Option dafür. Komplizierte Aktionen über FTP-Server, Proaccout-Käufe und Plugin-Downloads wollte ich mir auch dieses Mal lieber ersparen. Und siehe an, es gibt eine einfachere Lösung, die super funktioniert, und die  ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte!

Für diejenigen unter Euch, die mit englischen Texte ihre Schwierigkeiten haben, hier eine kurze Kompaktübersetzung:

Schritt 1/5: Man gehe auf sein WordPress-Dashboard.

Schritt 2/5: Man klicke auf „Einstellungen“

Schritt 3/5: Man klicke auf „Sharing“

Schritt 4/5: Man suche sich den Link „Neuen Dienst hinzufügen“ und klicke darauf.

Schritt 5/5: Man befülle die Felder:

  • Service-Name: Flattr
  • Sharing-URL: https://flattr.com/submit/auto?user_id=%username%&url=%post_url% <- (hierbei bitte den Begriff username durch den angelegten Usernamen auf Flattr ersetzen.)
  • Icon-URL: https://flattr.com/_img/icons/flattr_logo_16.png

Fertig ist der Flattr-Button unter den Beiträgen!

Flattr-ButtonDen Flattr-Button in der Seitenleiste meiner Homepage habe ich ganz normal über einen Bildlink hinzugefügt. Einfach ein schönes Icon basteln oder downloaden und über einen Photohost (z. B. http://www.imgimg.de) uploaden und den Bildlink einfügen. Natürlich könnt Ihr auch für den Beitragsbutton ein eigenes Bild verwenden, ich rate allerdings zu dem oben angegebenen Link, da dieser Button bereits größenmäßig perfekt angepasst ist.

Nun bin ich mal gespannt auf Flattr. Meinen ersten Flattr (oder mein erstes? wink ) habe ich bereits erhalten. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln! Ich hoffe, dass meine Anleitung ein kleines Bisschen Licht ins Dunkel der WordPress-Hilfeseiten bringt. smile

Recht <3lichen Dank für die Aufmerksamkeit!

Herbstliche Grüße sendet Euch

Anne